Polenta-Lauch-Auflauf

Hallöchen Ihr Lieben,

ich melde mich heute endlich wieder mit einem Beitrag zurück! Die letzte Zeit war ganz schön aufregend. Im September habe ich erst einmal meinen Haupturlaub genommen. Wir waren in Frankreich bei meiner Austauschschülerin und auf dem Rückweg haben wir noch einen Zwischenstop in Brügge gemacht. In der zweiten Woche hatte C. leider keinen Urlaub, daher bin ich meinen Eltern nach Andalusien hinterhergeflogen und wir hatten dort noch eine schöne gemeinsame Woche. Auf Instagram konntet Ihr bereits einige Urlaubsbilder bewundern. Das war schon mal Ausrede Nummer eins, warum hier so lange nichts passiert ist. Ausrede Nummer zwei ist, dass ich seit Anfang Oktober ein Fernstudium neben der Arbeit mache, und das schlaucht echt. So langsam habe ich aber einen Rhythmus für mich gefunden, so dass ich auch das Bloggen und den Sport wieder in meine Freizeitgestaltung mit aufnehmen kann. Ausrede Nummer drei (die Letzte, versprochen) ist, dass meine Tageslichtlampe leider das Zeitliche gesegnet hat ‒ mit einem lauten Knall und jeder Menge Splittern verteilt im ganzen Arbeitszimmer...Die Lampe ist nun auch ersetzt und ich kann jetzt auch wieder in der dunklen Jahreszeit Bilder machen. Ist das nicht schön?Polenta-Lauch-AuflaufBei mir gibt es heute einen Polenta-Lauch-Auflauf. Getreu dem Motto: Öfter mal was Neues! Polenta habe ich zwar vorher schon gegessen, aber noch nie selbstgemacht und schon gar nicht als Auflauf. Dieses Rezept hier geht aber echt fix. Zutaten: 300ml Wasser300ml Milch1 TL Kräuter der Provence (TK)150g Polenta1 EL Butter

100ml Gemüsebrühe1 Stange Lauch1 Knoblauchzehe100g Schmand150g GorgonzolaSalz, PfefferPolenta-Lauch-Auflauf Zubereitung: Wasser, Milch, Kräuter und eine Prise Salz aufkochen. Die Polenta und Butter mit einem Schneebesen unterrühren und bei niedriger Hitze 10 Minuten quellen lassen. Zwischendurch immer mal wieder umrühren. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Polenta darauf verteilen und abkühlen lassen. Den Lauch in Scheiben schneiden und mit der gehackten Knoblauchzehe in der Gemüsebrühe andünsten. Schmand hinzugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Auflaufform einfetten und Polentascheiben abwechselnd mit der Lauchmischung und dem Gorgonzola aufeinander schichten. Bei 180°C Ober- und Unterhitze 30 Minuten backen.Beim nächsten Mal werde ich noch etwas Gehacktes und Fetakäse dazugeben. :-)Lasst es euch schmeckenJill

wallpaper-1019588
Bernd und Hilla Becher. Bergwerke
wallpaper-1019588
Tag der Pferdes – National Day of the Horse in den USA
wallpaper-1019588
TEST: Das ROSE PRO CROSS 105 – nur fliegen ist schöner
wallpaper-1019588
Bundesstinkefingerbeauftragter fordert: Özil soll Nationalhymne singen
wallpaper-1019588
„welcome to the xmas market“ Adventskalender Weihnachten essence 2018
wallpaper-1019588
CDU/CSU (aber auch die SPD) gönnt dem Volk keine auskömmlichen und gerechte Renten, aber für die Migration ist Geld ohne Ende vorhanden
wallpaper-1019588
Ernte 19.08.2018
wallpaper-1019588
Slaves: Auf den zweiten Blick