Planet Erde ist zu klein und schon zu stark beschädigt worden durch unsere Habgier, unserem politischen Extremismus und religiösen Fundamentalismus

Das Christentum baut sich angeblich auf die Liebe zu Gott, den Mitmenschen und der Schöpfung auf. Demnach machen wir uns schuldig, wenn wir Menschen wissentlich durch unsere von Habgier und Macht geleiteten Wirtschaftsstrukturen und politischen Systemen in Not bringen, sie ausbeuten, danach als selbst schuldig diffamieren und ihnen sogar egoistische Motive unterstellen, wenn sie zum Beispiel fliehen und als Asyl Bittenden in unser Land möchten. Auch die eigenen Arbeitslosen werden mit dieser verdrehten neo-liberalen Menschensicht an den Rand der Gesellschaft gestellt, entwürdigt, entrechtet und letztendlich versklavt, wobei Big Brother in Form der Geheimdienste, des BKA und den Polizeikräften zunehmend kontrolliert und nach Gedankenverbrechern fahndet.

Die Bevölkerung wird sukzessive aufgehetzt gegen “sozial Schwachen” und den anderen Opfern einer unmenschlichen Politik; einer Machtpolitik, die keinerlei Moral kennt, sondern nur noch Verblendung, Propaganda, Hetze und Diffamierungen. Unterstützt werden sie durch die Staatsmedien der öffentlich rechtlichen Rundfunkanstalten und den privaten Fernssseh- und Printmedien wie z.b. dem Axel Springer Verlag und Bertelsmann, RTL und SAT 1. Staatliche Kontrollen und Einchränkungen der noch relativ freien Internetmedien werden mit dem neuen Urheber Leistungs Schutzrecht, der präventiven Massendaten Erfassung, sowie der Vernetzung von nationalen und internationalen Datenbanken zunehmend ausgebaut.

Was mich persönlich als selbstständig denkender Mensch dabei erschreckt, ist die Tatsache, dass die Bevölkerung mehrheitlich den Lügen und plumben Polemiken einer längst nicht mehr freiheitlich demokratischen Regierung glaubt, und nun wieder – wie zu Zeiten des 3. Reiches – Randgruppen und Minderheiten diskriminiert und die eigentlichen Opfern zu Tätern umstilisert. So ist es gleich, ob Arbeitslose als faule schmarotzende Asoziale ohne Bildung und mit Hang zur Bierflasche von den Medien dargestellt werden, oder Flüchtlinge immer als Wirtschaftsflüchtlinge, die unser Sozialsystem abzocken und uns die Arbeit wegnehmen. In allen Fällen offenbart sich eine denkfaule, Menschen – unwürdige und zutiefst egoistische Art mit unseren Mitmenschen umzugehen.

Alleine eine kleine Gruppe korrupter habgieriger Abzocker im Finanzwesen und der Politik provitieren von diesen traurigen Geistes  Zuständen im Lande. Wir sind eine unlogische, und vor allem kalte herzlose Gesellschaft geworden. Und sie – die neoliberalen Neufeudalen – sie wollen den Status Quo, ein “Weiter so!” Seit der letzten Wahl bin ich überzeugt, dass die Verdummung und Indoktrinierung des einfältigen Deutschen Michels vollends gelungen ist. Da bleibt jetzt nur noch der morbide Wunsch, dass sich die Zustände doch bitte so extrem verschlechtern mögen, so dass auch der Dümmste kapiert: hier ist etwas nicht in Ordnung, wenn es mich schon so sehr trifft!

Es ist möglich eine bessere Welt und eine lebenswerte Zukunft zu gestalten. Wenn wir uns doch nur endlich von den alten eingeprägten Denkweisen verabschieden würden, um mit Mut, einem klaren Kopf und warmen Herzen, die Herausforderungen unserer globalisierten klein gewordenen Welt, anzupacken. Politik muss allen Menschen gerecht werden.

Wirtschaft hat sich an gesellschaftlichen und ökologischen Kriterien zu orientieren. Die Ökonomie ist für den Menschen da und nicht umgekehrt. Eine Gemeinwohl – und Bedarfs – orientierte nachhaltige Wirtschaft ist KEIN Kommunismus, sondern ein neuer Weg, um unsere Zivilisation von ihrer herrschenden destruktiven Art weg zu bringen und sie zu einer Menschlichen Zivilisation zu transformieren.

Dazu müssen wir die Alte Elite los werden. Denn diese ist weder lernfähig, noch einsichtig. Dummheit, Inkompetenz, Egoimus, ideologischer Extremismus und auch religiöser Fundamentalismus dürfen und können nicht mehr den Ton angeben, wenn wir als Spzies überleben wollen. Die Grenzen des Wachstums sind angesichts der expoldierenden Weltbevölkerung längst erreicht. Wir zerstören aus Profitgier die letzten natürlichen Ressourcen, versklaven ganze Gesellschaften, führen Kriege wegen des Profits und beeinflusen das Weltklima negativ.

Geben wir es zu! Die USA, Deutschland und Großbritannien und viele andere ehemaligen Vorzeigedemokratien sind zu lobbyistischen Finanz- und Wirtschaftsoligarchien geworden, die nun begonnen haben nicht nur andere Länder bis zum Letzten auszupressen, sondern auch den Grossteil der eigenen Bevölkerung. Der Thatcherismus und die Reagganomics haben die Parlamente und Präsidenten bzw. Kanzler zu einem ausführenden Organ der radikalen “Freien Markt Wirtschaft” und dem Finanzwesen gemacht, und deren Politikern zu korrupten Lobby Jüngern. Moralität und Gesetz, Menschenrechte und -Würde werden eleminiert, um – wie Merkel es gerne auzudrücken pflegt – eine wirtschaftskonforme Demokratie zu bauen. Profit und Geldkonzentration sind das Ziel, Wachstum ist das Mantra und Sklavenarbeit wird gefördert und als sozial ettikettiert. Wer da nicht mitmacht, gilt als asozial und als Schmarotzer. Er muss sanktioniert werden, egal, es wird auch das Existenzminimum mit fadenscheinigen Begründungen weg gekürzt. 40% unserer Bevölkerung ist arm, und/oder gehören zur neuen Klasse der Working Poor – der Hungerlöhner, die zur Annahme von Arbeiten mit unwürdigen Lohnbedingungen gezwungen werden.

Mich kriegt ihr nicht!! Fuckers!

In einem Land zu leben, dass durch so vielen apathischen Mitläufern und Gehirn Zombies beherrscht wird, tut weh. Die Grenzen des Erträglichen sind erreicht. Ich werde mich aber nicht mehr aus Frust zurückziehen, sondern nun regelmäßig mein “Gift” versprühen und Tachelles reden. Und übrigens: netter Versuch, die Website zu hacken und auch bei mir privat einzudringen. Den Trojaner habe ich in veränderter Form und mit neuem Auftrag an die Absender zurückgeschickt.

Ich rufe hier noch mal alle auf, sich politisch zu betätigen. Vor allem die Jüngeren. Viele Stimmen und Widerständler können sehr wohl etwas bewegen.

In diesem Sinne. Liebe Grüße an alle Aufrichtigen Menschen.

gedankensindfreier für humanicum

Bewerten:


wallpaper-1019588
Today’s outfit: Altrosa auf dem Weihnachtsmarkt
wallpaper-1019588
Videopremiere: Seed To Tree zeigen in „I Wouldn’t Mind“ die Last eines Zeitungsboten
wallpaper-1019588
#MissFinnlandChallenge Week 3: Break all kind of limits
wallpaper-1019588
Atemlos durch die Nacht
wallpaper-1019588
Landwirtschafts-Simulator 17 - #016
wallpaper-1019588
Review: Parasyte – the Maxim – Volume 1 | Blu-ray
wallpaper-1019588
Auslosung: EcoLunchBox 3in1
wallpaper-1019588
Ryanair bietet Flüge ab 7,99 Euro – bis Mitternacht