Pizza Calzone – Ein Klassiker unter Italiens Pizzas

Pizza Calzone – Ein Klassiker unter Italiens PizzasDie Pizza Calzone hat als nahe Verwandte der Italienischen Pizza ihren Namen von "Calzone" (ist gleich die Hose). Bei dieser Pizzaart wird vor dem Backen der Pizzateig über dem Belag zusammengelegt. Von früher her wurde die Calzone nicht im Pizzaofen gebacken. Vielmehr wurde sie in heißem Fett ausgebacken, was heute noch in Süditalien bei der Pizza Fritta nicht unüblich ist.

Nun die Zutaten für eine Pizza Calzone

200 g Ricotta, 100 g Salami, 1 Kugel Mozzarella, 150 g gekochter Schinken, 1 Ei, 1 Eigelb, 1 Knoblauchzehe, 2 Peperoni, 4 EL Olivenöl, ca. 1 EL Oregano, ca. 1 EL Basilikum, 40 g Parmesan, Pfeffer frisch gemahlen unfeine Prise Salz.

Zubereitung der Füllung

Geben Sie den abgetropften Ricotta in eine Rührschüssel und vermischen diese frischkäseähnliche Masse mit dem Pfeffer, Salz und einem Ei. Das gewaschene und in feine Scheiben geschnittenen Basilikum, den Schinken, die Peperoni (ohne Kerne), die Salami und den Mozzarella, ebenfalls in feine Streifen geschnitten, heben Sie unter. Geben Sie den Oregano, den Parmesan und den gepressten Knoblauch in die gleiche Schüssel und verrühren alles gut. Bei Bedarf können Sie alles noch mit Salz und Pfeffer nachwürzen.

Nun zum Teig

Wichtig bei einer guten Pizza ist ein knuspriger, würziger und lockerer Teig. Zwar gibt es verschiedene Ansichten über die Dicke eines Pizzateiges, allerdings sollte dieser bei einer italienischen Pizza dünn ausgerollt. Geben Sie dem Teig genügend Zeit zum "Gehen" und halten Sie sich an das Grundrezept für einen Pizzateig. So kann nichts mehr schief gehen und Ihre Pizza Calzone wird gelingen.

Zutaten für das Grundrezept zu einem Pizzateig

1 halbes kg Mehl (Type 405), 1 Würfel frische Hefe, ein viertel Liter lauwarmes Wasser, 1 TL Salz, 1 Prise Pfeffer und 8 EL Olivenöl.

Teigzubereitung

Lösen Sie die Hefe in lauwarmen Wasser auf, geben Sie das Mehl, Pfeffer und Salz, sowie das Olivenöl zu und Kneten alles zu einem geschmeidigen Teig. Stellen Sie den Teig an einen zugfreien sowie warmen Platz und lassen ihn 1 Stunde gehen. Sie können diesen Teig auch einen Tag vorher machen.

Vergessen Sie nicht, den Teig nach dem "Gehen" nochmals durch zu kneten. Rollen Sie den Teig auf einer gut bemehlten Fläche aus und teilen ihn dabei in dünne, gleichgroße, runde Portionen. Mit der Größe können Sie variieren, je nach dem, ob Sie die Calzone als Hauptgericht oder als Vorspeise reichen wollen. Nun bestreichen Sie die runden Pizzaböden zur Hälfte mit der vorbereiteten Füllung. Lassen Sie dabei aber einen Rand von ca. 2 cm frei, den Sie anschließend mit dem Eigelb bestreichen. Die unbelegte Pizzahälfte klappen Sie nun über die belegte Hälfte und drücken den mit Eigelb bestrichenen Rand fest zusammen. Bevor Sie die Pizza Calzone in den auf 250 Grad vorgeheizten Ofen schieben, müssen Sie diese auf der Unterseite und auf der Oberseite mit Olivenöl bestreichen. Die Calzone muss ca. 20 bis 25 Minuten backen. Um sie rundum knusprig zu bekommen, drehen Sie die Pizza am besten nach 15 Minuten um. Bei goldbrauner Farbe nehmen Sie Ihre Pizza Calzone aus dem Ofen. Nehmen Sie anstatt Schinken und Salami, Lachs und Krabben, erhalten Sie eine weitere Variation Calzone.


wallpaper-1019588
[Comic] Justice League von Scott Snyder [1]
wallpaper-1019588
Sockelfarbe Test – Grosser Ratgeber mit Anleitung und Tipps
wallpaper-1019588
[Manga] Green Garden [2]
wallpaper-1019588
Isolierfarbe Test – Ratgeber mit Anleitung sowie Tipps und Tricks