Pre Nahrung – welche Säuglingsnahrung wirklich empfehlenswert ist

Pre Nahrung – welche Säuglingsnahrung wirklich empfehlenswert ist

Wenn du dein Baby nicht voll stillen kannst oder möchtest, kannst du auf industriell hergestellte Säuglingsnahrung zurückgreifen. Wichtig bei der Ernährung deines Säugling ist, dass in der Pre Nahrung alle notwendigen Nährstoffe in dem richtigen Umfang enthalten sind. Nicht jede Pre Nahrung ist gleichermaßen geeignet. Aus diesem Grund werden die Produkte regelmäßig von renommierten Prüfinstituten wie der Stiftung Warentest kontrolliert werden. Mit diesem Artikel möchten wir dir einen Ratgeber an die Hand geben, damit du für dich entscheiden kannst, ob und wenn ja welche Pre Nahrung du deinem Baby geben möchtest.

Pre Nahrung Inhaltsstoffe: was ist enthalten?

Eins vorab: Muttermilch ist die optimale Ernährung für deinen Säugling. Denn in der Muttermilch sind alle wichtigen Nährstoffe enthalten. Darüber hinaus stärkt sie das Immunsystem, hat immer die richtige Temperatur und ist immer und überall verfügbar. Die nach den Richtlinien der Europäischen Union bezeichnete Säuglingsnahrung stellt die einzige Alternative dar, sofern Stillen nicht möglich oder gewünscht ist.

Pre Nahrung – welche Säuglingsnahrung wirklich empfehlenswert ist

Insofern ist Pre Nahrung insbesondere dann eine gute Alternative, wenn sie der Qualität von Muttermilch möglichst nahe kommt. Für die ersten vier Lebensmonate eignet Anfangsnahrung mit der Bezeichnung " Pre " am besten. Denn diese sind in ihrer Zusammensetzung der Muttermilch nachempfunden. Zunächst einmal dürfen laut Gesetz keine künstlichen Zusatzstoffe wie Konservierungsstoffe, Farb- oder Aromastoffe verwendet werden. Darüber hinaus ist auch kein Gluten enthalten. In der Pre Nahrung wird typischerweise Kuhmilcheiweiß eingesetzt. Das Casein der Kuhmilch ist nicht gut verträglich und wird dementsprechend durch ein leichter verdauliches Molkeneiweiß ersetzt. Als Kohlenhydrat kommt in der Pre Nahrung ausschließlich Milchzucker (Lactose) zum Einsatz. Darüber hinaus ist per Gesetz festgelegt, dass die Anfangsmilch gewisse Mengen an Vitaminen und Mineralstoffen enthalten muss.

Das ist enthalten:

  • Leicht verdauliches Eiweißmolekül aus Kuhmilch
  • Milchzucker (Lactose) als einziges Kohlenhydrat
  • Vitamine, Mineralstoffe

Pre Nahrung für die ersten vier Lebensmonate

Die Säuglingsnahrung für die ersten Lebensmonate enthält immer den Zusatz "Pre". Diese Flaschenmilch kann von Geburt an bis nach der Einführung von Breien im ersten Lebensjahr verwendet werden. Die Pre Nahrung wird der Muttermilch nicht nur in Bezug auf die verwendeten Inhaltsstoffen nachempfunden, sondern auch in punto auf die Konsistenz, die nach Einrühren des Pulvers ähnlich dünnflüssig ist wie die Muttermilch. Menge und Trinkzeit richtet sich nach den Bedürfnissen des Babys, wodurch eine Überfütterung nahezu ausgeschlossen ist.

Mahlzeiten

Die Regelmäßigkeit der Mahlzeiten richtet sich nach dem Bedürfnis deines Kindes. Der kleine Magen muss erst wachsen, um größere Mahlzeiten aufnehmen zu können. Auf der Verpackung der jeweiligen Pre Nahrung wird auch immer das empfohlene Maß pro Mahlzeit und pro Tag aufgeführt. Falls du dir unsicher bist, solltest du vorab Rücksprache mit deiner Hebamme und/oder deinem Kinderarzt halten.

Pre Nahrung – welche Säuglingsnahrung wirklich empfehlenswert ist

Nach der Pre Nahrung: Säuglingsnahrung 1 und 2

Säuglingsmilchnahrung mit der Ziffer 1

Wenn dein Baby durch die normale Pre Nahrung nicht mehr satt wird, kannst du überlegen, auf die Säuglingsnahrung mit dem Zusatz "1" umzusteigen. Diese Säuglingsmilchnahrung entspricht in ihrer Zusammensetzung weitestgehend auch der Pre Nahrung, allerdings wird diese Nahrung auch mit einem Zusatz von zwei Prozent glutenfreier Stärke gemischt. Durch den Stärkeanteil wird diese Milch dickflüssiger und beim Verzehr entsteht ein größeres Sättigungsgefühl. Dein Baby kann diese Nahrung während des gesamten ersten Lebensjahres trinken, eine weitere Nahrungsquelle ist nicht notwendig. Falls du Beikost einführen möchtest, eignet sich diese Milchnahrung ab dem zweiten Lebensjahr.

Einige Hersteller verwenden neben Stärke auch noch weitere Kohlenhydrate wie den Haushaltszucker Saccharose, der bei der Nährstoffversorgung allerdings überflüssig ist.

Anders als bei der Pre Nahrung kann bei der Säuglingsnahrung 1 eine Überfütterung entstehen, welche sich auf das Gewicht des Babys auswirken kann. Wenn dir eine genfreie Herstellung aus ökologischem Anbau wichtig ist, kannst du dir die Anfangsmilch 1 von Holle genauer anschauen.

Säuglingsmilchnahrung mit der Ziffer 2

Die Folgemilch mit der Ziffer "2" kann laut Gesetzgeber ab dem fünften Lebensmonat zugeführt werden. Die Folgemilch 2 beinhaltet einen höheren Gehalt an Eiweiß, Kohlenhydraten sowie Mineralstoffen und soll dadurch die veränderten Bedürfnisse des Säuglings berücksichtigen. Im Ergebnis entsteht eine sehr hohe Nährstoffdichte, bei der es zu überlegen gilt, ob dies überhaupt notwendig ist.

Folgemilch darf bis zu 20 Prozent der Kohlenhydrate in Form von Saccherose enthalten. Viele Hersteller verzichten darauf. Das ist gut und sinnvoll.

Für Kinder, die ca. 12 Monate alt sind, wird darüber hinaus auch Flaschennahrung angeboten, die mit "Abendmilch" oder "Junior-Milch" tituliert wird. Mit zunehmenden Alter und spätestens mit dem ersten Lebensjahr lernt dein Baby, normale Lebensmittel zu essen. Mit ausgewogenen Mahlzeiten, die du für deine Familie und dich zubereitest, erhält auch dein Baby alle notwendigen Nährstoffe für eine gesunde Entwicklung. Die oben genannte Folgemilch ist dann also nicht mehr notwendig.

Welche Säuglingsnahrung ist empfehlenswert?

Es gibt unterschiedliche Hersteller für Pre Nahrung. Zu den beliebtesten zählt unter anderem Bebivita Pre, Beba Pre, Milasan Pre und Aptamil Pre. Im Jahr 2017 hat Stiftung Warentest Pre Nahrung genauer unter die Lupe genommen.

Pre Nahrung Testsieger

Unter den 15 geprüften Produkten wurde die Milasan Pre Anfangsmilch mit der Gesamtnote "gut (2,1)" als Testsieger bewertet. Sie konnte letztlich in allen Kategorien die meisten Punkte einfahren. Allerdings hat das Unternehmen laut Tester ein neues Rezept eingeführt - die geprüfte Rezeptur ist somit möglicherweise nicht mehr zu erwerben.

Das Testergebnis im Überblick:

Neben der Pre Nahrung von Milasan sind auch die Produkte Beba Pro Pre von Nestlé sowie das vergleichsweise günstige Bebivita Pre empfehlenswerte Alternativen.

Pre Nahrung HA für allergiegefährdete Säuglinge

Wenn du als Elternteil von einer Allergie betroffen bist oder schon ein Kind mit Allergie hast, besteht grundsätzlich ein erhöhtes Allergierisiko, welches aber einfach gemindert werden kann. Denn viele Hersteller bieten neben der normalen Pre Nahrung auch Säuglingsmilchnahrung mit dem Zusatz "HA" an, welche für dich die Qual der Wahl ist, sofern du - aus welchen Gründen auch immer - nicht stillen kannst oder möchtest. HA steht für hypoallergen und bedeutet, dass die Allergene in dem Produkt auf ein absolutes Minimum reduziert werden. Dadurch verringert sich auch die Gefahr, eine Allergie auszulösen. Die Pre Nahrung HA kann und sollte bei einem Allergierisiko in den ersten Lebensmonaten bedenkenlos als alleinige Nahrung gegeben werden. So ist die Wahrscheinlichkeit, eine Allergie auszulösen, geringer. Die Pre Nahrung HA unterscheidet sich in seiner Beschaffenheit nicht signifikant von herrkömmlicher Säuglingsnahrung. Lediglich die verwendeten Eiweiße sind bei dieser Babynahrung in Bruchstücke aufgespalten, wodurch seine geringe allergene Wirkung entsteht.

Hydrolysierte Nahrung

Falls dein Baby trotzdem allergisch reagieren sollte, kannst du auf ein hochgradig hydrolysiertes Produkt zurückgreifen. Hier sind die Eiweißbestandteile noch stärker aufgespalten, sodass eine Allergie nicht mehr ausgelöst wird. Das wird deinem Baby nicht besonders gut schmecken, da die Milch dadurch bitter wird. Falls du dich für eine hydrolysierte Babynahrung entscheidest, solltest du auf einen hohen Calciumgehalt im Pulver achten. Ein empfehlenswertes Produkt ist beispielsweise Neocate Infant Pulver, denn dieses Produkt basiert auf nicht-allergenen Aminosäuren, die keine allergische Reaktion auslösen können. Bei Säuglingsnahrung auf Sojabasis

Gegenüber einer Säuglingsnahrung auf Sojabasis bietet dieses Produkt den Vorteil, dass hier tatsächlich keine Allergie ausgelöst werden kann. Denn jedes vierte Kind mit einer Kuhlmilchallergie entwickelt auch eine Allergie gegen Soja.

Pre Nahrung HA Empfehlungen

Stiftung Warentest hat auch hypoallergene Anfangsnahrung untersucht und für zwei Produkte die Note "gut" vergeben. Zum einen für das Produkt Beba HA Pre als auch für Bebivita Pre HA. Nicht empfehlenswert aufgrund eines krebserregenden Stoffes soll hingegen das Produkt Combiotik Pre HA von HiPp sein.

Den gesamten Testbericht findest du hier.

Davon solltest du die Finger lassen: selbst hergestellte Säuglingsnahrung

Auch wenn industriell hergestellte Pre Nahrung nicht an die Qualität der Muttermilch herankommt, so versorgt sie dein Kind dennoch mit allen wichtigen Nährstoffen, die es für eine gesunde Entwicklung benötigt. Die Säuglingsnahrung wird streng kontrolliert und möglichst schonend produziert. Die Zusammensetzung von Pre Nahrung nachzuahmen ist nicht möglich. Denn jegliche Milch (egal ob Kuh- oder Sojamilch) sind aufgrund der Unverträglichkeit nicht für Säuglinge geeignet und können im schlimmsten Fall auch krank machen.



wallpaper-1019588
Arbeitsmarktbarometer Q3/2018
wallpaper-1019588
"Quakquak und die Nichtmenschen" / "Coincoin et les z'inhumains" [F 2018]
wallpaper-1019588
Günstige Reiseziele: Karte für teure & billige Länder [2018]
wallpaper-1019588
Wem schwörst du deine Treue?
wallpaper-1019588
Adventskalender Schweizer Familienblogs: Scherenschnitte als Geschenk- und Tisch-Deko
wallpaper-1019588
Future Astronauts Horizons Podcast Episode #027 // free download
wallpaper-1019588
Mit Fingerfuchs basteln in unter 20 Minuten |Gewinnspiel|
wallpaper-1019588
Ice Cube – That New Funkadelic (Live @ The Tonight Show starring Jimmy Fallon)