Pokémon Alpha Saphir und Omega Rubin

Ein ambivalentes Verhältnis zur Pokémon-Serie zu haben ist keine Schande. Kaum eine Serie aus dem Haus Nintendo ist so offensichtlich auf die Bedürfnisse einer jungen Zielgruppe mit geringer Aufmerksamkeitspanne ausgerichtet wie diese. 

Und tatsächlich ist der eigentliche Spielablauf auch nur schwierig gutzureden: Als Spieler langweilt man sich 20 Stunden lang durch unfassbar simpel gestrickte Aufgaben, bis am Ende ein einziger Kampf gegen vier Bosscharaktere dem durchschnittlichen Videospieler einen beiläufigen Gedankengang abmüht. Im Herbst 2013 stand Pokémon X und Y auf dem 3DS dann allerdings erstmals für State-of-the-Art Grafikpracht und eine generell hochwertige Aufbereitung, sodass mancher Engpass auch wieder vergessen war.

Doch nun, knapp ein Jahr darauf, stellt sich die Frage, ob die Welt für eine weitere Ausgabe des Monstersammelns bereit ist. Auf dem Programm steht in alter Tradition ein Remake – und zwar das der klassischen GBA-Ausgaben Ruby und Sapphire. Der Spieler erkundet die Region Hoenn, die aus weiten Wasserflächen und hohe Bergzügen besteht. Auf dem Weg “versklavt” der Spieler  in gewohnter Weise die lokale Tierwelt, um sie in eine qualvollen Existenz als Kanonenfutter für Schaukämpfe zu zwingen. Man muss es den Entwicklern schon lassen, sie haben doch das Gameplay aufgebessert und so finden sich nun sinnvolle neue Features: Da wäre zum Beispiel der Pokémon-Radar, der dem Spieler jederzeit zeigt, welche Pokémon er in einem bestimmten Umfeld bereits eingefangen hat.

  • Pokemon-Omega-Rubin-und-Alpha-Saphir-©-2014-Game-Freak,-Nintendo-(10)
  • Pokemon-Omega-Rubin-und-Alpha-Saphir-©-2014-Game-Freak,-Nintendo-(11)
  • Pokemon-Omega-Rubin-und-Alpha-Saphir-©-2014-Game-Freak,-Nintendo-(1)
  • Pokemon-Omega-Rubin-und-Alpha-Saphir-©-2014-Game-Freak,-Nintendo-(2)
  • Pokemon-Omega-Rubin-und-Alpha-Saphir-©-2014-Game-Freak,-Nintendo-(6)
  • Pokemon-Omega-Rubin-und-Alpha-Saphir-©-2014-Game-Freak,-Nintendo-(4)
  • Pokemon-Omega-Rubin-und-Alpha-Saphir-©-2014-Game-Freak,-Nintendo-(0)
  • Pokemon-Omega-Rubin-und-Alpha-Saphir-©-2014-Game-Freak,-Nintendo-(5)

Besser noch, er kann bereits gefangene Gattungen jederzeit heraufbeschwören, was es erheblich erleichtert, eine genetisch überlegene Rasse an Elite-Pokémon heranzuzüchten. Wer Pokémon Alpha Saphir und Omega Rubin dann durchgespielt hat, erhält überdies die Fähigkeit, den umfangreichen Post-Game-Content fliegend auf einer Art Weltkarte zu erkunden – ein Feature, dass der Welt sehr viel Immersion verleiht. Ein weiterer Neuzugang ist (endlich) ein sinnvolles Streetpass-Feature, welches alleine schon fast die Existenz der neuen Version rechtfertigt. Spieler können sich überall in der weitläufigen Spielwelt geheime Verstecke – frei nach Animal Crossing - einrichten. Diese werden dann per Streetpass herumgeschickt und in die Welten von anderen Spielern integriert. Auf diese Weise kann man Trainer, denen man über den Weg gelaufen ist, in ihren Verstecken aufsuchen kann und natürlich auch zum Duell fordern.

So entfaltet Pokémon Alpha Saphir und Omega Rubin sein ganzes Potential, denn der Umfang, den die Pokémon-Welt mittlerweile erreicht hat, ist schlichtweg unübertroffen. 719 Pokémon gibt es zu fangen - es geht in der aktuellen Version zwar primär nur um 250 davon, doch alles wird unterstützt. Und so halten gerade andere Spieler immer wieder Überraschungen bereit und erinnern an die unendlich wirkende Vielfalt. Schließlich handelt es sich nicht nur um 719 austauschbare Pokémon-Grafiken: Die meisten davon haben völlig unterschiedliche Fähigkeiten – da trifft man kaum ein Exemplar, dass nicht irgendeine völlig einzigartige Eigenschaft besitzt. Manche entfalten ihre Fähigkeiten abhängig vom Wetter oder der Tageszeit, anderen sind so selten, dass sie nicht mehr zu bekommen sind. Und so bildet sich um das Sammeln von Pokémon eine Art Meta-Blase an Informationen, deren Studium alleine schon eine Menge Spaß bereiten kann. Das Spiel an sich verwendet übrigens dieselbe Engine wie schon sein Vorgänger, was bedeutet, dass es kaum 3D zu sehen gibt, die Welt dafür aber sehr detailliert wirkt.

Einzig die Tatsache, dass das Avatar-System gekippt wurde, ist angesichts der weiterhin vorbildlichen Online-Anbindung unverständlich. Kein Entwickler versteht es so gut wie Nintendo ein so mittelmäßiges Paket in einer dermaßen großen Masse an Schleifen und Glöckchen einzuwickeln, dass daraus ein ganz eigenes Kunstwerk wird. Pokémon Alpha Saphir und Omega Rubin ist auch in diesem Jahr ein Vorzeigetitel und selbst für Spieler der Vorgängerversion aufgrund der massiven Vielfalt ein empfehlenswerter Ausflug.

Plattform: 3DS (Version getestet), Spieler: Single- und Multiplayer (auch online),
Altersfreigabe (PEGI): 7, Release: 28.11.2014, www.pokemonrubysapphire.com


wallpaper-1019588
Tag der Artischockenherzen – National Artichoke Hearts Day in den USA
wallpaper-1019588
Rasanter Start in die Frühlingszeit - mit Berg Go-Karts & Osterideen von Spielheld
wallpaper-1019588
Macht Instagram süchtig? Was Nutzer und Marketer wissen sollten
wallpaper-1019588
Ganzkörper Intervalltraining 1: All Inclusive-Workout
wallpaper-1019588
Wenn ich 73 bin ...
wallpaper-1019588
Wie Dankbarkeit zu mehr Glück führt (wissenschaftlich erwiesen)
wallpaper-1019588
Kerzenhalter selber machen – eine minimalistische Idee mit dem PINTOR von PILOT
wallpaper-1019588
Käsekuchen ohne Boden