Post-Abortion-Trauma

Über das PAT (Post-Abortion-Trauma) darf man nicht reden oder schreiben, da es das nicht geben darf in einer Gesellschaft, in der Abtreibung legal ist. (Wenn auch unter gewissen Bedingungen)Aber Frauen, die abgetrieben haben, können unter folgenden Symptomen leiden:
- Schuldgefühle und Scham- Nicht mitteilbarer Schmerz- Depressionen und niedriges Selbstwertgefühl fallweise bis zum Suizid- Entfernung von Freunden und Familie- Angst vor Gott, der sie für diese "unverzeihliche Sünde" bestraft oder bestrafen wird- Sexuelle Funktionsstörungen, Promiskuität oder Intimitätsprobleme- Probleme in der Beziehung zu ihren anderen Kindern (Überfürsorglichkeit bei gleichzeitiger emotionaler Distanz)- Tiefe Ängste- Alpträume (durch die Abtreibung bedingt), Flashbacks oder auch Auditionen eines schreienden Babys- Alkohol- und Drogenprobleme- Wunsch nach einem "Ersatzbaby"- Jahrestagsreaktionen: Trauer oder Depression am Tag der Abtreibung oder am Tag des ersten Geburtstermins- Wut oder Ausweichmanöver, wenn man auf Babys oder Abtreibung zu sprechen kommt
Diese Symptome können noch 10 Jahre nach einer Abtreibung auftreten. 

wallpaper-1019588
Aus dem Leben einer Unity-Entwicklerin – Interview mit Vanessa Lochmann von upjers
wallpaper-1019588
Bild der Woche: Schneerosen
wallpaper-1019588
One Way Einreise ohne Rückflug Ticket: 7 Wege zum „Weiterflug“
wallpaper-1019588
Vegane Ernährung – Die beste Entscheidung meines Lebens
wallpaper-1019588
Fast 27 Millionen Dollar für einen Magritte
wallpaper-1019588
Montagsfrage: Wutanfall statt Sonnenuntergang?
wallpaper-1019588
20 Jahre Musikschule Mariazellerland – Festakt – Fotos
wallpaper-1019588
Instagrams verräterisches DSGVO-Werkzeug