Pazzi per pizza: Pilze mit Mascarpone und schwarzem Pfeffer

Pazzi per pizza: Pilze mit Mascarpone und schwarzem Pfeffer

In Italien gibt es unzählige kleine Backstuben, die seit Jahrzehnten das Handwerk der perfekten Pizza beherrschen und ausüben. Diese erkennt man daran, dass bereits morgens zur Ladenöffnung eine Schlange von Menschen darauf wartet, die erste Ladung Pizza abzuholen. Später dann zum Ladenschluss ist alles restlos aufgekauft und die Menschen glücklich. Ob zum Frühstück, Mittag, Abend oder einfach zwischendurch, Pizza ist jeder. Jede dieser kleinen Backstuben hat ihre eigenes, gehütetes Geheimnis, was für sie den perfekten Pizzateig ausmacht. Da versetzt einen eine einfache Pizza bianca oder Pizza rosse schon in den siebten Pizzahimmel und man braucht keine aufwändigen und dicken Beläge – weil der Teig allein einfach himmlisch ist.
Italien ist für mich zweite Heimat, jedes Mal wenn ich dort bin, geht mein Herz auf angesichts der vielen kleinen Läden, Märkte, Cafés und Trattorie und ich versuche alles in der kurzen Zeit mitzunehmen (im Sinne von Essen und Wein), was geht.

Pazzi per pizza: Pilze mit Mascarpone und schwarzem Pfeffer
Wer selbst des öfteren Pizza gemacht hat, war bestimmt das eine oder andere Mal unzufrieden. Pizzateig muss außen knusprig sein und innen weich, er darf auf keinen Fall schwer sein oder nach Hefe schmecken. Das wichtigste ist: viel Zeit, denn ein guter Teig sollte am besten mindestens 24 h gehen.
Versucht einmal dieses Rezept hier und ihr werdet begeistert sein. Auch bei dem Belag meiner Pizza habe ich mich von Christian inspirieren lassen, der mir vorgeschlagen hat, einen Belag aus dünn gehobelten Pilzen und Mascarpone auszuprobieren. Obwohl Mascarpone mir meistens zu schwer ist, hat es wirklich sehr gut geschmeckt. Unglaublich cremig und würzig, genau das richtige für einen dunklen Herbstabend.

Pazzi per pizza: Pilze mit Mascarpone und schwarzem Pfeffer

Zubereitung:

Den Pizzateig vorbereiten und, wie oben erklärt, zubereiten. Den Pizzastein im Ofen vorheizen. Für die Sauce die gehackten Tomaten (Dose), 1 EL Tomatenmark, 1 in Öl angeschwitzte, klein geschnittene Zwiebel, 1 Schuss Rotwein, 1 EL Olivenöl, Salz, Pfeffer, 1 Prise Zucker , 1 Schuss Zitronensaft und Thymian etwas einköcheln lassen. Pizzateig dünn ausrollen und mit der Tomatensauce bestreichen und den Mozzarella und geriebenen Parmesan darauf gleichmäßig verteilen. In den Ofen schieben. Kurz vor Ende der Garzeit die fein gehobelten Pilze über die Pizza geben und Mascarpone löffelweise auf der Pizza verteilen. Weitere 2 Minuten im Ofen backen. Vor dem servieren kräftig mit schwarzem Pfeffer und ein paar Chiliflocken bestreuen.

Pazzi per pizza: Pilze mit Mascarpone und schwarzem Pfeffer

Zutaten (für 2 -3 Personen)

500 g Mehl
Leitungswasser
Meersalz
8 g frische Hefe

1 Dose gehackte Tomaten
1 EL Tomatenmark
1 kleine Zwiebel
1 Schuss Rotwein
1 EL Olivenöl
1 Schuss Zitronensaft
Salz
Pfeffer
1 Prise Zucker
Thymian

1 Hand voll gemischte, dünn gehobelte Pilze
1 Kugel Büffelmozzarella
Parmesan
100 g Mascarpone
schwarzer Pfeffer
Chiliflocken



wallpaper-1019588
NEWS: Blaudzun veröffentlicht Video zur neuen Single “ghosts_pm”
wallpaper-1019588
NEWS: Bela B veröffentlicht seinen Debüt-Roman “Scharnow”
wallpaper-1019588
"Leto" [RUS, F 2018]
wallpaper-1019588
Waldbrand-Region Monchique blüht wieder auf
wallpaper-1019588
Schätzchensocken
wallpaper-1019588
Eingelegter Knoblauch in Chili-Öl
wallpaper-1019588
Working Men's Club: Hoffnungsvoller Deal
wallpaper-1019588
Balagan: Verrückt in Berlin