Pleite am Himmel: der letzte Flug der Germania

Pleite am Himmel: der letzte Flug der GermaniaDie letzte freie deutsche Fluglinie,  die nicht irgendeiner größeren Fluggesellschaft gehört, die Germania, hat jetzt beim Amtsgericht Berlin-Charlottenburg Insolvenz beantragt. Der Flugbetrieb wurde noch in der letzten Nacht eingestellt.

The Last Flight

Das Branchenportal „Aerotelegraph“ meldete den Germania-Flug ST3711 als den letzten Flug der unabhängigen Airline:

Diese Maschine kam von den Kanarischen Inseln, genauer aus Fuerteventura, und landete heute gut eine Stunde nach Mitternacht in Nürnberg.

Die Insolvenz der letzten freien Linie treibt die Ticketkosten hoch

Mit der Insolvenz der Germania ist jetzt aber auch jetzt der Weg zu höheren Ticketpreisen für die verbliebenen Airlines frei geräumt. Denn weniger Konkurrenten bedeutet für den Rest der Airlines, dass sie ihre Flugpreise anheben können.

Tausende Passagiere sind jetzt die Dummen

Wer mit seinem Germania-Ticket jetzt vor einem verschlossenen Schalter steht und es nicht mehr abfliegen kann, hat Glück, wenn es eine Pauschalreise war, dann stellt der Veranstalter einen Ersatzflug. Wer direkt bei der Germania gebucht hat, gehört jetzt zur Insolvenzmasse der Fluglinie und guckt vermutlich in die Röhre (denglisch „looks into the tube“ – den konnte ich mir nicht verkneifen).


wallpaper-1019588
[Comic] Maestro
wallpaper-1019588
Models stellen sich vor
wallpaper-1019588
Amazon verbucht starkes zweites Quartal
wallpaper-1019588
#1144 [Session-Life] „Picture my Day“ Day #2021 ~ Juli