Pfleiderer und Gläubiger unterschreiben Verträge zur finanziellen Restrukturierung

Die Pfleiderer AG hat sich mit ihren Gläubigern auf die finanziellen Modalitäten der Restrukturierung des Konzerns geeinigt. Die dazugehörigen Verträge wurden von allen Gläubigern unterschrieben. Die Inhalte der Verträge entsprechen den bereits am 26. April 2011 bekannt gegebenen Eckpunkten. Damit befindet sich die finanzielle Restrukturierung des Konzerns weiter voll im Zeitplan.

Hans H. Overdiek, Vorstandsvorsitzender der Pfleiderer AG: „Das ist ein guter Tag für Pfleiderer. Durch die Einigung mit unseren Gläubigern ist nun das Fundament gelegt, um dem Unternehmen wieder eine solide Finanz- und Kapitalausstattung zu verschaffen. Die Umsetzung des Konzepts wird zu einer massiven Entschuldung führen, die uns neuen Handlungsspielraum gibt. Wir haben nun die Chance, die operative Restrukturierung unseres Konzerns voranzutreiben und erfolgreich abzuschließen.“

Hans-Joachim Ziems, Vorstand Restrukturierung: „Der erhebliche Forderungsverzicht unserer Finanzgläubiger ist davon abhängig, dass die Hybridanleihegläubiger und die Aktionäre den vorgeschlagenen Maßnahmen ohne Vorbehalte zustimmen. Dafür werden wir in den kommenden Wochen und Monaten mit aller Kraft werben. Denn das Rettungskonzept ist für Pfleiderer mit seinen mehr als 5000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ohne Alternative. Seine Umsetzung ist im Interesse aller Beteiligten.“