Perfekter Snack für zwischendurch – gepoppte Quinoa Riegel

Ich habe in den letzten Wochen viel zu viel Süßes und Ungesundes zu mir genommen. Damit meine ich jetzt nicht die Dinge, die ihr auf dem Blog seht. Da sind zwar auch ein paar Zuckerbomben dabei, aber ich meine die Dinge, die man sich so zwischendurch in den Mund steckt. Dadurch, dass ich Urlaub hatte und mir der strukturierte Ablauf logischerweise etwas fehlt, verfalle ich auch beim Essen in einen sehr unregelmäßigen und bequemen Lebensstil. Also musste ein Snack her, der sich schnell zubereiten lässt und zwischendurch genascht werden kann um meine Gelüste schnell zu stillen.

Peanutbutter Amaranth Quinoa Riegel

Gesagt – Getan! Kurzerhand habe ich meine Vorratsschubladen nach etwas geeignetem durchsucht und auch eine ganze Menge gefunden. Für Müsli habe ich bereits vor Woche gepopptes Quinoa sowie gepopptes Amaranth gekauft, noch original verschlossen im Schrank verstaut.

Selbstgemachte Amaranth Quinoa Riegel

Die perfekte Gelegenheit also diese sehr leichte (da ja gepoppt) und  kalorienarme Variante zu verwenden. Schnell habe ich beschlossen – inspiriert durch Pinterest – daraus kleine Riegel herzustellen und zwar mit dunkler Schokolade überzogen. Statt Honig habe ich dieses Mal Agavendicksaft verwendet, der die Pops schön miteinander verklebt, so dass sich daraus wunderbar kleine Riegel “formen” lassen.

quinoa gepufft riegel selbstgemacht

Also wenn ihr gleich beim Rezept landet, dann werdet ihr feststellen, wie einfach sich die Quinoa Riegel herstellen lassen und dass es nicht mal viele Zutaten benötigt. Ihr könnt auch statt der Kombination aus gepufftem Quinoa und Amaranth nur eine Sorte verwenden und den Agavendicksaft gegen zum Beispiel Ahornsirup oder Honig austauschen. Hauptsache die verwendete Süße ist flüssig bzw. sirupartig und klebt schön.Selbstgemachte Amaranth Quinoa Riegel mit Erdnussbutter

Bei der Erdnussbutter habe ich auf eine zuckerfreie Variante gesetzt. Auch hier könnt ihr natürlich alle anderen Sorten verwenden, wenn ihr nicht extra dafür einkaufen möchtet, ist das völlig okay. Nur enthalten die Quinoa Riegel dann natürlich mehr Zucker, das ist ja klar 😉

quinoa gepufft riegel

Ich mag die Quinoa Riegel super gerne und werde nach meinem Urlaub direkt wieder welche zubereiten, die ich dann bei der Arbeit snacken kann. Denn durch das gepoppte Quinoa, sind die Riegel (wenn man nicht so viel Schokolade darauf verteilt) eine relativ kalorienarme Art zu snacken.

Selbstgemachte Amaranth Quinoa Riegel

Geschmacklich sind diese kleinen Snacks jedenfalls genial, zumindest wenn man so wie ich auf die Kombination aus süß und salzig steht. Und auch wenn die Konsistenz eine andere ist, erinnern die Quinoa Bars mich doch sehr an Peanutbutter Cups und auf die stehe ich leider total 😉 Leider, weil ich davon immer soviele auf einmal esse, dass neben meinen schlechten Gewissen auch gerne eine leichte Übelkeit mitschwingt 😉 Aber wenn etwas lecker ist, höre ich eben ungerne auf, davon zu essen. Mein Fazit um es einmal auf den Punkt zu bringen: diese Riegel mit gepopptem Quinoa sind der perfekte Snack für zwischendurch und schmeclen einfach wahnsinnig lecker!

Süß salzig und kalorienarm - Quinoa Bars mit Amaranth und Erdnussbutter

Perfekter Snack für zwischendurch - gepoppte Quinoa Riegel   Perfekter Snack für zwischendurch – gepoppte Quinoa Riegel Speichern Drucken Ein gesunder Snack für Zwischendurch - super Alternative zu Müsliriegeln. Lecker und geschmacklich den Peanutbutter Cups sehr ähnlich - nur mit weniger Kalorien. Autorin: www.tellaboutit.de Zutaten
  • 50 g gepopptes Quinoa
  • 10 g gepopptes Amaranth
  • ½ TL Salz
  • 100 g Erdnussbutter (ohne Zucker)
  • 100 g Agavendicksaft
  • 150 g Zartbitter Schokolade
Zubereitung
  1. Gepopptes Quinoa und Amaranth in einer Schale mit dem Salz vermengen.
  2. Die Erdnussbutter mit dem Agavendicksaft in einem Topf erhitzen und miteinander verrühren, anschließend zum Quinoa/Amaranth geben und miteinander vermischen.
  3. Das kleine Backblech mit Backpapier auslegen und die klebrige Masse darauf verteilen, glattstreichen und festdrücken (klappt super mit einem weiteren Stück Backpapier). Das Blech zum abkühlen in den Kühlschrank stellen.
  4. Die Schokolade in kleine Stücke brechen und langsam über den Wasserbad erhitzen. Die flüssige Schokolade mit einem Silikonpinsel verstreichen und im Kühlschrank aushärten lassen. Anschließend in kleinere Riegel schneiden und in einer verschließbaren Dose aufbewahren.
3.5.3208  

In diesem Rezept verwendet*

*Affiliate Links - Wenn ihr über diese Links etwas bestellt, kostet es genau so viel wie sonst auch. Allerdings bekomme ich eine kleine Provision, was mir hilft, die Kosten für diesen Blog zu decken. ‹ › &b.beforeStart.call;&b.afterEnd.call;&h;&h;&b.btnPrev;&b.btnNext;

Süß salzig und kalorienarm - Quinoa Bars mit Amaranth und Erdnussbutter

-------
Der Beitrag Perfekter Snack für zwischendurch – gepoppte Quinoa Riegel stammt vom Blog Tell About It.


wallpaper-1019588
Der Wandel der Kundenschnittstelle bei den Banken
wallpaper-1019588
Überlastung am Arbeitsplatz – was ist eine Überlastungsanzeige?
wallpaper-1019588
Also, ich fange wieder an
wallpaper-1019588
Bild der Woche: Mariazeller Advent Vorbereitung
wallpaper-1019588
Top und Body auf Bali
wallpaper-1019588
Alle gemachten Fehler in der EU-, Migrations- und Sozialpolitik werden in einer neuen GroKo weitergeführt und ausgebaut
wallpaper-1019588
WINEACHTEN - table setting letter
wallpaper-1019588
Adventskalender 2017: Türchen Nummer 12