Pfirsich-Himbeer-Marmelade

Das Komische ist: Wir essen hier eigentlich kaum bis keine Marmelade. Früher mussten wir alle zwei Wochen Nachschub kaufen und inzwischen haben wir oft gar keine vorrätig. Aber das Einkochen macht mir einfach unheimlich Spaß. Also wird halt wieder mehr Marmelade gegessen. Und das kann ich mir bei dieser köstlichen Sorte sogar gut vorstellen. Na, und zum Verschenken eignet sie sich ja auch wunderbar!
Pfirsich-Himbeer-Marmelade
Zutaten für 5 Gläser á ca. 230ml800g Pfirsiche, geschält und entsteint gewogen350g Himbeeren500 Gelierzucker 3:11 Pck. ZitronensäureZubereitungDie Himbeeren pürieren und passieren. Bei mir ergab das dann ca. 220g Himbeerpüree. Die Pfirsiche entweder mit einem scharfen Sparschäler schäen oder kreuzweise eingeritzt blanchieren. In grobe Stücke schneiden und ebenfalls pürieren. Beide Fruchtpürees mischen und mit Zitronensäure und dem Gelierzucker aufkochen lassen. Drei Minuten sprudelnd kochen lassen, dann eine Gelierprobe machen: Ein bis zwei Teelöffel der Marmelade auf einen gekühlten Teller geben und diesen leicht hin und herbewegen. Die Marmelade sollte nicht wegfließen, sondern langsam zu gelieren beginnen. Nun sofort randvoll in sterilisierte Twist-Off Gläser füllen, verschließen, auf den Deckel stellen und nach fünf Minuten wieder umdrehen und komplett abkühlen lassen.
Pfirsich-Himbeer-Marmelade
Und falls ihr nun Lust auf diese Marmelade habt, aber nicht selbst einkochen wollt, habe ich gute Nachrichten: Als Dankeschön für 200 Likes verlose ich ein Glas davon! Einfach mal hier nachschauen und mitmachen.

wallpaper-1019588
Neues Outdoor-Smartphone CAT S42 kostet 249 Euro
wallpaper-1019588
Tomaten selbst anbauen – 10 Tipps für die erfolgreiche Tomatenzucht
wallpaper-1019588
Reminder: ProSieben MAXX zeigt ,,Arpeggio of Blue Steel: Ars Nova DC“
wallpaper-1019588
Hilfe, ich habe Mundgeruch!