Pizza Crust

Pizza Crust
 
Pizza ist eins der Gerichte, die ich jeden Tag essen könnte. Mal mit Zucchini, Zwiebeln und Spinat, mal mit Champignons, Mais und Oliven, mal mit Paprika, Artischocken und Ruccola, mal mit ...  Wie man merkt, Pizza wird nie langweilig! An Ideen für den Belag mangelt es bei mir also nicht, dafür habe ich immer Probleme beim Pizzaboden. Denn seitdem ich versuche mich aufgrund meiner Verdauung glutenarm zu ernähren, fallen die typischen Rezepte wie Hefeteig schon einmal weg.  Aber zum Glück gibt's da leckere, gesunde Alternativen! Blumenkohlteig ist wohl eins der bekanntesten Rezepte, das mir persönlich auch ganz gut schmeckt. Aber noch viel besser und knuspriger ist das Rezept, mit dem ich vor kurzem herumexperimentiert habe.
 
 Zutaten für eine runde Pizza:
  • 150 g gekochte Kichererbsen
  • 50 g Buchweizen
  • 50 g Haferflocken (glutenfrei)
  • 1 EL Leinsamen
  • ca. 50 ml Wasser
  • etwas Meersalz und Kräuter
  • beliebiger Belag
Zubereitung:
Buchweizen, Haferflocken und Leinsamen in einer Küchenmaschine zerkleinern. Danach Kichererbsen, Wasser, Salz und Kräter hinzu und alles nochmal zusammen zerkleinern und mischen, bis ein fester Teig entsteht. Eventuell noch ein bis zwei Esslöffel Wasser dabei.
Den Teig auf einem Backblech mit Backpapier ein paar Millimeter dick ausrollen und bei 200 Grad 15 Minuten im vorgewärmten Ofen backen.
Dann den Pizzaboden herausnehmen, vorsichtig vom Backpapier lösen und umdrehen.
Zum Schluss den Belag darauf verteilen und nochmal 10 - 15 Minuten backen. 
Meine Lieblingszutat nach dem Backen auf jeder Pizza: Avocado!

wallpaper-1019588
Algarve News: 03. bis 09. Mai 2021
wallpaper-1019588
7 Gründe eine Nintendo Switch zu kaufen
wallpaper-1019588
[Comic] We are Robin [2]
wallpaper-1019588
Die schwierigsten Spiele