Poleposition für Österreich in Monaco: Adel genießt Parker-prämierten Wein

Poleposition fŸr …sterreich in Monaco: Adel genie§t Parker-prŠmierten Wein

BILD zu TP/OTS – Pünktlich vor dem Formel-1-Wochenende in Monaco wurde Fürst Albert II. Österreichs erster 100-Parker-Punkte-Wein überreicht. Der prämierte Tropfen vom Traditionsbetrieb Nikolaihof Wachau wurde von Weinbauer-Filius Martin Saahs im Rahmen des 21. Fußball-Benefizspiels des “Star Team for Children” übergeben. Dieses Foto darf nur im Zusammenhang Starteam for the Children Monaco (Charity von Fürst Albert II) verwendet werden. Fotocredit: Tirol Werbung GmbH

Mautern an der Donau (TP/OTS) – Pünktlich vor dem Formel-1-Wochenende in Monaco wurde Fürst Albert II. Österreichs erster 100-Parker-Punkte-Wein überreicht. Der prämierte Tropfen vom Traditionsbetrieb Nikolaihof Wachau wurde von Weinbauer-Filius Martin Saahs im Rahmen des 21. Fußball-Benefizspiels des “Star Team for Children” übergeben. Beim Event zugunsten benachteiligter Kinder, bei dem das Team von Albert II. auf das des Formel-1-Piloten Fernando Alonso traf, wurde angeregt über den Sensationspreis für den Wein diskutiert. Der Fürst zeigte sich erfreut, beim Grand Prix am Sonntag vom “biodynamischen Formel-1-Sieger der Weine” probieren zu dürfen.

Mitte Mai hatte die Weinbewertung des weltweit angesehenen Weinvirtuosen Robert Parker jun. im renommierten Fachmagazin “The Wine Advocate” für eine Sensation gesorgt. So konnte der “Riesling Vinothek 1995″ die selten vergebene Höchstnote von 100 Parker-Punkten erreichen – ein absolutes Novum für einen österreichischen Wein. Der edle Tropfen, der nach 17 Jahren Holzfassreifung in Flaschen gefüllt wurde, ist außerdem der erste höchstprämierte trockene Riesling der Welt, sowie der erste trockene 100-Punkte-Weißwein aus dem deutschsprachigen Raum. Dieser außergewöhnliche Ritterschlag hatte national und international für Aufsehen gesorgt.

Aus biodynamischer Überzeugung

Der Nikolaihof im Herzen der UNESCO-Weltkulturregion Wachau ist das älteste und traditionsreichste Weingut Österreichs. Die Geschichte des Hofs reicht 2.000 Jahre bis in die Römerzeit zurück. Seit 1971 wird im Weinanbau nach den biodynamischen Demeter-Richtlinien gearbeitet. Die Pioniere des Nikolaihofs, Nikolaus und Christine Saahs, waren damit nicht nur in Österreich ihrer Zeit voraus, sondern zählen auch weltweit zu den Vorreitern im streng biozertifizierten Weinbau. Das oberste Prinzip ist stets: Möglichst viel Kraft und Energie in den Weinbau legen, indem der Natur so wenig wie möglich ins Handwerk gepfuscht wird. In den Weingärten des Nikolaihofs wird im Einklang mit der Natur und ihren Nützlingen gearbeitet. Die edlen Tropfen werden nach dem Keltern mit natürlichen Hefen vergoren und an Fruchttagen im Mondkalender “auf die Flasche gezogen”.

Weitere Infos: www.starteamforthechildren.org

Google+

Peter Ladinig Peter Ladinig

Ähnliche Beiträge


wallpaper-1019588
World Semicolon Day – Welttag des Semikolons
wallpaper-1019588
Stellenausschreibung – Geschäftsführer Mariazeller Land GmbH (m/w)
wallpaper-1019588
Tolles Wochenende auf der CYCLINGWORLD 2019
wallpaper-1019588
FRAGEBOGEN: Sundays
wallpaper-1019588
Schmalzkuchen [Schmeckt nicht nur zu Weihnachten, sondern auch zu Karneval!]
wallpaper-1019588
Aberglaube und Bräuche der Bulgaren
wallpaper-1019588
NOTD
wallpaper-1019588
das wissen der weleda gärtner