Potenzieller Tropischer Sturm RINA verlässt Yucatán - jetzt Florida im Visier (mit Live-Stream)

Potenzieller Tropischer Sturm RINA verlässt Yucatán - jetzt Florida im Visier (mit Live-Stream), Rina, Kuba, Yucatán, Florida, Riviera Maya, Cancún, Playa del Carmen, Mexiko, USA, Live Stream, aktuell, Oktober, 2011, Hurrikansaison 2011, Satellitenbild Satellitenbilder,
Satellitenbild Tiefdruckgebiet zwischen Yucatán, Kuba und Florida vom 17. Oktober 2011 vormittags
Credit: NASA/NOAA-Goes-Projekt

Das Tiefdruckgebiet, das in den vergangenen Tagen die Urlauber an der mexikanischen Riviera Maya (Cancún, Playa del Carmen) geärgert hat, ist nun definitiv in Bewegung und auch die letzten kleinen Störenfriede, die zu diesem System gehören, werden das Touristenparadies bald verlassen (Vielen Dank für die zahlreichen Informationen von vor Ort! Wir hoffen, alle e-mails zufriedenstellend beantwortet zu haben. Übrigens: Wenn Sie die Kommentar-Funktion hier auf der Seite benutzen, können auch unsere Leser direkt erfahren, was Sie zu berichten haben.).
Das System hat wie erwartet Kurs nach Norden eingeschlagen und seine nächste Station wird neben dem westlichen Kuba der Süden Floridas sein. Gut beobachten können Sie den Weg des potenziellen Sturms (60% Wahrscheinlichkeit für Bildung eines Tropischen Zyklons innerhalb der kommenden 48 Stunden) auf dem Live Stream Loop (klicken Sie auf das Bild, um zum Live Stream zu gelangen):
Potenzieller Tropischer Sturm RINA verlässt Yucatán - jetzt Florida im Visier (mit Live-Stream), Rina, Kuba, Yucatán, Florida, Riviera Maya, Cancún, Playa del Carmen, Mexiko, USA, Live Stream, aktuell, Oktober, 2011, Hurrikansaison 2011, Satellitenbild Satellitenbilder,
Satellitenbild Color Enhanced potenzieller Tropischer Sturm RINA vor Florida vom 17. Oktober 2011 vormittags
Credit: AccuWeather

Was zeigt uns dieses "Color Enhenced Satellite Image" eigentlich?
Ohne Sie mit allzu vielen Details zu verwirren: Es zeigt uns anhand der Farben die Temperatur und damit gleichzeitig die Höhe der Wolken (cloud tops) eines Systems oder Sturms. Üblicherweise erzeugen die höchsten Wolken die meisten und heftigsten Niederschläge.
Der Besuch durch ein Reconnaissance Aircraft sollte jetzt von der Kessler Air Force Base unterwegs sein, um das System zu untersuchen. Und dies soll kein Kurzbesuch werden, wie uns unsere Quellen mitteilen, sondern das Flugzeug soll sich den ganzen Nachmittag vor Ort aufhalten. Sobald die entscheidenden Daten eintreffen, werden wir vielleicht schon eine Veränderung des Status' des Systems erleben, da die Einschätzungen anhand der Satellitenbilder es bereits jetzt sehr nahe an einem Tropischen Sturm sehen. Möglicherweise wird die Stufe "Tropisches Tief" also glatt übersprungen werden. Aber das entscheidet das NHC.
Die Stormchaser / Hurricane Chaser von Hurricanetrack.com sind in ihrem HIRT Chevy Tahoe unterwegs nach Florida, um uns Live-Bilder des Geschehens zu liefern. Und wie gewohnt sind wir eingeladen, dabei zuzusehen:
Streaming Live by Ustream

wallpaper-1019588
12 Fehler bei der Gartenbewässerung und wie Sie diese vermeiden können
wallpaper-1019588
Die 11 häufigsten Fehler beim Gemüseanbau
wallpaper-1019588
17 Gartenpflanzen für Allergiker für einen freien Atem
wallpaper-1019588
16 Wasserpflanzen für den Teich im eigenen Außenbereich