Pink Is My New Obsession oder: [Review] Lavera Pink Energy Duschgel

Eigentlich stimmt das in zweierlei Hinsicht nicht: zum einen mochte ich Pink oder Rosa noch nie. Ich schiebe das ja immer auf meine Kindheit; ich bin mit Jungs großgeworden und war deshalb noch nie eine "Rosa-Glitzer-Prinzessin", obwohl ich schon auch gern mal mit Puppen gespielt habe und auch die typische Pferde-Phase durchlaufen habe. Trotzdem: Rosa und ich sind keine Freunde. Zum anderen, weil meine Obsession für die Duftrichtung "Pink Grapefruit" - und insbesondere für Duschgels in selbiger - schon seit etwa 15 Jahren besteht. Damals in Berlin als noch nicht jede Kette in jeder Stadt vertreten war und ich zum ersten Mal in Euphorie ausbrach, weil H&M eine Kosmetikabteilung hatte. Heutzutage versetzen mich weder H&M noch deren Kosmetik in diesen Zustand und eigentlich kann ich auch getrost in meiner Heimatstadt bleiben, weil selbst uns inzwischen die meisten dieser Ketten erreicht haben. Bevor ich jetzt aber weiter ausschweife; die Duftrichtung war mir neu und ich verliebte mich. Die damaligen Umstände (mein Alter, die geringe Dichte an H&M-Läden mit Kosmetikabteilung und das mangelnde Interesse meiner Eltern wegen eines Duschgels nach Berlin zu fahren^^) machten einen Nachkauf unmöglich. Ich schätze fast über Jahre, habe ich das Duschgel also nur zu besonderen Anlässen benutzt, weil ich den Duft so sehr liebte. Retrospektiv betrachtet, hätte ich schon damals erkennen können, dass aus mir mal ein Beautyjunkie und -blogger wird *lach. Über Jahre hinweg habe ich immer wieder die Augen nach der Duftvariante offen gehalten. Irgendwann wurde ich dann auch bei The Body Shop fündig, mag inzwischen die Inhaltsstoffe aber nicht mehr gar so gern.^^ Lange Rede, kurzer Sinn: bei einem DM-Besuch fiel mein Blick auf die pinke (ausnahmsweise mal ein für mich ansprechender Ton) Verpackung des Lavera Duschgels. Eine nähere Inspektion bestätigte meine Annahme: pink Grapefruit! Und es kam zu einem, inzwischen eher rar gewordenen, Spontankauf.

Lavera Pink Energy Duschgel mit Bio-Pink Grapefruit & Bio-Pink Pepper

Pink Is My New Obsession oder: [Review] Lavera Pink Energy Duschgel

Hard Facts

Hersteller: Laverana GmbH & Co.KGInhalt: 150mlPreis: 3,95€Siegel: Natrue, außerdem veganInhaltsstoffeWater (Aqua), Sodium Coco-Sulfate, Lauryl Glucoside, Glycerin, Betaine, Sea Salt (Maris Sal), Fragrance (Parfum)**, Citrus Grandis (Grapefruit) Fruit Extract*, Hibiscus Sabdariffa Flower Extract*, Schinus Molle Fruit Extract*, Sodium PCA, Alcohol*, Sodium Cocoyl Glutamate, Disodium Cocoyl Glutamate, Limonene**, Linalool**, Geraniol**, Citronellol**, Citral*** ingredients from certified organic agriculture
** natural essential oils
Herstellerversprechen: "Spendet intensive Feuchtigkeit. Erfrischt die Haut."

Meine Meinung

Ich habe ja nun schon zwei Duschgels dieser Marke geleert (Orange Feeling und Atlantic Wonder) und habe diesmal den Eindruck, dass der Deckel der Tube etwas besser schließt. Entweder habe ich bisher einfach Pech gehabt, weil die wirklich nicht gut abgeschlossen haben, oder man hat an daran gearbeitet. Ich empfinde den Schließmechanismus zumindest als fester als bisher. Für Reisen aber noch immer nicht ideal. Pink Is My New Obsession oder: [Review] Lavera Pink Energy DuschgelDas Duschgel selbst ist wie gewohnt durchsichtig. Die Konsistenz kommt mir etwas dickflüssig vor, was vielleicht aber auch daran liegt, dass ich jetzt monatelang mit dem Schaum von 100% Pure geduscht habe, zwar verläuft es, läuft aber nicht davon. Das macht das Duschen recht einfach, hat für mich aber auch den Nachteil, dass ich tendenziell mehr davon benutze. Auch, weil es so gut wie gar nicht schäumt. Sauber wird man natürlich trotzdem. Von der intensiven Feuchtigkeit merke ich leider nichts. Allerdings spannt meine Haut nach dem Duschen nicht, so dass ich eben auch nicht eincremen muss. Das Weleda Sanddorn Duschgel beispielsweise empfinde ich als pflegender.Und der Duft? Recht süßlich, unterschwellig erinnert er mich an Fanta Pink Grapefruit. Unter der Dusche kommt Letzterer etwas mehr zum Vorschein, nach dem Duschen überwiegt wieder der süßliche Duft auf der Haut. Ist jedoch nicht so stark als das man wie eine Tüte Bonbons riecht und verfliegt recht schnell. 

Fazit

Ich mag den Duft, der für mich allerdings deutlich grapefruitlastiger sein könnte. Insgesamt finde ich das Duschgel ganz solide, aber nicht umwerfend. Alkohol steht ausnahmsweise, abgesehen vom Glycerin als Feuchtehaltemittel, mal nicht ganz vorn, wie bei anderen Produkten dieser Preisklasse. Ich empfinde den Verbrauch als recht hoch, was aber vermutlich an der Packungsgröße und dem fehlenden Schaum liegt. Als Limited Edition überzeugt es mich wesentlich mehr als "Atlantic Wonder" dies getan hat und ich werde bestimmt noch mal eines nachkaufen. Zum Bunkern lädt es mich allerdings nicht ein. Allerdings bin ich geneigt die Bodylotion mal auszuprobieren.^^