Post von der CIA - schon wieder wurde ich auf einer Pornoseite erwischt

Heute erhielt ich folgende Email:
Post von der CIA - schon wieder wurde ich auf einer Pornoseite erwischt
Diese Email stammt angeblich von einem CIA Mitarbeiter Ferdinand Knudsen. Schon der Name klingt mehr als unglaubwürdig.
Versendet wurde diese Email aus England. Wahrscheinlich brauchen die Engländer Geld für den bevorstehenden Brexit.
In dieser Email geht es um illegale Pornografie die ich mir angesehen haben soll. Und der Herr Ferdinand Knudsen hat alle Daten über mich.
Ich soll bis zum 8.April 10000$ in Bitcoins zahlen. Da hat wohl jemand zuviel Homeland geschaut.

Ich habe mir das Konto wohin ich die Bitcoins zahlen soll genauer angesehen.


Post von der CIA - schon wieder wurde ich auf einer Pornoseite erwischt
Bis jetzt ist noch niemand auf diese Scaremail hereingefallen und hat gezahlt.
Haben sie diese Email auch erhalten, zahlen sie nicht und löschen sie die Email.
Als Schutz vor diesen Bedrohungen empfehle ich Ihnen:
Sollten Sie einen Werbeblocker aktiviert haben, sehen sie nur die Textlinks zu den Sicherheitsprodukten.

Kaspersky Anti-Virus 2019

Unterstützen Sie meinen Blog durch eine Spende in Bitcoin oder durch einen Kauf bei Amazon an die folgende Adresse:
12PGwZCjwvPbdswp9pLmWMtkbn7wcFoKRh



wallpaper-1019588
Tag der Artischockenherzen – National Artichoke Hearts Day in den USA
wallpaper-1019588
Rasanter Start in die Frühlingszeit - mit Berg Go-Karts & Osterideen von Spielheld
wallpaper-1019588
Macht Instagram süchtig? Was Nutzer und Marketer wissen sollten
wallpaper-1019588
Ganzkörper Intervalltraining 1: All Inclusive-Workout
wallpaper-1019588
Wenn ich 73 bin ...
wallpaper-1019588
Wie Dankbarkeit zu mehr Glück führt (wissenschaftlich erwiesen)
wallpaper-1019588
Kerzenhalter selber machen – eine minimalistische Idee mit dem PINTOR von PILOT
wallpaper-1019588
Käsekuchen ohne Boden