Printeria Fotobücher

Dank Printeria konnte ich ein Fotobuch erstellen um somit die Leistung und den Service zu testen und ihn euch vorzustellen. Zu diesem Zweck habe ich ein Premium-Fotobuch Classic L erstellt und bestellt.

Zunächst mal zu den allgemein Daten:Man kann zwischen 24 und 48 Seiten wählen, allerdings kann die Seitenzahl während der Gestaltung angepasst werden. Benötigt man mehr Seiten, zahlt man für 4 Seiten 2,75€das Fotobuch Classic in Größe L (28,5cm x 19,2cm) kostet mit 24 Seiten 29,95€ und mit 48 Seiten 46,45€. Die einzelnen Seiten sind im Hochglanz und mit einem festen Hardcover-Einband.Die Gestaltung des persönlichen Fotobuches kann online oder offline geschehen. Für die offline-Gestaltung muss natürlich eine Software herunter geladen werden, die kostenlos zur Verfügung gestellt wird. Der Download ist unkompliziert, aber bei der Installation muss man schon genauer hinschauen. Hat man das allerdings geschafft kann man direkt ganze Ordner in das Programm laden. Das geht natürlich viel schneller, als die Bilder einzeln hochzuladen. Hier empfehle ich, dass man sich vorher genau überlegt, welche Bilder man verwenden möchte, sie in einem Ordner speichert und diesen dann direkt hochläd.Die Software bietet viele Möglichkeiten zu Gestaltung, wie Hintergründe und Muster, Texte können einfach eingefügt werden, aber es können auch eigene Hintergründe und designs verwendet werden. Wenn man sich eine weile mit dem Programm beschäftigt hat, findet man sich leicht zurecht und kann problemlos sein Fotobuch entwerfen.Ist das Buch so wie man es sich wünscht, läd man das Buch auf der Interseite komplett hoch, was eine ganze Weile dauern kann. Bei mir waren es etwa 20 Minuten, aber das ist natürlich auch von der Leistung des PCs abhängig. Die Herstellung und Lieferung an sich ging relativ schnell. Ich habe eine Woche auf mein fertiges Fotobuch gewartet und hier seht ihr mal das Ergebnis:Printeria Fotobücher
Printeria Fotobücher
Printeria FotobücherWährend der Erstellung des Buches habe ich eine Liste mit den Pros und Contras erstellt, die ich eben größtenteils schon genannt habe, aber ich möchte euch zur besseren Übersicht hier nochmal die positiven und negativen Seiten auflisten: positiv aufgefallen+ Bearbeitung offline möglich
+ Hochladen ganzer Bilderordner möglich -> dauert zwar seine Zeit, aber besser als das separate Hochladen der Fotos
+ umfangreiche Bearbeitungsmöglichkeiten: Vordrucke für Hintergründe, Rahmen, Muster, etc.
+ eigene Hintergründe, weitere Designs/Muster hochladen möglich
+ Bilder zuschneiden möglich
+ nach gewisser Einarbeitungszeit -> einfache Handhabung
(ich habe insgesamt 4 Tage immer mal wieder daran gearbeitet und am 2. Tag wusste ich wie was funktioniert)
+ Hinweise zur Qualität der hochgeladenen Bilder: wo eine schlechte Qualität angezeigt wurde sind die Bilder auch verpixelt
+ schnelle Lieferung: innerhalb 1 Woche
+ schickes Design in Hochglanzoptik
negativ aufgefallen- Bearbeitungssoftware installieren dauert etwas länger (einige Minuten) und ich musste etwas suchen, um herauszufinden wie ich es installiere und öffne -> für ungeübte Anwender sicherlich etwas schwierig, aber machbar- linkes Bild bearbeiten: Bearbeitungsfenster verschwindet zum Teil hinter linker Leiste -> evtl. Softwarefehler -> Bild nach rechts schieben und dann Bearbeitungsmodus anklickbar- auf Hochglanz-Seiten sind Fingerabdrücke sichtbar

Wie ihr seht, ist die Liste mit den positiven Sachen länger und das ist auch gut so. So soll es schließlich sein!
Alles in Allem: wenn man etwas Zeit investiert, hat man viele Möglichkeiten ein schickes Fotobuch zu gestalten.

wallpaper-1019588
Hilft eine SSD die Spielleistung zu verbessern?
wallpaper-1019588
Gesunde Himbeercreme Tarte (Vegan)
wallpaper-1019588
[Manga] Yakuza goes Hausmann [2]
wallpaper-1019588
15 pflegeleichte Zimmerpflanzen für Faule