Pierre Auguste Renoir: Woman with a Cat

Der 1841 in Limoges geborene Künstler Pierre Auguste Renoir gilt als Hauptmeister des Impressionismus. Nach einer Lehre als Porzellanmaler findet er 1859 eine Anstellung als Dekorationsmaler. 1860 erhält Renoir die Erlaubnis, im Louvre Kopien der Alten Meister anzufertigen.
Pierre Auguste Renoir: Woman with a Cat
Von 1861-1865 nahm er Unterricht im Atelier von Charles Gleyre, dort lernte er u.a. Claude Monet, Alfred Sisley, Paul Cezanne und Camille Pissarro kennen. Ab 1862 arbeitet er in den Sommermonaten mit den Freunden aus Gleyres Atelier im Wald von Fontainebleau.  Seine Bilder, die er alljährlich zum Herbstsalon einreichte, wurden mit einigen wenigen Ausnahmen von den Juroren zurückgewiesen.

Um den Zwängen des Salons zu entgehen, beschließen Renoir, Pissarro, Monet, Cézanne, Sisley, Degas und Berthe Morisot 1874 eine Ausstellung in den Geschäftsräumen des Fotografen Nadar, am Boulevard des Capucines, zu veranstalten.

Erstmals spricht die Kritik von den „Impressionisten“, ein Begriff, der sich auf das Gemälde Claude Monets, „Impression soleil levant“ bezieht.

Die Ausstellung wurde gut besucht, war aber finanziell ein Misserfolg. Um die durch die erste Impressionisten-Ausstellung entstandenen Unkosten ausgleichen zu können, veranstalten Morisot, Monet, Renoir und Sisley 1875 eine Auktion ihrer Werke im Hôtel Drouot, auf der es zu wilden Demonstrationen kommt. Renoir kann 20 Bilder zu einem Preis zwischen 50 und 300 Francs verkaufen. Die Auktion bringt aber einige Aufträge ein. Renoir mietet auf dem Montmartre ein Atelier und begann mit den Arbeiten an seinem berühmten Bild „Moulin de la Galette“.

1881 erwarb der Kunsthändler Durend-Ruel einige seiner Bilder. Mit dem Geld aus diesen Verkäufen bezahlt Renoir Reisen nach Italien und Nordafrika, auf denen er von Aline Charigot, seiner späteren Frau, begleitet wird. 1885 widmete er sich nach der Geburt seiner Söhne der Darstellung seiner Familie, die er in vielen Gemälden, Skulpturen, Pastellen und Zeichnungen abbildete. Aus der Ehe mit Aline Charigot gingen zwei Söhne hervor: Der Schauspieler Pierre Renoir (1885 Paris -1952 Paris) und der Filmregisseur, Drehbuchautor und Schauspieler Jean Renoir (1894 Paris – 1979 Beverly Hills, Kalifornien).

Um 1900 ist Pierre Auguste Renoir als Maler auf dem Gipfel seiner künstlerischen Laufbahn. 1904 festigt eine Retrospektive im Pariser Herbstsalon seinen Ruhm. Der Künstler erkrankte an Gicht. In seinem Spätwerk erreichte Renoir mit seinen Mädchenakten eine neue Stufe seiner Malerei. Geplagt von Arthritis war Renoir in den letzten Jahren seines Lebens nicht mehr in der Lage, den Pinsel zu halten. Am 3. Dezember 1919 stirbt der Künstler in Cagnes-sur-Mer.

Pierre Auguste Renoir:
Woman with a Cat, um 1875
Standort: The National Gallery of Art, Washington, DC, USA.


Einsortiert unter:CatArt

wallpaper-1019588
7 Gründe eine Nintendo Switch zu kaufen
wallpaper-1019588
[Comic] We are Robin [2]
wallpaper-1019588
Die schwierigsten Spiele
wallpaper-1019588
Skistöcke: Test & Vergleich (05/2021) der besten Skistöcke