Prison Architect Test/Review (Early-Access)

ss1 300x188 Prison Architect Test/Review (Early Access)

Aus der Reihe wie man Early-Access richtig macht, findet man Prison Architect, ein Tycoon Spiel das in diesem Szenario nicht so häufig Vorkommt.

In Prison-Architect baut ihr euer eigenes Gefängnis ihr bestimmt wie es auszusehen hat, welche Leute ihr einstellt und seit dafür Verantwortlich wenn es den Gefangenen nicht gut geht und diese Randalieren.

Wie in jedem guten Aufbau Spiel startet ihr bei Null und müsst alles selbst Bauen. Stromgenerator,Wasserleitung und all der Typische Kram. Schon bald Treffen die ersten Gefangenen ein und ihr seht ob alles so läuft wie Geplant. Die Gefangenen brauchen Essen, müssen sich Waschen können, brauchen Auslauf und ihr bestimmt wann was passiert. eine falsche Entscheidung und im riot 300x169 Prison Architect Test/Review (Early Access)Gefängnis wird es unruhig. Sobald das passiert kann die Hölle ausbrechen.

Der Größte Pluspunkt ist der Charme, obwohl die Gefangenen nur einfache 2D Figuren sind wirkt alles Eigen und Lebendig. Wenn eine Horde Gefangene sich zum Essen stürzt und woanders plötzlich Randale Ausbricht wirkt das alles richtig. Selbst wenn man dabei ist zu Verlieren hat man seinen Spaß beim Zugucken. Gefangene die den Wärtern die Schlüssel stehlen oder vor Wut die eigene Zelle demolieren.

Spaß gibt es also nicht nur beim aufbauen und Warten des Gefängnisses, sondern auch in den vielen kleinen Details, die einen immer wieder sagen lassen “Ach das kann Pasieren…?”

Die Entwickler “Mark Morris” und “Chris Delay”  bringen regelmäßig eine neue Version raus und berichten Detailliert was sich in der neuen Version geändert hat in einem extra Video. So wie die beiden Hauptentwickler hinter dem Projekt stehen wird es letztendlich ein gutes und gut durchdachtes Tycoon Spiel. Hier wird Feedback der Alpha Spieler Ernstgenommen und auch Angepackt. Ich selbst habe bereits einige Stunden im Prison Architect verbracht und Freue mich über jedes neue Update. Ich spiele es jetzt schon eine Längere zeit und man merkt die Updates deutlich. Die Gefangenen haben jetzt z.B. kleine Eigenschaften und Macken die dazu führen können selbst wenn alle glücklich sind, der Charakter dafür sorgt doch wahnsinnig zu werden und einen Aufstand anzuzetteln. Damit wird auch gleich das Sicherheitssystem noch wichtiger und wie man das Gefängnis aufbaut. Micromanagment ist natürlich auch wichtig. Welche Wäscherei kümmert sich um welche Zellen, wie sind die Laufwege der Wächter, sollte man mal wieder alle Zellen durchsuchen? damit die Gefangenen keine Spitzen Gegenstände oder Drogen Besitzen. All das hat Einfluss darauf wie gut es im Gefängnis läuft… und es ist Großartig…jetzt schon… der einzige Punkt der viele Abschrecken könnte ist der Preis….knapp 28€ kostet dieser Tycoon. Das Problem hier ist, dass wegen der vereinfachten Optik jeder der Prison Architect zum ersten mal spielt nicht weiß was im Hintergrund abgeht.

Fazit

Prison Archtitect ist ein großes und Komplexes Aufbauspiele daher gibt man sein Geld im Vertrauen das es fertig gestellt wird. Wer das Spiel interessant findet kann auch auf einen Steam Sale warten. Prison Architect ist auf jeden Fall ein sehr gutes Spiel aber ein 19,99€ Preis wäre sicherlich für die Masse Ansprechender.

Teilenfacebook Prison Architect Test/Review (Early Access)google Prison Architect Test/Review (Early Access) ss1 Prison Architect Test/Review (Early Access) 8

Spielspaß

100/10

Optik

70/10

Action

70/10

Pros

  • - Gut Durchdacht
  • - Liebevolle Details
  • - Einzelne Persönlichkeiten
  • - Sehr Komplex

Cons

  • - Hoher Preis

wallpaper-1019588
Venom
wallpaper-1019588
Algarve-Video wirbt für nachhaltigen Tourismus
wallpaper-1019588
The Postie präsentiert: FIBEL erweitern ihre „Kommissar“-Tour durch Deutschland
wallpaper-1019588
Steirische Bauernbund-Wallfahrt 2018 – Fotobericht
wallpaper-1019588
Kritische Lücke im FTP-Server ProFTPD
wallpaper-1019588
Neue Stoff-Eigenproduktionen und großer Stoffverkauf bei Fuchs & Kiwi
wallpaper-1019588
Herr Gisler und der Plan B
wallpaper-1019588
Das Ding mit dem Schrebergarten