Popokultur - Die WR.UP von Freddy

´Nen knackigen Hintern in der Hose haben immer nur die anderen? Ach Quatsch, sag ich.  Denn dank Freddy aus Mailand ist der Traumpopo nämlich für jeden in greifbare Nähe gerückt.
Popokultur - Die WR.UP von Freddy
Frau sucht doch ständig irgendwas. Den perfekten Teppich, der zur Couch, zum Boden und zum Lieblingsprint an der Wand passt. Oder filzt regelmäßig die Auktionen auf Ebay, um für die Knüllertasche Kensington von Mulberry nicht den Neupreis vom Gegenwert eines Kleinwagens zahlen zu müssen. Oder eben, wie in meinem Fall, eine richtig knackig sitzende Leggins, in der man angezogen und nicht wie eine 22-jährige Möchtegern-Pippi-Langstrumpf aussieht.
Kurz gesagt, ich wollte eine Stoffhose, die den Bequemlichkeitsfaktor einer Leggins in der Optik einer Erwachsenenhose besitzt. 
Bei Freddy in Mailand (Via Gesù 11) wurde ich schließlich fündig. Das italienische Fitnessmodelable gibt es zwar schon seit 40 Jahren, aber dem jüngsten Firmenzuwachs sieht man das ganz und gar nicht an: Mit der WR.UP-Linie hat Freddy mit einer einzigen Hose all das umgesetzt, was Frauen sich direkt nach der großen Liebe und einem eigenen Katzenbaby wünschen: Eine kurvige, straffe Figur mit einer Hose drumherum, die nicht zwickt.
Und das Beste ist, dass es die WR.UP in gefühlt 100 Farben als Jeans, Leggins oder Short in jeder erdenklichen Passform gibt. Egal, welche Hosenlücke man in seinem Kleiderschrank schließen möchte, mit Freddy´s WR.UP klappt es.
Popokultur - Die WR.UP von Freddy
Die Fotos der aktuellen Herbst/Winter-Kollektion sind ja wohl mal der Knüller, oder? Und weil ich sie so spitze finde, habe ich mir gedacht, ich organisiere meinem Allerwertesten auch mal so eine vernünftige Präsentationsfläche. Also habe ich mir eine Classic Freddy Pant in dunkelgrau bestellt. Nach dem Auspacken bin ich zwar erst einmal erschrocken, weil das gute Stück so winzig ist und nach Kleinkindbekleidung aussieht. Ich war mir hundertprozentig sicher, da niemals im Leben reinzupassen. Aber der Stoff ist extrem strechtig und -schwupps- war ich drin in meiner Kinderhose. 
Man kann also ruhig seine normale Konfektionsgröße bestellen - auch wenn man die Hose, die vor einem liegt instinktiv seiner Nichte schenken möchte. Angzogen ist die Leggins übrigens dank Gesäßtaschen, Reisverschluss und Gürtelschlaufen dann doch eine Erwachsenenhose.
Popokultur - Die WR.UP von Freddy
Und bequem ist die, mannomann. Ich bereue es mittlerweile überhaupt nicht mehr, für eine Stoffhose zackige 79,90 € gezahlt zu haben. Die Hose sitzt dank Anti-Rutsch-Gummiband schön auf der Hüfte und formt einen zauberhaft runden Popo. Dafür sind in der Hose seitlich am Hintern gummiähnliche Partien eingenäht. So bleibt alles an seinem Platz.
Auch wenn das jetzt etwas nach Presswurst klingt, so fühlt es sich nicht an. Keine Sorge. Man trägt eine weiche, eng anliegende Stoffhose und hat darin einen super Hintern. That´s all.
Popokultur - Die WR.UP von FreddyPreistechnisch muss man mit 59,90 € für eine Short und mit bis zu 129,00 € für eine Jeans rechnen. Dazu kommen noch 12 € Versandkosten.
Klar, das ist viel Geld. Daher habe ich auch einen Schnäppchentipp für euch: Schaut euch doch einfach mal die Modelle aus der Classic-Collection vom Sommer 2015 an - da ist das Modell, das ich mir gekauft hatte gerade auf 44,50€ reduziert. Na, das ist doch mal was!
Ich werde mich jetzt in meinen Neuerwerb hüllen und damit die Tanzfläche rocken. Und ihr so am Samstagabend?Popokultur - Die WR.UP von Freddy
Quelle: Alle Fotos bis auf das erste von freddy.com