Piet Mondrian im Kindergarten und in New-York-Teil2

Anleiter: Matthias V.

Weiß noch jemand mit wem wir uns gestern beschäftigt haben?

Piet!!!

Genau.Und auch Piet (wie auch Sonia, Robert, Wassily, Kasimir, Paul) war immer auf der Suche nach neuen Ideen. Er wollte gern, dass wenn Menschen sich seine Bilder ansehen gute Laune bekommen, fröhlich werden.  Wisst ihr noch was er sich für Regeln aufgestellt hat?

B(6): nur Grundfarben!

J(5): nur schwarze Linien

Ihr habt ja gestern eure eigenen Mondrian Bilder gemalt. Heute werdet ihr sehen, dass sie sich verändern, denn Piet hat sich verändert. Piet ist wieder mal umgezogen. Piet ist oft umgezogen. Er hat auch schon in London und Paris gelebt. Und schließlich da war er schon ein alter Mann-fast 70 Jahre alt, da hat er sich gesagt-ich will meine Bilder noch einmal neu erfinden. Ich will noch mal ganz von vorne anfangen und ist nach New-York gegangen. Weiß jemand wo New-York ist?

R(6) : Das ist in Amerika

Schaut hier! Das ist ein Stadtplan von New York. Die Straßen in New-York sehen fast so aus wie die Bilder von Piet. Er ist durch New-York gegangen, als wenn er durch seine Bilder geht. Rechts herum und linksherum. Er muss gedacht : Mensch New-York ist meine Stadt. Ich habe euch ja gestern schon erzählt, dass Piet gern getanzt hat. Ich möchte euch jetzt gern vorspielen, welche Musik damals in New-York gespielt wurde.

Musikbeispiel: Jazz

Piet war ein großer Jazzfan und wenn er gerade mal nicht gemalt hat, dann hat er sich mit Freunden getroffen und Musik gehört. Jedes Mal wenn er Jazz gehört hat, hat er sich überlegt: Wie bekomme ich die Musik in meine Bilder? In New York wurden seine Bilder ganz anders.Piet 001

Die sehen so ein bischen ähnlich aus, aber wenn man genau hinsieht, sieht es schon ein wenig nach den Straßen von New-York aus. Viele Linien nebeneinander, das hat er vorher nicht so gemacht.

Jo(5): aber immer noch keine Schrägen.

M: immer noch keine Schrägen. Schaut mal auf dieses Bild:

Piet 002 Piet hat gesagt das ist schon ganz schön, aber immer schwarze Linien das ist langweilig.(Bildbeispiel folgt)

Was ist an diesem Bild anders?

P(4): bunte Linien! Richtig! Gelbe Linien, rote Linien.

Li(6): Da sind keine bunten Felder sondern nur noch weiße!

M: Ihr seid Kunstexperten. Das war nämlich seine neueste Idee.

Aber er hatte noch eine weitere Idee, die kam ihm bei dieser Musik.

Musikbeispiel….

Wisst ihr was das für ein Tanz ist? Ich glaube das ist auch euer Lieblingstanz.

L(6): Boogie Woogie?

Genau! Und Piet hat sich gesagt: ich muss in meine Bilder Boogie Woogie hinein bekommen. Und bevor wir uns gleich ansehen wie Piet in seine Bilder Boogie Woogie hinein bekommen hat tanzen wir erst mal selbst.

Tanz: A(4): das war gut.

M: Damals in New-York war das der neueste Tanz.  Und ? In diesem Bild ist  ietzt aber Boogie Woogie drin oder? Was meint ihr?Piet 015Wow!

L(6): In den Strichen sind Felder drin, bunte und weiße. Sehr gut! Er hat den Boogie Woogie in die Bilder bekommen indem er die Linien gestreift hat. Und wenn man lange auf das Bild schaut fangen die Farben auf einmal an vor den Augen zu tanzen.

Jetzt kommt das allerletzte Bild von Piet.Piet 018 Piet hat hier mit bunten Klebeband ausprobiert. Das war damals der neueste Schrei in Amerika. Da konnte er mit Klebeband ausprobieren.Über ein Jahr lang hat Piet an dem Bild gearbeitet und dann ist was Doofes passiert. Er hatte sich erkältet, wahrscheinlich hatte er auch oft seine Heizung nachts nicht an wenn er gemalt hat. Er hat eine Lungenentzündung bekommen und Fieber und trotzdem weiter gemalt. Er kam dann ins Krankenhaus, damals hatte man noch keine guten Medikamente und im Krankenhaus ist er gestorben. Seine Freunde fanden in seinem Atelier dieses Bild an dem er schon seit über einem Jahr gearbeitet hatte, deshalb sind da auch noch kleine Klebesteifenstücke dran. Das Bild heißt Victory Boogie woogie. Piet hat das Bild zu einer Zeit gemalt als ein ganz großer Krieg in der Welt herrschte. Piet hat immer davon geträumt, dass alle Menschen friedlich zusammen leben. Er träumte davon, dass der Frieden über den Krieg siegen würde und hat vielleicht deshalb sein Bild so genannt, weil er Frieden wollte. Und vielleicht hat er gedacht, wenn alle so bunte Häuser hätten wie in meinen Bildern, wenn alle netter zueinander wären müssten wir uns nicht mehr in Kriegen bekämpfen.  Vielleicht hat er deshalb hat er sein Bild Victory Boogie Woogie genannt. Es ist nicht fertig geworden und es ist sein berühmtestes Bild.



wallpaper-1019588
Der wahre Grund, warum Babys weinen
wallpaper-1019588
Schweiger PopUp Restaurant
wallpaper-1019588
#RealTalk: Macht dich dein Job krank?
wallpaper-1019588
Keine Kutschfahrten mehr zwischen 12:00 und 18:00 Uhr?
wallpaper-1019588
10 Jahre Fleischfrei
wallpaper-1019588
Knowsum veröffentlicht am 07. Dezember seine “Lush Space Daze LP”
wallpaper-1019588
Landwirtschafts-Simulator 17 - #018
wallpaper-1019588
GearBest-Deals vom 15. November 2018 – Pocophone F1 aus EU-Warehouse für 302.60 Euro