"Playstation 3 Jailbreak": Mit USB Stick Kopierschutz umgehen


Laut dem Modszene-Forum "PSX-Scene" haben Hacker eine Möglichkeit gefunden Kopien auf Sonys Playstation 3 spielbar zu machen. Dafür bedürfe es keiner Hardware-Modifikation innerhalb des Gerätes, als "Modchip" soll ein USB-Stick mit spezieller Software fungieren.
Das australische Unternehmen Ozmodchips plant die "PS Jailbreak" Modchips ab 27. August zum Kauf anzubieten. Der Einzelpreis des Chips soll sich auf umgerechnet 120 Euro belaufen. Der Anbieter verspricht, dass dadurch die Nutzung von Hombrew-Software und Kopien auf der Playstation 3 möglich wird. Die Echtheit des Hacks möchte man durch ein Video bestätigen:

Der USB-Stick wird an die Konsole angeschlossen, beim Start der Konsole müssen der Home- und Eject-Button gleichzeitig gedrückt werden. Die Seite Eurogamer sieht darin einen Hinweis dafür, dass es sich bei dem USB-Stick um eine angepasste Variante des Debug-Equipments von Sony handelt, mithilfe dessen Produkttests durchgeführt werden.
Der Jailbreak soll auf jeder Konsole mit der aktuellen Firmware funktionieren, bestätigt der Anbieter. In einem Video zeigen die Entwickler wie sich mithilfe des vorinstallierten Backup-Managers Sicherungskopien vom Stick oder der Festplatte direkt laden lassen.
Für die kommenden Tage plant Ozmodchips eine Liste mit Händlern zu veröffentlichen, welche die Modchips weiterverkaufen werden.
Einige Nutzer des Forums PSX-Scene wollen die Echtheit des Hacks bestätigt wissen. Sind die Meldungen richtig, handelt es sich bei dem PS Jailbreak um den ersten erfolgreichen Hack für Spielkopien seit dem Erscheinen der Playstation 3. Eine Stellungnahme von Sony ist noch ausständig.

wallpaper-1019588
Gaming-Browser Opera GX erschienen
wallpaper-1019588
[Comic] Sweet Tooth [Deluxe Edition 3]
wallpaper-1019588
Patrick Ness – The Rest of Us Just Live Here
wallpaper-1019588
Dürfen Hunde Mais aus der Dose essen?