Postfaktisch, Erfolgsrezept der Politik?

GfdS-Ranking zum Wort des Jahres 2016:
…und Sieger wurde am Freitag…

1. postfaktisch*
2. Brexit
3. Silvesternacht
4. Schmähkritik
5. Trump-Effekt
6. Social Bots
7. schlechtes Blut
8. Gruselclown
9. Burkiniverbot
10. Oh wie schön ist Panama. (soll das ein „Wort“ sein?)
______
*„Die Oxford Dictionaries“ haben das Wort „post-truth“ (postfaktisch), erstmals erwähnt in einem Essay 1992 am Mittwoch zum internationalen Wort des Jahres 2016 gewählt. Es sei im Zuge des Brexit und den US-Trump-Wahlen stark ansteigend verwendet worden. Jetzt fehlt noch das Jugend-Wort des Jahres und das Unwort des (kommenden!) Jahres mit dem Mitte Januar 2017 gerechnet werden muß..

Postfaktisch ist das Verhalten vieler Politiker und  Medien seit vielen Jahren. Nur in seltenen Fällen kamen sie mit nackten, harten Fakten und häufig wurden sie dafür bestraft. Es hat sie früher nicht gestört „postfaktisch“ zu handeln, auch wenn sie dies vehement bestritten hätten. Erst seit ihnen durch das wwweb eine wachsende „postfaktische“ Konkurrenz enstanden ist, wird dies als ein Problem erkannt und wahrgenommen. Seit sogar die altehrwürdige Dame TAGESSCHAU zu einer emotionalen Stimmungsschlampe verkommen ist sind offenbar alle Dämme gebrochen?

So soll vor allem mit dieser Bewertung „postfaktisch“ alles abqualifiziert werden, was vom offiziell verordneten politischen NATO-Mainstream abweicht und gleichzeitig nicht faktisch widerlegt werden kann oder soll.


wallpaper-1019588
[Comic] Malcolm Max [3]
wallpaper-1019588
Fliegen in Indien mit Air India, Go Airlines, Vistara und IndiGo
wallpaper-1019588
#1173 [Session-Life] Weekly Watched 2021 #39 – #46
wallpaper-1019588
[Comic] Gung Ho [2]