Präsentation der gängigen Solarspeichersysteme auf dem 1. Solar-Storage Day

Andreas Muntinga, Geschäftsführer der SolarAllianz Network SAN GmbH

Andreas Muntinga, Geschäftsführer der SolarAllianz Network SAN GmbH

Im Dreiklang einer nachhaltigen und zuverlässigen 24-Stunden-Energieversorgung ist die Speicherung von Strom das entscheidende Bindeglied zwischen dessen ökologischer Erzeugung und seiner effizienten Verwendung. Jedoch fehlt es den Akteuren vor allem im schnell wachsenden Stromspeichermarkt an Transparenz und direkten Vergleichsmöglichkeiten zwischen unterschiedlichen Systemen.

Die SolarAllianz Network SAN GmbH, langjähriger Experte für nachhaltige Energiekonzepte, und die Donauer Solartechnik Vertriebs GmbH, einer der größten Photovoltaik Fachgroßhändler und Systemanbieter in Europa, laden daher am 19. September 2013 zum 1. Storage Day zu Donauer nach Gilching. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung unter www.storageday.com aber zwingend erforderlich.

Ziel des Storage Day bei Donauer ist es, allen interessierten Teilnehmern einen Gesamtüberblick zu verschiedenen Stromspeicherlösungen in der direkten Gegenüberstellung zu verschaffen. Dabei spielt die Betrachtung der Bedürfnisse von Endkunden eine ebenso wichtige Rolle wie der technische Rahmen. Für Unternehmen bietet der Storage Day bei Donauer ein ideales Forum zum Austausch mit gegenwärtigen und potentiellen Partnern dieses dynamischen Marktsegmentes. Gewonnene Eindrücke und Ideen können direkt in die Weiterentwicklung von Produkten, den Vertrieb, das Marketing und den Service einfließen.

Solarstrom zu jeder Tageszeit und bei jedem Wetter nutzen

„Die Maximierung des Eigenverbrauchs von selbst erzeugtem Ökostrom, etwa über private Solaranlagen, ist nicht nur ökologisch sinnvoll, sondern auch wirtschaftlich. Eine wesentliche Herausforderung liegt aber im Versatz zwischen den Hauptzeiten für Stromerzeugung und Stromnutzung. Intelligente Speichertechnologien schließen diese Lücke und ermöglichen die Nutzung von selbst erzeugtem Ökostrom zu jeder Tageszeit und bei jedem Wetter“, erklärt Andreas Muntinga, Geschäftsführer der SolarAllianz. „Die
Speichertechnologie erhält somit bei allen Bemühungen um zukünftige Ökostrom-Strategien auch im größeren Rahmen eine Schlüsselposition. Mit Veranstaltungen wie dem Storage Day bei Donauer wollen wir dieses Potential gemeinsam verdeutlichen und bringen daher alle beteiligten Unternehmen an den runden Tisch.“

„Donauer setzt bereits seit mehr als einem Jahr auf Eigenverbrauchssysteme und hat sich damit aktiv auf den Paradigmenwechsel der Solarbranche vorbereitet. Der Absatz gibt uns recht, dass die Bevölkerung mehr Unabhängigkeit und erneuerbare Energien will“, so Stephanie Poetter, Leiterin Marketing bei der Donauer Solartechnik Vertriebs GmbH.

Während des ersten Teiles der Veranstaltung präsentieren insgesamt 9 Anbieter unterschiedlicher Energiespeicherprodukte je 15 Minuten lang ihre Lösung. Im zweiten Teil stellen sich die Unternehmen einer kritischen Fragerunde mit anschließender Diskussion. Das Publikum des Storage Day bei Donauer hat die Möglichkeit, die Diskussion aktiv mitzugestalten. Fragen an die Speicherhersteller können bereits im Vorfeld der Veranstaltung per E-Mail an [email protected] gesendet werden.

Programm des 1. Storage Day

Agenda des 1. Storage Day bei Donauer (Änderungen vorbehalten):
12:00 bis 12:30 Uhr Empfang und kleiner Imbiss
12:30 bis 12:35 Uhr Begrüßung durch die SolarAllianz Network SAN GmbH
12:35 bis 12:50 Uhr Vorstellung der Donauer Solartechnik Vertriebs GmbH
12:50 bis 13:10 Uhr Präsentation der Firma NEDAP
13:10 bis 13:30 Uhr Präsentation der Firma HOPPECKE
13:30 bis 13:50 Uhr Präsentation der Firma AKASOL
13:50 bis 14:00 Uhr kurze Pause
14:00 bis 14:20 Uhr Präsentation der Firma E3/DC
14:20 bis 14:40 Uhr Präsentation der Firma KOSTAL
14:40 bis 15:00 Uhr Präsentation der Firma BYD
15:00 bis 15:10 Uhr kurze Pause
15:10 bis 15:30 Uhr Präsentation der Firma BOSCH POWER TEC
15:30 bis 15:50 Uhr Präsentation der Firma LG CHEM
15:50 bis 16:10 Uhr Präsentation der Firma DONAUER
16:10 bis 16:30 Uhr Kaffeepause, Networking
16:30 bis 16:50 Uhr Fragerunde
16:50 bis 17:30 Uhr Offene Diskussionsrunde mit allen Referenten und Teilnehmern
17:30 bis 18:00 Uhr Zusammenfassung, Networking
Ende der Veranstaltung

Im Anschluss an den 1. Storage Day bei Donauer findet der 5. Solarstammtisch der Region Bayern statt. Hier können sich die Referenten und Teilnehmer noch bis ca. 21 Uhr in gemütlicher Atmosphäre weiterhin austauschen.


wallpaper-1019588
15 Upcycling Ideen: Gartendeko selber machen
wallpaper-1019588
Dürfen Hunde Mohn essen?
wallpaper-1019588
[Comic] Das Goldene Zeitalter [1]
wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Smartphone OnePlus Nord 2T 5G ab sofort bestellbar