Pesto mit Basilikum, Kürbiskernen, Cashewkerne und Sonnenblumenkernen

Beim Vermehren der Kräuter bleiben immer ein paar Blätter über. Also habe ich ein schnelles Pesto mit Zutaten gemacht, die ich gerade zuhause hatte. Das war eine ausgezeichnete Idee, denn das Pesto schmeckt wirklich hervorragend.
Pesto mit Basilikum, Kürbiskernen, Cashewkerne und SonnenblumenkernenZutaten für 2 Personen10 große (7-10cm lang) Blätter Basilkum1 gestrichener EL Kürbiskerne
1 gestrichener EL Cashewkerne
1 gestrichener EL Sonnenblumenkerne
1 großer Schuß Olivenöl
20g Parmesan (ich habe dafür die Rinde genommen!)Salz Benötigte KüchengeräteStabmixer bzw. ZerkleinererZubereitung
  • Alle Zutaten bis auf Salz und Parmesan mit dem Stabmixer fein hacken
  • Parmesan in kleine Stücke brechen und zugeben, nochmals alles fein hacken/pürieren.
  • Die Konsistenz ist in Ordnung, wenn der Basilikum püriert ist und von den Kernen noch kleine Stücke zu erkennen sind.
  • Mit Salz abschmecken. Es darf ruhig salziger werden, da es sparsam verwendet wird.
  • Mit Vollkornnudeln oder einem guten Brot genießen

Tipp
Guter Parmesan ist teuer und vor allem im Supermarkt nicht zu bekommen. Besorg' Dir einen echten Parmesan, mind 24 Monate alt, besser 36 Monate und vor allem Bio. Die Rinde ist essbar, aber sehr hart und schmeckt nicht so intensiv. Sie ist aber ideal für Pesto oder andere Gerichte, wo der Parmesan nicht im Vordergrund stehen soll. Wirf sie also nicht weg.

wallpaper-1019588
Frauenliteratur – Meine immerwährende Weihnachts-Leseliste
wallpaper-1019588
Das Maifeld Derby bestätigt The Kills in großer Bandwelle
wallpaper-1019588
Lohnerhöhung: 9 Tipps für das Gespräch mit dem Vorgesetzten
wallpaper-1019588
Malediven – dem Paradies so nah – Tipps und Erfahrungen
wallpaper-1019588
Steven Loyd - Bye Bye Juanita
wallpaper-1019588
Ric Moreno - Es Ist Sommer
wallpaper-1019588
Andy Schäfer - Der Junge Mit Der Mundharmonika
wallpaper-1019588
Andy Schäfer - Dann Küss Mich Doch Jetzt