Politische Bildung – Warum soll ich wählen gehen?

Die Bundestagswahl steht mal wieder bevor? Oder es ist Landtagswahl? Da sollen wir Menschen wählen, mit denen wir uns zwar nicht identifizieren, aber doch irgendwie dahingehend vertrauen, dass sie uns und unser Land geschickt, sozial und ökonomisch wachsend leiten.

Warum ist es wichtig, wählen zu gehen

Das ist das Prinzip der Demokratie, in der sich gewählte Menschen um das Gemeinwohl sorgen ... und zwar durch ständiges Debattieren und Diskutieren.

Auch wenn sich in den letzten Jahren eine immer stärkere Politikverdrossenheit entwickelt und das Vertrauen in die Politik abnimmt, so sind es dennoch die Wahlen, die uns den direkten, demokratischen Zugang geben, Einfluss zu üben. Einfluss, wie sich unsere Gesellschaft entwickeln soll. Einfluss, welche Menschen für Deutschland ihre Stimme erheben. Einfluss, welche Werte verfolgt und vertreten werden.

Sich identifizieren mit Werten einzelner Parteien

Es fällt mir mehr und mehr schwer mich mit den Werten und Zielen einzelner Parteien zu identifizieren und auch ich Zweifel stark an der noch tatsächlichen Funktionsfähigkeit unseres Demokratie. Doch auch wenn ich meine Stimme keiner Partei oder einer bestimmten Person geben kann, so kann ich dennoch Deutschland und der politischen Gemeinschaft signalisieren, dass ich wohl verfolge, was sie da so treiben.

Denn gehe ich nicht zur Wahl, gebe ich jenen Politikern Futtern, die uns weiß machen wollen, Deutschland ist mehr und mehr uninteressiert am Politischen. Eine abgegebene Stimme ist eine abgegebene Stimme. Wofür sie steht und was sie ausdrückt, ist Interesse und Aufmerksamkeit ... und das sind Charaktereigenschaften, die von einem emanzipierten und kritischen Sozialbürger erwartet werden.

Ich zweifle auch immer mehr an, in wieweit Wahlergebnisse tatsächlich noch eines qualitatives Abbild der gesellschaftlichen politischen Meinung widerspiegeln. Dennoch gehe ich wählen. Denn meine Stimme, die ich bei der Wahl abgebe ist meine Stimme Einfluss zu üben.

Unabhängig davon, wie weitreichend dieser Einfluss noch sein mag. Unabhängig davon, dass ich auf neue, sich etablierende Bürgerbeteiligungsverfahren vertraue, die das politische Beziehungsgeflecht der deutschen Gesellschaft verändern werden. Ich gehe wählen. Denn die freie, unabhängige, geheime, transparente Wahl ist Zeichen der Demokratie.

Geh ich wählen, so zeige ich Interesse

Und zwar Interesse daran, was mit mir und meiner Gemeinschaft passiert. Denn schließlich haben sich die gewählten Vertreter um das Wohlergehen der Bürger zu sorgen. Gehe ich nicht wählen, so kann es auch ausgelegt werden, als sei es mir egal, von wem ich ‚regiert' werde. Das ist Passivität. Das ist Gesellschafts-Verdrossenheit.

Und genau das ist das, was uns Politiker vorwerfen. Genau so etwas macht fanatische Populisten in einem Land stark. Das ist das, wodurch sie sich selbst versuchen zu legitimieren. Um dem vorzubeugen, ist es wichtig die eigene Stimme abzugeben.

Ob für eine Partei, eine Person oder als ungültigen Wahlzettel. Ich selbst hab die Wahl, was ich wähle und unterstützen möchte. Doch dazu muss ich erstmal wählen gehen. Sich der Wahl zu verweigern, ist eine Verweigerung seiner Verpflichtung als Bürger eines Staates.

Haben Sie Fragen, Anregungen, Kritik oder einen Fehler gefunden? Fehlt Ihnen ein Thema, über das wir berichten sollen oder ein Ausmalbild, welches wir erstellen sollten? Sprechen Sie uns gerne an!



wallpaper-1019588
[Comic] DC New Frontier – Schöne, neue Welt (Absolute Edition)
wallpaper-1019588
[Comic] Samurai [4-6]
wallpaper-1019588
Review: Lupin III. TV-Special Collection [Blu-Ray]
wallpaper-1019588
Gelber Tee: Wirkung, Zubereitung & Mehr