Pressemitteilung des ZdE zum Auftritt von Pierre Vogel in Hamburg

Pressemitteilung des ZdE zum Auftritt von Pierre Vogel in HamburgHam­burg, 03.07.2011

Es wurde ange­kün­digt, dass der Isla­mo­fa­schist und Hass­pre­di­ger Pierre Vogel am 09.07.2011 in Ham­burg auf­tre­ten will.

Es ist sehr zu bedau­ern, dass so eine men­schen­ver­ach­tende Per­son immer noch die Frei­heit der Mei­nungs­äu­ße­rung aus­nut­zen kann, um sei­nen reak­tio­nä­ren und men­schen­feind­li­chen isla­mi­schen Glau­ben, beson­ders gegen Frauen, unter der Namen ‚Frie­dens­ak­ti­vist‘ zu verbreiten.

Wir, der Zen­tral­rat der Ex-Muslime (ZdE) haben durch unsere Auf­klä­rungs­ar­beit immer wie­der die Gesell­schaft und die deut­sche Regie­rung davor gewarnt, dass die Isla­mis­ten und deren Orga­ni­sa­tio­nen tat­säch­lich gegen die wirk­li­che Inte­gra­tion und gegen die Men­schen­rechte agie­ren. Die Scha­ria und die isla­mi­schen Gesetze sind mit den Grund­rech­ten und Men­schen­rech­ten nicht vereinbar.

Die Sala­fis­ten sind hun­dert pro­zen­tige Kora­n­an­hän­ger. Sie wer­ben für die Durch­füh­rung der isla­mi­schen Gesetze (Sharia) so wie es wort­wört­lich im Koran steht. Die Scha­ria heißt:

  • Geschlech­te­ra­part­heid, die Tren­nung der Frauen und Männer,
  • Ernied­ri­gung der Frauen, weil laut Koran die Frauen nur halb so viel Wert wie die Män­ner sind. Im Islam sind die Frauen halbe Men­schen und haben den Män­nern zu gehor­chen und zu die­nen, sonst müs­sen sie durch Män­ner bestraft werden.
  • Stei­ni­gung der Frauen und Män­ner wegen Ehebruch
  • Die­ben Hände abha­cken, sowie Auge um Auge, Zahn um Zahn Gesetze

…sowie viele andere abscheu­li­che Gesetze (in Koran Suren) die frau­en­feind­lich, kin­der­feind­lich und gene­rell men­schen­feind­lich sind.

Das Atten­tat in Frank­furt am Main im Februar 2011 wurde durch einen Sala­fist aus­ge­übt, wodurch zwei US-Soldaten ermor­det und zwei wei­tere ver­letzt wor­den sind.

Vor kur­zem wurde ein Fami­li­en­haus in Mön­chen­glad­bach durch die Anhän­ger von Pierre Vogel und unter der Füh­rung von Sven Lau in Flam­men gesteckt.

So wer­den die Men­schen, die gegen die Sala­fis­ten und deren Metho­den sind ein­ge­schüch­tert und unter Druck gesetzt.

Die Mord­dro­hun­gen der Isla­mis­ten in Deutsch­land und in ande­ren Län­dern gegen ihre Geg­ner sind wohl jedem bekannt.

Der Zen­tral­rat der Ex-Muslime kri­ti­siert die deut­sche Poli­tik, die so viel „Tole­ranz“ und Spiel­raum gegen­über isla­mi­schen Orga­ni­sa­tio­nen und Ver­bän­den erbringt.

Es fin­det immer noch unter dem Inte­gra­ti­ons­vor­wand die ‚Deut­sche Islam-Konferenz‘ statt, deren Ziel weit weg von der wirk­li­chen Inte­gra­tion der Mus­lime in Deutsch­land ist.

Daher haben wir genug Grunde, den Staat Ham­burg auf­zu­for­dern, die ange­kün­digte Ver­an­stal­tung durch Pierre Vogel in Ham­burg am 09.07.2011 zu verhindern.

Wir rufen gleich­zei­tig alle frei­heits­lie­ben­den Men­schen und Huma­nis­ten auf, gegen den Auf­tritt der Sala­fis­ten in Ham­burg zu protestieren.

Zen­tral­rat der Ex-Muslime
Post­fach 801152 51011 Köln
exmuslime[at]gmail.com
www.ex.muslime.de

« Ideen jenseits des GlaubensWunderheiler” Braco: Er kassiert Eintritt und steht nur stumm auf der Bühne »{lang: 'de'} Wikio Wikio

ähnliche Artikel:

  • Konferenz zum Internationalen Frauentag an der Universität Hamburg
  • Stellungnahme zur Pierre-Vogel-Veranstaltung
  • Pierre Vogel, der missverstandene Prophet
  • Protest gegen den geplanten Auftritt des salafistischen Predigers Pierre Vogel in Hamburg am 09.07.2011
  • Gegen Salafisten in Hamburg