Passwörter leichter merken – Passwörter vergessen!

Trick, um sich Passwörter zu merken

Passwortkarte fürs »Leichte Merken«

Passwort vergessen – wie zum Teufel soll ich jetzt mein Banking betreiben, meine Mails checken oder in Online-Shops einkaufen?Zu viele verschiedene Anwendungsbereiche, die ein Passwort benötigen. Doch wie kann ich mir die Passwörter am Besten merken? Einfach vergessen! Es gibt eine viel angenehmere und dennoch bombensichere Methode, um Passwörter zu »merken«…

Jetzt staunen einige Leser sicherlich und fragen sich, wie man denn Passwörter durch das Vergessen merken soll?! Mit Vergessen meine ich in erster Linie natürlich, dass ihr euch mit der folgenden Methode keine mehr merken müsst.
Aber ich möchte auch nicht lange um die heißen Passwörter um den heißen Brei herumreden: Eine wirklich äußerst simple Lösung bietet eine Passwortkarte, die man sich beispielsweise als fertiges Template auf savernova.ch downloaden kann.  Herunterladen könnt ihr das auf der Seite unten unter »Passwortkarte gratis herunterladen«, es ist eine praktische PDF-Datei, die auch direkt erklärt, wie diese Karte funktioniert.

Aber damit eure Passwörter rechtzeitig bombensicher werden, erkläre ich es für euch auch hier: Die Passwortkarte, die auch oben zu sehen ist, besitzt eine Ziffern- sowie Buchstabenspalte die völlig zusammengewürfelte Zeichen beinhalten. An sich keine große Sache – aber das Geheimnis liegt in der Mischung der Buchstaben und Zahlen: Ihr müsst euch lediglich eine Spalte merken, in der ihr euer Passwort beginnen möchtet. Nehmen wir beispielsweise den Buchstaben »M«. Das erste Zeichen im Feld ist eine »4« und genau von dort aus, begeben wir uns auf horizontaler, vertikaler oder diagonaler Linie weiter. Durch dieses Prinzip erstellt ihr euer eigenes individuelles Passwort, das zum einen sehr stark und kaum zu knacken ist, sowie eine Kombination, die ihr euch nicht merken müsst. Alles was ihr wissen müsst ist, wo ihr starten müsst.

Ist das der ultimative Trick? Es ist eine sehr schöne Idee, wobei ein Außenstehender mit sehr viel Zeit, das Passwort mit dieser Schablone knacken kann. Andererseits ist das auch ein kleiner Widerspruch, da man als Besitzer solcher Passwortkarten eben sehr gut darauf aufpassen muss – logisch.
Ich persönlich merke mir meine Passwörter lieber, als sie irgendwo festzuhalten (wenn auch nicht unbedingt sichtbar, wie das hier der Fall ist). Für alle, die sich Passwörter nur schlecht merken können bzw. nur unkomplizierte Kombinationen verwenden, kann sich so eine Passwortkarte als sehr nützlich erweisen. Das Beste: Solche Karten sind bis ins Unendliche erweiterbar!

Was haltet ihr von solchen Passwortkarten? Nützlich oder eher sinnlos und totaler Müll? Ich freue mich auf eure Meinungen :)


wallpaper-1019588
Verlosung: Wertvolles Olivenöl von Zait – gesund und lecker
wallpaper-1019588
Anmerkungen zu OLYMP
wallpaper-1019588
Resilienz – Die Macht der Gelassenheit
wallpaper-1019588
Nokia 7 Plus: Neues Bildmaterial aufgetaucht
wallpaper-1019588
Halloween - Geschenkideen für die Freundin
wallpaper-1019588
WhatsApp bekommt Ferienmodus, Silent-Mode und mehr
wallpaper-1019588
Xiaomi Mi Robot Vacuum, Mi Pad 3, Mi 8 und weitere Geräte im Angebot
wallpaper-1019588
Reggae Cafe’ Mix