Projektraum Fotografie: Schöne Grüße aus der Rheinischen Straße

Ausstellung im Projektraum Fotografie Dortmund: Ansichten des Stadtumbaugebiets Rheinische StraßeDer Projektraum Fotografie in Dortmund startet mit einer Ausstellung ins neue Jahr: “Schöne Grüße aus der Rheinischen Straße” heißt die Fotodokumentation eines Stadtumbaugebietes im Dortmunder Westen. Die Präsentation umfasst Bilder, die seit Dezember 2011 auch in gedruckter Form in einem Postkartenbuch vorliegen. Gefördert wurde die Aktion mit Städtebau-Fördermitteln. Die Vernissage findet am 5. Januar statt.

Buch und Ausstellung

Das Viertel Rheinische Straße, in dem der Projektraum Fotografie ansässig ist, ist mit seiner engen Verwebung von Wohn-, Verkehrs- und Industrieflächen nicht nur aus fotografischer Sicht besonders interessant, sondern auch von der Stadt Dortmund zum Stadtumbaugebiet erklärt worden und damit einem raschen Wandel unterzogen. Daher haben sich Haiko Hebig, Gerhard Kurtz und Daniel Sadrowski vom Projektraum Fotografie entschlossen, eine Dokumentation des Stadtbilds von bleibendem Wert zu erarbeiten. Gleichzeitig war es ihr Anliegen, nicht nur im Viertel zu arbeiten, sondern dessen Bewohner aktiv in das Projekt einzubeziehen. Bei „Schöne Grüße von der Rheinischen Straße“ waren sie daher aufgerufen, den drei Fotografen ihre Lieblingsplätze zu zeigen, normalerweise unzugängliche Orte zu öffnen und Einblick in die Erarbeitung und Gestaltung eines Fotobuchs zu nehmen.

Das entstandende Buch ist Träger für 21 einzeln herauslösbare Postkarten und gleichzeitig ein vollwertiges kleines Fotobuch. Zu sehen ist eine kleine Reise durchs Quartier, die im Osten am Platz von Buffalo beginnt, im Westen an der Emscherbrücke endet und bei der der Blick immer wieder zwischen innen und außen und nah und fern wechselt. Haiko Hebig hat bisherigen Umbaumaßnahmen am Westentor, dem Übergang von der City zum Westviertel, und die industrielle Prägung des Viertels betrachtet. Gerhard Kurtz nahm die Perspektive des Flaneurs ein. Daniel Sadrowski zeigt Blicke aus privaten, kulturellen, gesellschaftlichen und religiösen Orten heraus auf das Quartier.

Das Buch ist nicht nur Dokument, sondern bietet auch Motivation, seine eigene Umgebung intensiver wahrzunehmen, sich stärker mit seinem Quartier zu identifizieren und gerne auch mit ein klein wenig Stolz Postkarten daraus zu verschicken und verschenken.

Ergänzt wird das Buchprojekt durch eine gleichnamige Ausstellung im Projektraum Fotografie. Ab dem 5. Januar 2012 ist dort eine größere Auswahl der im Rahmen des Projektes entstandenen Aufnahmen zu sehen.

Quelle: Projektraum Fotografie Dortmund

Bezugsquellen des kostenlosen Buches

Projektraum Fotografie
Huckarder Straße 8–12
Im Union Gewerbehof
44 147 Dortmund
Telefon 0 231 58 96 253 Quartiersbüro Rheinische Straße
Heinrichstraße 1
44 137 Dortmund
Telefon 0 231 533 76 16
Di 09:00–13:00 h
Do 14:00–18:00 h

RUHR.VISITORCENTER Dortmund
Am Dortmunder U
Leonie-Reygers-Terrasse 2
44 137 Dortmund
Telefon 0 231 502 94 50
Di–So 10:00–18:00 h Dortmunder Kunstverein
Hansastraße 2–4
44 137 Dortmund
Telefon 0 231 57 87 36
Di–Fr 15:00–18:00 h
Sa 11:00–16:00 h

Ausstellung

Projektraum Fotografie
Huckarder Straße 8–12
(Union-Gewerbehof)
44147 Dortmund

7. Januar bis 25. März 2012
Vernissage am 5. Januar 2012 um 19:00 Uhr


wallpaper-1019588
Unsere 4. Adventsverlosung – Kaffeejunkies aufgepasst :o)
wallpaper-1019588
„4 Berge – 3 Seen“: Mehrtagestour im Salzkammergut
wallpaper-1019588
Ubisoft eröffnet Anfang 2018 neues Entwicklungsstudio in Berlin
wallpaper-1019588
Tamagotchi erscheint fürs Handy!
wallpaper-1019588
Neue 2-Discs Edition zu Your Name. ab sofort vorbestellbar
wallpaper-1019588
Disco Boombox Vol. 1 (The Summer Edition) [RoNNy HaMMoND iN ThE MiXx] | free download
wallpaper-1019588
Camemburger mit selbstgemachtem Jostabeer-Johannisbeer-Chutney
wallpaper-1019588
Merrell Trail Glove 4 im Test. Erfahrungen bei der Trailrunning Wettkampfvorbereitung