Post aus meiner Küche: Pralinen und Cake-Pops

Ihr Lieben,

Ihr erinnert Euch bestimmt an die wunderbare Post aus meiner Küche Aktion, die JeannyRike und Clara ins Leben gerufen haben.

Drei Abende haben wir in der Küche gestanden und gemessen und gewogen,gematscht und gerührt, geschmeckt und getestet, gebacken und danach alles wieder zerbröselt :-)

Post aus meiner Küche: Pralinen und Cake-Pops

Mark und ich haben uns jeder einzeln für die Aktion angemeldet und haben jeder eine eigene Tauschpartnerin erhalten. Mark hat für Marion aus München leckerste Pralinen hergestellt und ich habe für meine TauschpartnerinSusanne Cake-Pops gebacken.

mmmh lecker!

 Hier kommen unsere Rezepte:

Weiße Schoko-Trüffel

Zutaten:

  1. ca. 170g Butter
  2. 600g weiße Schokolade
  3. 150g Sahne
  4. 6 EL Weißwein
  5. Pralinenhohlkörper (gibt es z.B. bei www.buecher-backen-kochen.de)
  1. Zuerst 400g der Schokolade langsam und bei kleiner Hitze mit der Butter und der Sahne unter rühren schmelzen. Danach mit dem Weißwein abschmecken.
  2. Die Masse erkalten lassen und dabei regelmäßig umrühren, bis die Masse Zimmerwarm und leicht zähflüssig ist.
  3. Dann in einen Spritzbeutel mit sehr kleiner Tülle geben.
  4. Dann vorsichtig die Hohlkörper damit füllen. (Am Besten erstmal mit einem testen, wenn die Masse zu warm ist, schmilzt der Hohlkörper.)
  5. Dann im Kühlschrank erkalten lassen.
  6. Die restlichen 200g langsam in einem kleinen Topf schmelzen lassen und die Öffnungen der Hohlkörper versiegeln.
  7. Erneut erkalten lassen und dann  die Pralinen mit der restlichen Schokolade überziehen. Dafür werden die Pralinen am besten mit einem Pralinenset vorsichtig in die Schokolade tunken und dann auf den Pralinengitter hin und her rollen bist die Masse erstarrt ist.
  8. Die Pralinen bis zum Verzehr kühl lagern und gekühlt servieren.

Schoko-RumTrüffel mit Olivenöl und Fleur de Sel

Zutaten:

  1. ca. 170g Butter
  2. 600g Zartbitter Schokolade
  3. 150g Sahne
  4. 6 EL braunen Rum
  5. 1-2 TL feinstes kaltgepresstes Olivenöl
  6. 1 Prise Fleur de Sel
  7. Pralinenhohlkörper Vollmilch oder Zartbitter
  1. Zuerst 400g der Schokolade langsam und bei kleiner Hitze mit der Butter und der Sahne unter rühren schmelzen. Dann den Rum dazu geben und mit dem Olivenöl und dem Salz abschmecken.
  2. Die Masse erkalten lassen und dabei regelmäßig umrühren, bis die Masse Zimmerwarm und leicht zähflüssig ist.
  3. Dann in einen Spritzbeutel mit sehr kleiner Tülle geben.
  4. Dann vorsichtig die Hohlkörper damit füllen. (Am Besten erstmal mit einem testen, wenn die Masse zu warm ist, schmilzt der Hohlkörper.)
  5. Dann im Kühlschrank erkalten lassen.
  6. Die restlichen 200g langsam in einem kleinen Topf schmelzen lassen und die Öffnungen der Hohlkörper versiegeln.
  7. Erneut erkalten lassen und dann  die Pralinen mit der restlichen Schokolade überziehen. Dafür werden die Pralinen am besten mit einem Pralinenset vorsichtig in die Schokolade tunken und dann auf den Pralinengitter hin und her rollen bist die Masse erstarrt ist.
  8. Die Pralinen bis zum Verzehr kühl lagern und gekühlt servieren.

Cake-Pops (weiß und dunkel)

Zutaten Grundteig:

  • 125 g weiche  Butter
  • 100 g Zucker
  • 1/2 Pck.  Vanillin-Zucker
  • 1 Pr. Salz
  • 3 Eier (Größe M)
  • 175 g Weizenmehl
  • 1/” Pck. Backpulver
  • 2 EL Kakaopulver
  • 1 EL Milch

Zutaten Ganache:

  • ca. 180g Butter
  • 300g Zartbitter Schokolade
  • 300g Weiße Schokolade
  • 150g Sahne
  • 6 EL braunen Rum
  1. Der Grundteig ist ein halbiertes Grundrezept für meinen Lieblingsmarmorkuchen. Dafür werden alle Zutaten (ausser Kakao) miteinander verrührt und zu einem glatten Teig verarbeitet.
  2. Dann die Menge halbieren und die hälfte des Teiges in eine kleine Backform geben und bei 175 grad 20-30 Minuten backen. (Garprobe)
  3. Die andere Hälfte des Teiges mit dem Kakao und der Milch mischen und ebenfalls zu einem glatten Teig verarbeiten und wie den hellen Teig backen.
  4. in dieser Zeit eine helle und eine dunkle Ganache zubereiten.
  5. Dafür die Zutaten jeweils zur Hälfte in einen Topf geben, mit jeweils 200g der Schokoldae mischen und eine Creme wie für die Pralinen herstellen und kalt stellen.
  6. Den erkalteten Kuchen in einer hohen Schüssel in ganz kleine Krümel zerbröseln.
  7. Dann die Krümel mit der Ganache vermischen und gut kneten.
  8. Dann aus der entstandenen Masse kleine Bälle von ca. 5cm Durchmesser formen.
  9. Kalt stellen und in dieser Zeit die restliche Schokolade schmelzen.
  10. Jetzt die Cake-Pop-Lollistiele (gibt es z.B. bei www.buecher-backen-kochen.de) in die Schokolade tunken und danach in die Bällchen stecken.
  11. Diese dann eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen.
  12. Nun werden die Kuchenbällchen einzeln vorsichtig mit der Schokolade überzogen und danach zum Trocknen in Steckmoos oder Styropor gestellt.
  13. Jetzt ist der Zeitpunkt, die Cake-Pops mit Streudeko o.Ä. zu verzieren.
  14. Gut fest werden lassen und dann geniessen!

 

P4240446
P4261552

P4261583
P4261567

P4260472
P4240451

P4240456
P4261560

P4261590

P4271612
P4271615

P4271624
P4271637

P4271654
P4271659

P4271660
P4271662

P4271663

P4271668
P4271673

P4271674
P4271678

P4271681
P4271679

cakepop
post


wallpaper-1019588
Digimon Adventure tri. Chapter 6 – Our Future hierzulande bald im Kino
wallpaper-1019588
Für kleine Ingenieure: Eichhorn Constructor PISTENRAUPE & VERLOSUNG
wallpaper-1019588
Tag des Likörs – der amerikanische National Liqueur Day
wallpaper-1019588
KEKSE!!!
wallpaper-1019588
Hello World: Neues Promo-Video veröffentlicht
wallpaper-1019588
Review: Comic Girls Vol. 1 | Blu-ray
wallpaper-1019588
Mondfinsternis in der kommenden Nacht
wallpaper-1019588
{Rezension} Heroes in Crisis 2 von Tom King, Clay Mann & Lee Weeks