Pimp my muffin

Vor zwei Wochen (als noch normale Temperaturen herrschten und die Küche noch nicht einer Sauna glich), hatte ich mal wieder Lust auf Backen. Muffins sollten es werden, da ich die Zutaten für einen Rührteig immer da habe (*auf Schulter klopf*). Irgendwie wollte ich das Rezept aber noch verändern und konnte auf Cookies zurückgreifen, die ich kurz vorher gekauft hatte. Obwohl diese "XL"-Kekse (naja, für mich eher so normal-groß) so lecker aussahen, schmeckten sie "pur" überhaupt nicht. Zum Glück war dieser komische Geschmack dann in den Muffins nicht mehr vorhanden, puh...
Also, ganz kurz erklärt: Rührteig gemacht, Kekse bröseln und in den Teig geben. Kakao nach belieben untermischen und backen: fertig ;)Pimp my muffinPimp my muffinPimp my muffinPimp my muffinPimp my muffinPimp my muffinPimp my muffinPimp my muffinPimp my muffinPimp my muffinPimp my muffinPimp my muffinBeim nächsten Mal nehme ich definitiv andere Kekse, obwohl die Muffins trotzdem lecker waren ;)
Pimp my muffin

wallpaper-1019588
Meine Morning Skin Care Routine
wallpaper-1019588
Photon, besser als Fussball!
wallpaper-1019588
#RealTalk: Depression kann jeden treffen!
wallpaper-1019588
Ein paar persönliche Worte über Teilzeit…
wallpaper-1019588
Vom „Macher zum Dichter“
wallpaper-1019588
Adventskalender 2018: Türchen Nummer 18
wallpaper-1019588
Interview mit Annika Kroning. Übers Laufen, Drachenbootfahren und Inlineskaten
wallpaper-1019588
Weihnachten bei den Bayern