[Podcast] Autorenlesung Helmut Tietz – Die sieben Monde

Ein Hippie erzählt seine Geschichte

1972: Ein junger Mensch hat genug vom kopflastigen Universitätsstudium. Von der Faszination gepackt, weit wegzureisen, macht er sich auf den Weg und gelangt über den Hippie-Trail nach Asien. Er taucht ein in eine völlig neue Welt, die bald seine neue Heimat wird.

Wochenlang lebt er an den Ghats von Benares, an den Palmenstränden Goas, wandert barfüßig in den Dschungel Südindiens, reist Tausende von Kilometern ohne Geld, macht Bekanntschaft mit Hippies aus aller Welt und mit dem einfachen Volk, trifft Gurus und Weltstars. Unglaubliche Erlebnisse und Erfahrungen stellen sein Weltbild auf den Kopf. Seine Reise führt ihn durch atemberaubende Landschaften bis ins Innerste seiner Seele, was nicht ohne Folgen bleibt.
20 Jahre lang trug der Autor die unglaublichen Erlebnisse in seinem Kopf herum, bis ihn sein innerer Unruhegeist anstachelte, sie doch einmal aufzuschreiben.


wallpaper-1019588
Frieren – Nach dem Ende der Reise: Prequel-Novel angekündigt
wallpaper-1019588
Coffee Moon: Manga-Reihe endet diesen Monat
wallpaper-1019588
Diablo 4s einzigartiges Ausrüstungs- und Transmog-System: Ein detaillierter Einblick in die Personalisierung
wallpaper-1019588
EA FC 24 Serie A POTM-Februarnominierte: Alles, was du wissen musst