Poulet au Beaujolais //Huhn mit Beaujolais & Zwiebeln

Poulet au Beaujolais //Huhn mit Beaujolais & Zwiebeln
Für 4-6 Personen1 Huhn in 8 Stücke zerlegt2 EL Öl2EL Butter125ml Hühnerfond1 Koblauchzehe zerdrückt2 Schalotten, kleingehacktSalz & frisch gemahlener Pfeffer24-30 kleine Zwiebeln, geschältMehlbutter* , aus 3EL Butter & 3EL MehlPetersilie, gehackt zum garnieren
Marinade:1Flasche Beaujolais Rotwein1Zwiebel in Streifen geschnitten1Möhre, in Scheiben geschnitten1Stange Sellerie, in Scheiben geschnitten1bouquet garni**1Knoblauchzehe in Scheiben geschnitten6 Pfefferkörner2EL Olivenöl
Infos:
Mehlbutter:Um klümpchenfrei Soße zu binden, verknetet man Butter und Mehl zu gleichen Teilen, zu einer glatten Masse. Gibt man diese in die kochende Soße, schmilzt die Butter und gibt nach und nach das Mehl frei.Bouquet garni:Ein mit Kochzwirn gebundenes Kräutersträußchen, bestehend aus Thymian, ggf. Rosmarin, Petersilienstengel und Selleriestengeln. Manchmal auch Salbei.
Zubereitung:
Marinade: Zubereitung in einem Topf. Wein, Zwiebeln, Möhren, Sellerie, bouquet garni und Pfefferkörner zum kochen bringen, 5Minuten köcheln und anschließend vollständig abkühlen lassen.
Dann das Öl in die Mischung rühren und das Huhn damit übergießen um es im Anschluss 12-24Stunden zugedeckt ziehen zu lassen. Wenn möglich, gelegentlich wenden.Nach der Marinade Zeit, das Huhn aus der Marinade nehmen und auf Küchenkrepp abtropfen lassen.
Die Marinade durch ein Sieb abseien und beiseite stellen. Das Gemüse und bouquet ebenfalls aufbewahren. In einem Schmortopf die Hälfte des Öls und der Butter erhitzen. Die Hühnerteile mit der Hautseite nach unten etwa 5min darin anbraten bis sie gut gebräunt sind. Dannach kurz wenden um sie auf der anderen Seite anzubraten.
Die Hühnerteile aus dem Topf nehmen und das bouquet sowie das zurückgestellte Gemüse hinein geben und unter gelegentlichem Rühren etwa 5min garen. Die Marinade dazu geben, zum kochen bringen und 5min köcheln lassen. Fond, Knoblauch, Schalotten, Salz, Pfeffer und das Geflügel dazu geben, Deckel drauf machen und alles im vorgeheizten Backofen bei 175°C (Gasherd Stufe 2) garen, bis das Hühnerfleisch zart ist. Die Garzeit beträgt bei einer Poularde etwa 30-45min – bei einem Suppenhuhn etwa 1h-1,5h. Zwischendurch weiteren Fond hinzugießen.
Das restliche Öl und die verbleibende Butter in einer Pfanne erhitzen. Die Zwiebeln hineingeben und mit Salz und Pfeffer gewürzt, 15min sautieren, bis sie weich sind. Die Pfanne von Zeit zu Zeit schwenken um eine gleichmäßige Bräune zu erzeugen.
Die Hühnerteile aus dem Topf nehmen, die Garflüssigkeit durch ein Sieb gießen. Gemüse und bouquet wegwerfen. Die Garflüssigkeit kosten und nötigenfalls einkochen bis sie einen kräftigen Geschmack hat. So viel Mehlbutter unterschlagen, dass die Sauce einen Löffelrücken dünn überzieht.
Abschmecken und die Zwiebeln sowie das Huhn hineinlegen. Dass ganze lässt sich sehr gut vorkochen und im Kühlschrank aufbewaren. Zum servieren einfach Topf erhitzen und mit frischer Petersilie garniert auftischen! Bon Appetit.

wallpaper-1019588
Bluetooth-Lautsprecherr Anker SoundCore 2 im Angebot
wallpaper-1019588
10 Zimmerpflanzen, die für Menschen und Tiere ungiftig sind
wallpaper-1019588
Vegane Hundeernährung?
wallpaper-1019588
[Manga] The Vote [1]