Peinliche Pressekonferenz zum Marslander Schiaparelli

schiaparelliAlle Interessierten weltweit wollten wissen, was mit der Marssonde Schiaparelli der Mission ExoMars los ist. Man weiß zwar, daß sie auf dem Mars ist, aber nicht, ob an einem Stück oder eher zerbröselt – funken tut sie jedenfalls nicht…

Gerade sah ich gespannt die Live-Übertragung der Pressekonferenz der ESA in Darmstadt bei n-tv, um vielleicht Neues von der Mission und besonders von dem vermißten und funkunwilligen oder -unfähigen Lander zu hören.

Peinliche Pressekonferenz

Zwei Verantwortliche saßen auf dem Podest und versuchten so zu tun, als sei die Mission gelungen. Es fielen Sätze wie „Ich verstehe die Frage nicht…“ – alles, um davon abzulenken, daß der interessanteste Teil der Gemeinschaftsmission der ESA und der russischen Roskosmos (Die Nasa ist sehr früh wieder ausgestiegen), die Landung der Sonde auf dem Mars, ganz offensichtlich mißlungen ist.

Deshalb wird sich immer wieder gewunden und betont, das das Hauptevent der Veranstaltung doch die Sonde Trace Gas Orbiter (TGO) ist, die den Mars wie geplant umkreist und nach Methan sucht, und die sei ja voll steuerbar.

Was die Herren bei der Pressekonferenz in Darmstadt da getrieben haben, war aber schon mehr als peinlich. Vor dem Hintergrund, daß schon zwei Marsrover der NASA seit Jahren auf dem Mars herumfahren, muß man aber die europäische Mission wohl eher als gescheitert ansehen…

Screenshot: ESA

wallpaper-1019588
Steelman 2017: Eigentlich bin ich zu alt für den Scheiss!
wallpaper-1019588
„Hinter den Kulissen“ – Unternehmen der Branche stellen sich vor – heute mit Gameforge
wallpaper-1019588
Bild der Woche: Ausblick Friedenstein
wallpaper-1019588
1. Nachtrag DSGVO
wallpaper-1019588
Kalenderblatt | 14.08.2018
wallpaper-1019588
IGTV - Instagrams Antwort auf Youtube?
wallpaper-1019588
Dreiecktuch "Diagonal and Lace"
wallpaper-1019588
Mallorca und Miró