Pokémon GO – 10.000 Schritte am Tag? Kein Problem!

Pokémon GO wurde am 06.07. in den ersten Ländern released, seit dem 12.07. kann man es auch im deutschen Playstore runterladen. Ich persönlich bin seit dem 06. dabei und spiele seitdem auch fast nichts anderes mehr.😀 Merkt man vielleicht auch daran, dass es online ruhiger geworden ist um mich.😛 Meine Erfahrungen mit Pokémon GO und ein paar Tipps findet ihr im Beitrag.

Wechsel zu Beitrag in Englisch / Switch to English post

pokemon-go-abra-park

Kaum ein Tag ist seit dem Pokémon GO Release für mich ohne einen Spaziergang zu Ende gegangen. Ich persönlich bin am liebsten zu Fuß unterwegs und habe schon des öfteren über 20.000 Schritte am Tag gesammelt. Es gab zwischendurch sogar ein, zwei Tage, an denen ich zur Pause gezwungen wurde, mein wohl mein Fußgelenk überlastet war. Nach den zwei Tagen ging es dann aber wie gewohnt weiter, allerdings mit ein paar mehr Pausen zwischendurch, gerade am Wochenende.

Aber wie hat Pokémon GO eigentlich für mich angefangen? Naja….. so:

pokemon-go-glumanda-wohnzimmer

Ja, am Anfang wusste ich noch nicht, dass es besser ist mit der inGame Funktion Fotos zu machen, daher ein Handy Screenshot. Pokémon GO gibt einem zu Beginn ein Starter Pokémon. Meine Wahl fiel dabei schnell auf Glumanda und schon ging es darum es zu fangen. Später erfuhr ich dann, dass man sogar hätte Pikachu haben können, neben Schiggy und Bisasam, wenn man die drei Starter Pokémon nur lange genug ignoriert hätte und weiter gegangen wäre, aber egal, Glumanda ist und bleibt meine erste Wahl!

Jeden Tag ging die Reise ein wenig weiter, ich selbst als Trainer wurde stärker und die Pokémon denen ich begegnete ebenfalls. Dabei sind durchaus auch einige Schnappschüsse entstanden.

pokemon-go-karpador

Karpador mitten auf dem Gehweg? Klar, allerdings kommt das doch eher selten vor, am Wasser trifft man dann doch eher auf mehr Karpador. Das Gleiche gilt übrigens für Krabby:

pokemon-go-krabby

Oder auch für Goldini… immer diese Wasser Pokémon, die nicht wussten wo das Wasser ist…

pokemon-go-goldini

pokemon-go-schiggy

Am Anfang trifft man noch jeden Tag auf neue Pokémon, das wird aber von Woche zu Woche weniger, denn der Pokédex füllt sich langsam aber sicher. Was eines meiner Lieblings Pokémon Evoli angeht, hat Pokémon GO mich etwas auf die Folter gespannt, bis ich dann mein erstes gefunden habe. Aber auch Evoli lief mir dann irgendwann über den Weg. Für Lapras, ein weiteres meiner Lieblings Pokémon, hat es übrigens noch deutlich länger gedauert.😛

pokemon-go-evoli

Es kam auch durchaus vor, dass ich nach Hause kam und plötzlich ein wildes Mauzi auf der Couch hatte… wie auch immer das in meine Wohnung gekommen war.😛

pokemon-go-mauzi

Ein weiterer Vorteil an Pokémon GO ist eindeutig das Miteinander mit den anderen Pokémon Trainern. Ich weiß nicht, ob es überall so ist, aber meine Erfahrungen mit anderen Pokémon Trainern waren am Anfang direkt sehr positiv. Schon früh fanden sich mehrere Leute an Pokéstops zusammen um dort gemeinsam Lockmodule zu zünden. Es spielte keine Rolle welchem Team man angehört, der Zusammenhalt ging über die Teamfarbe hinaus.
Pokémon GO hat sicherlich schon einige neue Bekanntschaften und Freundschaften geschaffen und ich hoffe das bleibt auch so. Spieler, die nur im Konkurrenz Denken rumlaufen, sind mir eher nicht so sympathisch. Mir geht es nicht darum die meisten Arenen zu halten oder einzunehmen oder den anderen Teams einen auszuwischen. Mir geht es hauptsächlich um das Sammeln der Pokémon und das Geniale daran ist, ich bekomme einiges mehr an körperlicher Bewegung in mein Leben.😛
Es kam auch durchaus vor, dass man zusammen mit 10-20 anderen Spielern zusammen saß und plötzlich ein seltenes Pokémon in der Nähe auftauchte oder einfach eins, dass viele noch nicht hatten. Sofort setzte sich die ganze Gruppe in Bewegung und arbeitete zusammen, um das Pokémon zu finden. Alle Straßen wurden abgegangen oder sogar gelaufen und es muss ein unglaubliches Bild für Außenstehende abgegeben haben.😀 Es hat einfach unglaublich Spaß gemacht und dann ist mir egal was die Anderen denken.:)

pokemon-go-pokedex

Der Pokédex wuchs wie gesagt immer weiter, oben ein älteres Bild und hier ein aktuelles von gerade:

pokemon-go-pokedex-2

Genauso wie die Menge an Pokémon im Pokédex so stiegen auch die Stärken der Pokémon. Auch hier wieder ein kleiner Vergleich, zunächst ein Bild von vor 1-2 Wochen:

pokemon-go-pokemon

Heute mit Trainer Level 23 sieht es mittlerweile so aus:

pokemon-go-pokemon-2

Viele Hypnos könnte man jetzt meinen, ja, Traumatos gibt es hier im Wohngebiet ohne Ende.😀 Sehr stolz bin ich aber auf das Relaxo, das übrigens aus einem 10km Ei kam mit einer Stärke von 16xx Punkten. Wie man sieht konnte ich mittlerweile sogar einige Evolis entwickeln.:) Kennt ihr übrigens den Trick mit den Spitznamen?
Wenn ihr euer Evoli in eine bestimmte Form entwickeln wollt, dann gibt das Spiel euch eine einmalige Chance darauf Einfluss zu nehmen. Einmal klappt dieser Trick für Flamara, Aquana und Blitza. Nennt euer Evoli vor der Entwicklung einfach anders. Für Aquana nennt es Rainer, für Blitza Sparky und für Flamara Pyro. Wen es interessiert, das sind die Namen der Evoli Entwicklungen aus der Pokémon Serie, aus der Episode mit den Evoli Brüdern.

So viel zu meinen Erfahrungen und zu meinem aktuellen Stand. Hier noch ein paar hoffentlich nützliche Infos für euch:

– Sammelt eure Pokémon Bonbons, bis ihr viele Pokémon auf einmal entwickeln könnt. Dann zündet ein Glücksei (doppelte Erfahrung für 30 Min.) und entwickelt ein Pokémon nach dem Anderen. 1000 Exp pro Entwicklungbekommt ihr so und nochmal mehr, wenn ihr sogar noch einen neuen Pokédex Eintrag dadurch bekommt. Glückseier bekommt man immer wieder mal beim Levelaufstieg.

– Benutzt euren unendlichen Inkubator eher für die 2km Eier. Die Inkubatoren, die nur dreimal genutzt werden können, lohnen sich eher für die 10km oder auch für 5km Eier.

– Sammelt am Anfang euren Sternenstaub. Bis Level 20 geht es relativ schnell und man bekommt so auch schnell stärkere Pokémon ohne das man sie leveln muss.

– Das Training in Arenen bringt mehr Prestige, wenn ihr schwächere Pokémon einsetzt, aber dennoch eines der Pokémon in der Arena besiegt. So bekommt man zum Beispiel um die 300 Prestige, wenn man drei Pokémon in der Arena mit einem stärkeren Pokémon besiegt, aber schon um die 600 Prestige, wenn man das erste Pokémon der Arena mit einem deutlich schwächeren Pokémon besiegt. Nutzt hier vor allem auch die Typenvorteile!

– Denkt beim Kampf in der Arena auch daran auszuweichen und klickt nicht wie wild auf eurem Smartphone herum. Mit den richtigen Timing haltet ihr deutlich länger durch.

– Vergesst nicht euren Verteidigungsbonus im Shop abzuholen. Das geht einmal alle 20 Stunden und so bekommt ihr für jedes Pokémon, dass ihr in dem Moment in einer Arena platziert habt 10 Münzen und 500 Sternenstaub.

– Wenn ihr wissen wollt, was die besten Attacken sind, welche Pokémon die Stärksten, wie man die IV Werte berechnet und noch mehr Sachen, die sehr ins Detail gehen, dann kann ich euch nur Google empfehlen oder auch SilphRoad auf Reddit. Bedenkt aber bitte, dass sich momentan noch viel verändert, so zum Beispiel vor Kurzem die Stärke der Attacken. Jetzt dauert es wieder etwas, bis es eine aktuelle Liste der stärksten Attacken gibt, daher möchte ich hier dazu auch noch nichts posten.

– Zu guter Letzt vergesst nicht Pausen zu machen, nehmt genug zu Trinken mit und achtet wirklich auf eure Umgebung! Achtet auf euch selbst und eure Mitspieler, wenn ihr unterwegs seid, kein Pokémon der Welt ist es wert unnötige Risiken einzugehen.

In dem Sinne wünsche ich euch allen viel Spaß bei Pokémon GO und verabschiede mich. Auch ich werde mich gleich wieder auf dem nächsten Spaziergang begeben und mal schauen, was für Pokémon mir dieses Mal in Pokémon GO begegnen.:) Bis bald!



wallpaper-1019588
Was ist die Avocado: Obst oder Gemüse?
wallpaper-1019588
[Manga] Haikyu!! [4]
wallpaper-1019588
Einsteiger-Smartphone Cubot Note 9 zum Sparpreis erschienen
wallpaper-1019588
Was essen Marienkäfer?