Preview VULKAN Cross-Triathlon Schalkenmehren

Vulkan XTri

Am Samstag ist es so weit: Der crossige Teil der Triathlon-Saison setzt sich in der schönen Eifel in Schalkenmehren am gleichnamigen Maar fort. Zum sechsten Mal organisiert Lothar Kaspers mit seinem Team diesen Wettkampf, der über verschiedene Distanzen von kurzen Schüler-Sprints bis hin zur “Vulkan-Distanz” (1,5k – 32k – 10k) ausgetragen wird.

Das Setting könnte nicht schöner sein: Herrliche Vulkan-Eifel mit mehreren, fast kreisrunden Maaren, die den perfekten Spielplatz für so einen Cross-Triathlon bieten (ein an allen Seiten von steilen Bergen eingekesselter natürlicher See).

veranstaltung_gr

Das Rennen ist geradetzu sensationell besetzt: Neben dem Altmeister und ehemaligem Adevnture Racing-Konkurrenten Marc Pschebizin (letztjähriger Sieger) startet auch der frischgebackene Vize-Europameister Jens Roth, der Fünftplatzierte am Schluchsee, Andreas Theobald, sowie der Amateur-Europameister und Team-Kamerad Martin Schädle. Ich selbst habe die Startnummer 5 bekommen und werde es damit sehr schwer haben, diese Platzierung am Ende zu erreichen. Aber hier geht es ja auch nicht wirklich um viel und ich möchte vor allem Spaß haben. Und nur für die Kritiker unter den Lesern: Ja, natürlich werde ich – wie immer – mein Bestes geben!

xterra_logo_650x183px

Ich werde am freitag schon in die Eifel fahren, mir noch einmal kurz den Bike-Kurs anschauen und dann den Samstag und den Sonntag gemütlich die schöne Natur und die Ruhe aufsaugen. Kurz unterbrochen natürlich vom Rennen selbst, das zu einer eher unüblichen Zeit, nämlich am Samstag-Nachmittag um 16:00 Uhr, startet.

Ich freu’ mich auf jeden Fall, mal wieder “ordentlich in die Tasten greifen” zu dürfen. Drückt mir die Daumen! ;-)