Pilz-Bruschetta

Pilz-Bruschetta
Man man man, diese kleinen Dingerchen hier waren mal sowas von richtig lecker. Aber so soll es ja auch sein. Eine tolle Alternative zu den Klassikern mit Tomate, die wir da letzte Woche im italienischen Kochkurs gezaubert haben. Es gab sie schon vorab als Häppchen während des Kochens, praktisch zum Abfüttern. Und da war eins für jeden natürlich viel zu wenig. Aber sie sind ja glücklicherweise leicht nachzumachen. Probiert es doch mal aus!
Zutaten für 1 Ciabatta:1 Ciabatta1 Knoblauchzehe6 EL Olivenöl250g braune Champignons2 SchalottenSaft von 1/2 Zitrone2-3 Stiele Thymian100g Ricotta2 EL Honig10 schwarze Oliven, entsteintSalz, Pfeffer
Zubereitung:Backofen auf Ober-/Unterhitze 200°C vorheizen. Das Brot in ca. 2cm große Scheiben schneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Mit 4 EL Olivenöl bestreichen und ca. 10 Min. goldbraun backen. Anschließend die Schnittflächen der Brotscheiben mit halbierten Knoblauchzehen einreiben und auskühlen lassen. Pilze in Scheiben schneiden, Schalotten fein würfeln. Restliches Öl in einer Pfanne erhitzen und die Pilze und Schalotten darin anbraten. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. 3/4 der Thymianblättchen dazugeben. Pilzmischung auf den Brotscheiben verteilen. Ricotta mit Honig verrühren und jeweils 1 Klecks davon auf jede Scheibe geben. Mit restlichem Thymian und Oliven dekorieren.