#Produkttest – HP Sprocket Plus Drucker


#Werbung


#Produkttest – HP Sprocket Plus Drucker



#HPPrinters –  HP Sprocket Plus …


Anfang Juli bekam ich die Möglichkeit über the Insiders an einer HP Drucker Kampagne teilzunehmen.

Dort standen 3 verschiedene Drucker zum Test.

Da ich mir erst im Frühjahr einen neuen All-in-One Drucker zugelegt hatte, kam für mich persönlich nur der Test eines sogenannten „Pocket Druckers“ infrage.

Ein Pocket Drucker oder auch Smartphone Drucker ist aufgrund seiner Größe, zum Mitnehmen und für Sofort Ausdrucke ideal.


Das Gerät wurde inkl. 30 Blatt Fotopapier ( HP ZINK™ Sprocket Plus) im Format 5,8 x 8,7 cm  einem USB Kabel und einer Bedienungsanleitung geliefert.

Somit stand einem sofortigen und ausreichenden Test nichts im Wege 😉


kinderleichtes Einrichten …


Mithilfe des beiliegenden USB Kabels lädt man den HP Sprocket Plus Drucker auf.

Zum Einschalten hält man den Ein-/Aus Knopf ca. 2 Sekunden lang gedrückt. Um den Sprocket Drucker nutzen zu können, lädt man sich die kostenlose App auf sein Smartphone.


Anklicken um

Das Einlegen des Fotopapiers funktioniert ebenfalls super simple …


Oberen Deckel durch hochschieben abnehmen – Fotopapier einlegen ( dabei das blaue Smartsheet mit dem Strichcode nach unten einlegen)- Deckel schließen und loslegen.


Personalisieren durch Emojis, Rahmen, Filter & co. …


Die Bilder können auf der App mittels Bilderrahmen, Text, Emojis, Aufklebern und/oder Filtern nach Herzenslust bearbeitet werden.

Diese Funktion wird ständig durch Updates erweitert und somit auf dem neusten Stand gehalten.


 Fotos kleben wohin man will …


Das HP ZINK ™ Sprocket Plus Fotopapier verfügt über eine selbstklebende Rückseite – somit hat man die Möglichkeit, die ausgedruckten Fotos direkt in ein Album oder wohin auch immer – zu kleben. Für ( Hochzeits-) Gästebücher etc. eine coole Sache.

Zudem sind die Ausdrucke laut HP wischfest, wasserabweisend und reißfest.


Kosten …


Der HP Sprocket Plus Drucker kostet im hp online Store – 159,90 € und ist somit nicht ganz billig.

Das Fotopapier kostet 11,90 € ( 20 Blatt ) – Das macht einen Preis pro Ausdruck von knapp 0,60 €


Fazit …


Dieser Drucker mag für viele eine tolle Erfindung sein und auch für kurzweiligen Spaß sorgen.

Mir persönlich sind die Kosten von 0,60 € für ein 2,3 x 3,4″ großes Bild definitiv zu teuer.

Zumal die Druckqualität meiner Meinung nach nicht gerade überzeugend wirkt.

Die Druckgeschwindigkeit liegt etwa bei 45 Sekunden pro Bild.

Wenn auch die Funktion, die Bilder als Sticker verwenden zu können, zum Teil noch ganz witzig erscheinen mag –

Emojis und Rahmen hingegen, sind für echte Fotoliebhaber dann doch eher unnötige Spielerei.

Interessant war es dennoch, auch wenn Preis/Leistung mich überhaupt nicht überzeugen konnte.



Der Beitrag #Produkttest – HP Sprocket Plus Drucker erschien zuerst auf maju-testet....


wallpaper-1019588
POLOLO: Sandmännchen-Geburtstag & Oster-Special + Verlosung
wallpaper-1019588
Pistazien Marzipan Kissen
wallpaper-1019588
Bilderbuch veröffentlichen mit „LED go“ den ersten Song aus ihrem neuen Album
wallpaper-1019588
Hamburg und die Geburtshilflosigkeit.
wallpaper-1019588
Die besten Tricks, um Benzin zu sparen, wenn Sie die Klimaanlage benutzen
wallpaper-1019588
Youtube will unrentable Kanäle löschen
wallpaper-1019588
Die schönsten veganen Adventskalender
wallpaper-1019588
PC Review: Disco Elysium – Wenn die Feder das Schwert ersetzt