Prasselndes Feuer ohne Schornstein – der Bioethanol-Kamin

Bioethanol-Wandkamin

Bioethanol-Wandkamin © George Doyle/Stockbyte/Thinkstock

Vor allem wenn es draußen wieder kühler wird, steigt das Bedürfnis, es sich in der Wohnung oder dem Haus so richtig gemütlich zu machen. Für viele Menschen gehört auch ein Kamin dazu, in dem ein kleines Feuer vor sich hin flackert und ein uriges Ambiente verbreitet. Wer keinen Feuerholz-Kamin einbauen möchte oder zur Verfügung hat, der kann hier auf einen Bioethanol-Kamin zurückgreifen.

Bio als Option

Ein Feuerholz-Kamin ist die klassische Variante, um in der Wohnung die Wärme und den Anblick von einem Feuer genießen zu können. Nicht jeder möchte jedoch mit Holz ein Feuer machen oder hat die Möglichkeit, den Kamin samt Schornstein nachzurüsten. Der Bioethanol-Kamin ist eine perfekte Alternative. Es gibt beispielsweise 96-prozentiges Bioethanol bei www.hoefer-shop.de, das für die Nutzung des Kamins verwendet werden kann.

Einfache Funktionsweise und praktische Nutzung

Die Vorteile bei einem Bioethanol-Kamin bestehen nicht nur darin, dass kein Schornstein benötigt wird und es nicht zu einer Rauchbildung kommt. Auch das Entflammen ist deutlich einfacher als das Entzünden eines Feuers mit Holz. Das Bioethanol wird einfach in den dafür vorgesehenen und im Kamin integrierten Behälter hineingegeben und dann mit einem Stabfeuerzeug entflammt. Es ist geruchslos und die Flamme kann innerhalb kurzer Zeit wieder gelöscht werden. Wer sich also dafür entscheidet, spontan den Raum zu verlassen oder ins Bett zu gehen, der entzieht der Flamme einfach den Sauerstoff und schon geht sie aus. Ein weiterer Vorteil ist zudem die Anzahl an verschiedenen Ausführungen, die im Handel zur Verfügung steht. Da der Bioethanol-Kamin ohne Genehmigung auch in der Wohnung genutzt werden kann, gewinnt er immer mehr an Bedeutung und wird zu einem beliebten Dekorationselement.

Hinweise zur Nutzung des Bioethanol-Kamins

Inzwischen gibt es den Kamin sowohl im modernen als auch im klassischen Design, in kleinen und großen Ausführungen, zum Aufstellen oder zum Befestigen an der Wand. Wer nur eine kleine Flamme möchte, der kann eine Feuerschale auf den Tisch beispielsweise stellen. Wenig Platz nimmt dagegen ein Wandkamin ein aber auch große Bioethanol-Kamine stehen zur Verfügung. Egal, welches Modell angeschafft wird, es gibt einige Punkte, die bei der Nutzung zu beachten sind. Die Flamme von Bioethanol verbreitet nicht so viel Wärme wie ein Holzfeuer, kann dennoch Dinge entflammen. Daher sollte der Kamin mit ausreichend Abstand zu brennbaren Materialien und Produkten aufgestellt werden. Zudem ist für ausreichend Sauerstoff zu sorgen und die Flamme des Kamins sollte auf keinen Fall aus den Augen gelassen werden.


wallpaper-1019588
Heilung durch Ohrakupunktur
wallpaper-1019588
Du fehlst
wallpaper-1019588
Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen (2018)
wallpaper-1019588
Skitourenschuh: Tipps fürs Kaufen und Anpassen
wallpaper-1019588
Nix als bescheißen können unsere Politiker
wallpaper-1019588
Auflagen-Übersicht von altraverse!
wallpaper-1019588
Klimahysterie; Deutschland auf dem Weg zum Teuerland ohne Lebensqualität
wallpaper-1019588
Heute ist der Area 51 Raid, na, habt ihr schon was vor?