Perspektiven für die nördliche Berliner Allee in Weißensee?

Gespräch an der sehr lauten Berliner Allee Gespräch an der sehr lauten Berliner Allee

Gestern traf sich Stefan Liebich mit Mitgliedern der Weißenseer Initiative KiezGestalten. Diese setzt sich u.a. für eine Verbesserung der städtebaulichen Gestaltung und der Verkehrssituation im nördlichen Bereich der Berliner Allee ein. Unter Leitung und ausführlichen Informationen von Gudrun Holtz gingen wir die Berliner Allee von der Smetana- bis zur Rennbahnstraße ab.
Eine bessere Illustration der Thematik bzw. der Kritikpunkte hätte es nicht geben können: Durch den Lärm war eine Kommunikation kaum möglich und durch die Schadstoffe kann dieser Termin niemals gesund gewesen sein. Schlechte Überquerungsmöglichkeiten für Fußgänger und Radfahrer, wobei ich als "Automensch" nach dem Antonplatz auch niemals mehr bzw. erst in der Rennbahnstraße wieder nach links abbiegen kann. Aber als bekennende Autofahrerin war ich bei diesem Termin sowieso eher leise...
Unabhängig davon waren alle Kritikpunkte berechtigt. Einige Vorschläge dienten etwas zu stark der "Lobby" der Radfahrer, wie den Fußsteig am Weißensee zwischen "Peter Edel" und der nächsten Bebauung zum Radweg umzufunktionieren und die Fußgänger auf den Seeweg umzuleiten. Aber das war wohl auch etwas spaßig gemeint. Es führt jetzt hier zu weit, alle Punkte anzuführen, doch ich habe sie ausführlich notiert. Auch Stefan Liebich fand die Situation sehr bedenklich. Ob, wie und wann in der Berliner Alle Veränderungen stattfinden können, werden wir dieser Tage u.a. den zustädnigen Stadtrat Kirchner im Bezirksamt Pankow fragen.

wallpaper-1019588
Wal in Cala Millor gestrandet
wallpaper-1019588
Welt-Quark-Tag – der internationale World Quark Day
wallpaper-1019588
Petersilie mit Muscheln
wallpaper-1019588
FRAGEBOGEN: Sundays
wallpaper-1019588
Über 10.000,- € Provisionen
wallpaper-1019588
NEWS: Alexa Feser geht im Mai 2020 wieder auf Tour
wallpaper-1019588
Videoüberwachung ist völlig sinnlos!
wallpaper-1019588
1000 Fragen an mich selbst #29