Produkt der Woche - Die Delite Wetterstation

Produkt der Woche - Die Delite WetterstationDas wechselhafte Wetter des letzten Wochenendes läßt es natürlich nahe liegen, dass diesmal unsere Produktempfehlung der Woche die Delite Wetterstation ist. Ergänzt sie doch ideal ein wirklich echtes E.S. Sörensen Sturmglas. Denn bei letzterem ist leider die Anzahl der Plagiatoren steigend.
Was aber ist das besondere an der Delite Wetterstation. Sie besteht aus robustem Edelstahl und hält so auch dem rauesten Winterwetter stand. Man merkt eben, dass sie eben von den Nachfahren der Wikinger entwickelt wurde und das Konstruktionsbüro sich nicht im warmen Süden befand.
Mittels der mit gelieferten Schrauben kann man die Delite Wetterstation sowohl vertikal als auch horizontal montieren. Da nur die Instrumente gedreht werden müssen, geht dies natürlich auch ganz schräg.
Die Instrumente (Barometer, Thermometer, Hygrometer und Uhr) stammen aus den Händen des bekannten dänischen Designers Mogens Clausen. Die von ihm Mitte der 1980er Jahre entwickelten Instrumente tun heute wie vor über 30 Jahren ihren Dienst. Denn sie befinden sich ebenfalls in einem stabilen Edelstahlgehäuse und arbeiten bis auf die Quartzuhr auf Basis alter, seit Jahrunderten erprobter mechanischer Verfahren. Das hat auch für den Anwender den Vorteil, dass lästiger Batteriekauf und deren Entsorgung bis auf die eine Mignonzelle in der Quartzuhr entfällt.
Natürlich, das wollen wir hier nicht verschweigen, ist die Delite Wetterstation wie die Delite Weltzeituhr ein echter Hingucker. Beides, die Delite Wetterstation als auch die Delite Weltzeituhr eignen sich ideal für repräsentative Räume und geben diesen verständlicherweise ein ganz anderes flair, als eine elektronische Wetterstation aus dem Baumarkt je könnte.
Denn nicht ohne Grund fangen die Worte Kultur, Kunst und Können alle drei mit demselben Buchstaben an. Bekanntlich kommt Kunst von Können. Dies sie Können beweisen die dänischen Designer des Hauses Delite auch im zweiten Jahrzehnt des 21. Jahrhunderts täglich. So ist nachvollziehbar, dass daraus über die Jahre wie bei den beliebten Clausen Instrumenten ein Stück moderne Lebensart und Kultur geworden ist.
Sehr wahrscheinlich werden die Menschen auch in weiteren 30 oder gar 100 Jahren Gefallen an den Clausen Wetterinstrumenten haben. Aber ob es in zehn Jahren noch die heute manchmal regelrecht verramschten elektronischen Wetterstationen aus dem Baumarkt geben wird?

wallpaper-1019588
Die wichtigsten Fragen & Antworten zu Windows 11
wallpaper-1019588
15 schnell wachsende Bäume, denen Sie beim Wachsen zusehen können
wallpaper-1019588
Neues Tablet Chuwi HiPad Air auf dem Markt
wallpaper-1019588
Der Chitwan Nationalpark in Nepal– Der letzte Rückzugsort des Nashorns