Projekt Hochzeit: Startschuss / Project wedding: starting shot

Hi!!

Nachdem ich euch meinen Masterplan für die Hochzeit ja schon aufgeschrieben hab, bzw. eine Liste der DIY Projekte, hab ich heute ein paar Details für euch!!

Since I already gave you my masterplan for the wedding and a list of our DIY projects, today I have some details for you!

Als erstes wollten wir einmal eine Location finden – irgendwas nettes, gemütliches, nicht zu elegantes, aber etwas besonderes, und natürlich nicht teuer! Gar nicht so einfach…vor allem in Wien!! Haben dann auch im Waldviertel (wo Max her ist) gesucht, ein Hotel in Horn angeschaut und die Rosenburg, und dann haben wir zufällig Gallien entdeckt!

The first thing we wanted to have was the location – something cozy, beautifully, not too elegant, but something special, and certainly not expensive! Not easy to find, especially in Vienna! So we started searching in lower austria too (Max is from there), looked at a hotel in horn, at Rosenburg, and then we accidentially discovered Gallien (I think its Gaul in English)

Projekt Hochzeit: Startschuss / Project wedding: starting shot

Dieses kleine Dorf mitten im Wald gehört der Familie Toifl und hat uns sofort gefallen!! Die Atmosphäre dort ist einfach gemütlich, angenehm, man fühlt sich sofort wohl, und Moni und Bruno sind sooo nett – wir wussten gleich: da wollen wir heiraten!!

This small settlement in the middle of the woods belongs to the family Toifl and we immediately loved it!! The atmosphere is great and we felt at home instantly! Moni and Bruno are the nicest people you can imagine – we knew at once: we want to get married here!

Projekt Hochzeit: Startschuss / Project wedding: starting shotNachdem die Locationfrage geklärt war ging es ums Datum. Das war leicht, wir nahmen einfach eines an dem die Location noch frei und auch die Hütten zum übernachten verfügbar waren. Wir wollten eher im August heiraten als im Mai oder Juni, da das Wetter die letzten Jahre im August immer schöner war ;-)

Since the location was picked the next thing to fix was the date. This one was easy, we just chose one according to the availability of the location and the huts to stay for our guests. We wanted to marry in August, because the last years the weather was always better then than in May or June ;-)

Nachdem Location und Datum fix waren konnten wir dann auch unseren Gästen Bescheid geben!! Da das Datum in der Urlaubszeit liegt, haben wir das relativ bald gemacht, also doch schon 8-9 Monate vor der Hochzeit, in Form eines “Save the date”. Dieses haben wir selbst gestaltet und zu einem großen Teil auch elektronisch verschickt (spart Papier und Geld!):

Since we had a location and a date we could already invite our guests! The date was right in holiday season, so we did that early with a save the date (about 8-9 months prior to the wedding). We made that on our own and sent it electronically mostly (saves paper and money!):

Projekt Hochzeit: Startschuss / Project wedding: starting shot

Die Auswahl der Gästeliste war dann gar nicht so einfach – wir haben dann einfach einmal die wichtigsten Leute der Familie aufgeschrieben, die wichtigsten Freunde, und schwupps, waren wir bei 100 Leuten ;-) Die Location hat auch einen Seminarraum, in dem wir bei Schlechtwetter gefeiert hätten. Da hätten max. 90 Leute rein gepasst, wir mussten daher viele enttäuschen die nicht eingeladen waren… war schon schade, aber leider nicht anders möglich!

To make the guest list wasn’t easy – we wrote down the most important family members, the most important friends, and faster than we thought it was 100 guests long! ;-) The location had an indoor room for us too, but only for 90 guests, so we had to disappoint some in not inviting them… it was a pity, but not possible in another way!

Die Einladung haben wir dann ein paar Monate später verschickt (ca. ein halbes Jahr vor der Hochzeit). Auch selbst gemacht!! Wir haben sie einfach auf dickes Papier ausgedruckt und in schöne, lila schimmernde Kuverts (von hier) gesteckt. Einige davon dann persönlich übergeben, andere per Post geschickt.

We sent the invitations some months later (about half a year prior to the wedding). It was also self-made. We just printed it out on thicker paper, put it in a beautiful purple envelope (from here) and sent them (and delivered some personally)

Projekt Hochzeit: Startschuss / Project wedding: starting shot

Ich hab eine für euch fotografiert…zuerst außen mit dem Datum und dem Spruch “Wir streichen das wilde aus unserer Ehe” – weil wir schon seit über 11 Jahren zusammen sind (und ein bisschen vom Anhang – da standen dann Sachen drinnen wie was wir uns wünschen, Dresscode (nämlich keiner), Übernachtungsmöglichkeiten etc.)

I took a picture for you… the outside with the date and the saying “We take the wild out of our marriage” (as a concubinage in Austria is called “wild marriage”), as we are together since more than 11 years (with a bit of the attachment – there our guests could find information about our present wishes, dresscode (none), staying options etc.)

Projekt Hochzeit: Startschuss / Project wedding: starting shot

Und innen: / And inside:

Projekt Hochzeit: Startschuss / Project wedding: starting shot

Gut, das wars mal wieder für heute!! Ich wünsch euch noch einen schönen Tag!!

That’s it for now!! I wish you a great day!!

Projekt Hochzeit: Startschuss / Project wedding: starting shot

Link des Tages / Link of the day

Projekt Hochzeit: Startschuss / Project wedding: starting shot Schoko-Soja-Mousse
 Chocolate-Soy-Mousse



wallpaper-1019588
Kaufberatung-Darauf solltest Du bei Fitness Tracker und Sportuhren achten
wallpaper-1019588
To-do-Liste in der Arbeitswelt – für mehr Effizienz oder mehr Stress?
wallpaper-1019588
Adventskalender 2017: Türchen Nummer 8
wallpaper-1019588
Schnitzer – glutenfreies Urlaubsproviantpaket – Gewinnspiel
wallpaper-1019588
HERR, höre mein Gebet!
wallpaper-1019588
Wieder für Sandra
wallpaper-1019588
from tyrol to nyc | PAULMANN
wallpaper-1019588
Meer erleben mit Landal Ouddorp Duin