Plötzlich Glückspilz – Bobbie Pyron

https://i0.wp.com/ecx.images-amazon.com/images/I/51oNvQgV5TL._SY344_BO1,204,203,200_.jpg

Buch: Plötzlich Glückspilz
Autor: Bobbie Pyron
Verlag: Thienemann Verlag (März 2015)
Seiten: 272 Seiten

Vielen Dank an den Thienemann Verlag für das Rezensionsexemplar.

Meine Meinung:

Plötzlich Glückspilz erzählt liebevoll und ernst, mit einigen humorvollen Szene, von Glück und Pech, Freundschaft und Zusammenhalt.

Die Protagonisten sind die beiden Außenseiter und Freunde Nate und Gen, wobei die Geschichte aus Nates Sicht erzählt wird.
Nate ist ein unglaublicher Pechvogel, wobei ihm Gen immer wieder bescheinigt, dass es sowas wie Pech und Glück nicht gibt. Doch dann geschieht etwas unfassbares und Nate lernt auch die andere Seite kennen. Und merkt dabei doch schnell, dass Glück nicht alles ist. Und dass Glück auch negative Sachen hervorruft, denen man sich stellen muss.

Vor allem hat mir die Ernsthaftigkeit des Buches gefallen, mit denen die Themen behandelt werden. Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und man schließt sie gut ins Herz. Auch wird es fabelhaft dargestellt, wie jeder gute und schlechte Seiten hat und dass Freundschaft und Zusammenhalt einfach wichtiger sind.

Auch die Protagonisten gefallen mir gut und ich mag die leichte Überzeichnung der Charaktere und Situationen, die das ganze auflockern und einen humorvollen Ton verleihen. Dadurch liest sich das Buch mit einer Leichtigkeit, die wirklich Spaß macht, aber ohne die ernstere Handlung zu stören.

Insgesamt ein wirklich rundes Kinder- und Jugendbuch, dessen Geschichte mir viel Spaß bereitet hat.

Bild     Bild   Bild     Bild



wallpaper-1019588
Pokemon Karmesin & Purpur vs. Legenden Arceus – was ist neu?
wallpaper-1019588
The Callisto Protocol: Alle Infos zum kommenden Horror Spiel
wallpaper-1019588
13 Sentinels: Aegis Rim Stream zum 3. Jubiläum angekündigt
wallpaper-1019588
[Comic] Fantastic Four – Die Geschichte eines Lebens