Politik und Medien erfreuen sich an der Finanzierung der Masseneinwanderung, inkl. Familiennachzug, durch den Steuerzahler

Politik und Medien erfreuen sich an der Finanzierung der Masseneinwanderung, inkl. Familiennachzug, durch den SteuerzahlerSchon immer ist die SPD dafür bekannt gerne Steuern zu erhöhen, diese dann in ihrem Sinn für Ideologien umzuverteilen um im Endeffekt die eigene Klientel zu schädigen. Die Wahlergebnisse zeigen die eindeutigen SPD Fehler schonungslos auf. Aber auch die CDU weiß, dass die Politikführung ihrer Parteivorsitzenden und Kanzlerin nur über Steuereinnahmen zu finanzieren ist. Gewünschte Masseneinwanderung und eine überstürzte, völlig unnötige Energiewende muss der Steuerzahler finanzieren. So kommt es wenig überraschend, dass die SPD Steuererhöhungen für Diesel, Benzin und Heizöl fordert. Wiedereinmal interessiert es der Partei wenig, dass sie hiermit ihre ehemalige Stammwählerschaft besonders trifft. Die SPD macht somit unverhohlen klar, dass Steuererhöhungen für Masseneinwanderung und Energiewende unabwendbar sind. Ebenso weiß es die CDU, nur sie arbeitet geschickter und lässt die Katze nicht sofort aus dem Sack. Nur Umverteilungen zu Gunsten der Migration funktionieren nicht dauerhaft und sind lediglich dem derzeitigen Steuereinnahmenüberschuss zu verdanken. Mit dem einknicken der Konjunktur, immer größer werdender Staatsverschuldung, weiteren ungebremsten Migrantenzulaufs und den staatskatastrophenähnlichen Familiennachzug wird sich das staatliche Abgabenkarussell jeglicher Couleur kräftig anfangen zu drehen.

Einen Vorgeschmack auf dem zu erwartenden großen Familiennachzug, der mit Sicherheit eintreten wird, gibt der Kölner-Stadtanzeiger in einem freudestrahlenden Bericht über die Zusammenführung einer syrischen Großfamilie. Auf dem in den Bericht dargestellten Foto handelt es sich um 9 Personen und es ist davon auszugehen, dass es sich bei arabischen Familien durchaus um den Normalfall handelt. Natürlich lebt die Familie in Deutschland von Sozialhilfe und diese ist für Großfamilien so auskömmlich, dass arbeiten noch nicht einmal der Notwendigkeit entspricht. Aufgrund der abgebildeten Personen auf dem Foto, versuche ich mal die monatlichen Kosten zu rekonstruieren:

Elternpaar 2 x 374€
Kinder 1 x 332€, 2 x 316€, 4 x 296€
Kindergeld 2 x 194€, 1 x 200€, 4 x 225€

Geldleistungen monatlich gesamt: 4.384 Euro

Erstattete Kosten für Warmmiete 1.360 Euro

Zusammen: Monatliche Fixkosten von 5.744 Euro

Durchschnittlich verbraucht ein Mensch zur Zeit ca. 4.000€ im Jahr für Arzt, Medikamente, Krankenhaus usw. in Deutschland

5.744€ x 12 + 4.000 x 9 Personen = 104.928 Euro jährlich

Hierzu kommen noch diverse Kosten für Kinderbetreuung, Schule, Deutschkurse, Integrationskurse, Ausbildung, Taxifahrten, Möbel, Kleidung etc.

Wenn hierfür mal eine, wahrscheinlich zu niedrige, Summe von jährlich ca. 100.000 Euro bei 9 Personen angenommen wird, ergeben sich rund 200.000 Euro jährliche Kosten für eine syrische Großfamilie.

Nun kann keiner von der politischen Seite voraussagen, wie viele neue Sozialhilfeempfänger der Familiennachzug bringt, wahrscheinlich will es die Politik auch gar nicht darstellen. Wenn mal davon ausgegangen wird, dass ca. 300.000 Familien zusammengeführt werden und nicht jede Familie so extrem „Kinderreich“ ist, bleiben die Kosten trotzdem enorm. Angenommen der finanzielle jährliche Aufwand beträgt pro Familie „nur“ 100.000 Euro, dann sind es bei 300.000 Familien immer noch 30 Milliarden jährlicher Aufwand, der aus dem Steueraufkommen und den Sozialversicherungen zu finanzieren ist. Unabhängig der Familienzusammenführung strömen jährlich weitere neue Menschenmassen in das Land, die alle eine Vollalimentierung benötigen. Kosten die noch mal bis zu 50 Milliarden jährlich betragen.

Vielleicht sollten die vielen „Gutmenschen“, insbesondere die an der florierenden Asylindustrie nicht verdienen, etwas von ihren „Asylfreudenträumen“ herunterkommen, denn auch sie müssen den politischen Wahnsinn bezahlen. Auch bei der Familienzusammenführung verhält sich die SPD uncleverer als die CDU, sie plädiert offen für immer mehr sozialhilfeabhängige Migranten. Die CDU holt ebenfalls die Migranten in das Land, doch möglichst heimlich und versteckt. Die unverblümte Wahrheit ist ebenfalls, dass der Mittelstand und auch die sozial Schwachgestellten die Migration bezahlen müssen. Speziell für alle sozial Schwachgestellten bedeutet jegliche Art der Migration Konkurrenz, sei es bei den sozialen Leistungen als auch bei verfügbaren Arbeitsstellen. Es gibt immer noch viele traditionelle SPD und CDU Wähler, doch verblieben sind diesen Parteien nur die Menschen, die keine Tatsachen erkennen oder erkennen wollen. Merkel als Verursacherin und Anführerin in einer neuen, möglichen GroKo wird die Einwanderung in die Sozialsysteme nicht verhindern. Es wird weitergehen und den Sozialstaat ausbluten lassen. Die nächsten Abgabenerhöhungen und Sozialkürzungen sind nur eine Frage der Zeit, denn sie müssen kommen, die Dauermigration verlangt es.

Hier der freudestrahlend geschriebene „Gutmenschenbericht“ aus dem Kölner Stadtanzeiger zum nachlesen

Ein fast alles aussagender Passus aus dem ksta-Artikel, wie von der Politik mit Steuergeldern und Sozialkasseneinnahmen umgegangen wird:

Mit einer neuen Wohnung auf eigenen Beinen stehen
Geld sei nicht das Problem. Aufgrund der großen Kinderzahl sei die Familie über die Sozialhilfe, die vom Jobcenter gezahlt wird, relativ gut abgesichert. Sie darf bis 1360 Euro an Warmmiete ausgeben. „Wir kümmern uns von der Flüchtlingshilfe auch um das Ausfüllen der Formulare und sichern die Einkünfte für Vermieter.“
Quelle: www.ksta.de

Der Familiennachzug und seine Folgen

Familiennachzug: Nicht vorhersehbar, wie viele Menschen noch kommen werden


wallpaper-1019588
Jobradar, Ausgabe des 1. Quartals 2018
wallpaper-1019588
Monchique: Deutsche retten Esel-Flüsterer Robert
wallpaper-1019588
Der Traum vom anderen Job – Neue Karriererichtung mit Coach
wallpaper-1019588
Vortrag halten auf Konferenzen
wallpaper-1019588
Mehrfach-Hühnergott
wallpaper-1019588
Vegane Kichererbsen-Süßkartoffel Suppe
wallpaper-1019588
Botschaft der Schönheit Gottes 76
wallpaper-1019588
Botschaft der Schönheit Gottes 75