Partnerschaft und Haushalt-Diskussion oder Einigkeit?-Anzeige

Schon immer verfolge ich die Devise, das ich in keinem Museum lebe. Da wo ich lebe, lebe ich. Es muss nicht alles steril sein und ich verbringe ungern meine freie Zeit damit, alles zu putzen.

Als Kind und Teenager putzte ich irgendwie gerne ausser mein eigenes Zimmer. Als ich auszog und bei meinem Freund einzog, wurde es dann schon viel mehr. Der Wohnraum wurde mit der Zeit größer und der Putzaufwand auch mehr.

Fenster putzen war schon immer etwas, das ich sehr stiefmütterlich behandelte weil ich es schlichtweg nicht mochte. Solange man durchschauen kann und sich nicht schämt wenn Besuch kommt, ist alles ok oder? Apropo Besuch. Das war regelmässig der beste Grund, um mal wieder etwas genauer sauber zu machen.

Versteht mich nicht falsch, ich bin nicht dreckig. Das hat auch noch nie jemand behauptet aber Putzen gehört jetzt nicht zu meinen liebsten Zeitvertreiben.

Lebt man in einer Partnerschaft bündeln sich ja bestimmte Marotten, die nicht immer so konform miteinander gehen und das Thema Haushalt betrifft ab sofort noch eine weitere Person.

Ich bin jemand der alles irgendwie wegräumt. Sei es in Schränke oder Schubladen. Aus den Augen aus dem Sinn könnte man meinen.

Mein Mann legt gerne etwas ab und dann liegt es da und zerstört das schöne Stillleben in dem Bereich. Ich sag ja, da treffen eben Monk und Monk zusammen. Mein Mann kann eigentlich alles im Haushalt. Putzen, waschen und was eben so anfällt.

Das finde ich super aber inzwischen, also seitdem wir Kinder haben, mache das Meiste ich, da ich eben einige Jahre nun zu Hause war, während mein Mann arbeitete.

Glaubt man aber der aktuellen und sehr spannenden Forsa-Studie zum Thema Partnerschaft und Hausarbeit von Leifheit, ist mein Mann dennoch ein Traummann, da sich eben 71% der 1000 Befragten überhaupt Hilfe bei der Hausarbeit von ihrem Partner wünschen aber 57% aller Frauen die in einer Partnerschaft leben sagen, dass Sie den Haushalt alleine schmeißen.

Jede 2. Frau wünscht sich zusätzlich einen Mann, der Do it Yourself Qualitäten hat. Habt ihr jetzt auch Tagträume von hübschen Handwerkern? Ähmmm zurück zur Sache.

Ich finde es vor allem wichtig, seit wir Kinder haben, dass der Haushalt schnell erledigt ist. Da wir auf mehreren Ebenen leben, kann man nicht mehr alles in einem Rutsch machen. Seitdem ich nun schwanger bin benötige ich noch mehr Zeit und auch noch mehr Hilfsmittel.

Seit meiner Ausbildung im Handel bin ich großer Leifheit Fan und hatte schon immer Wäscheständer und Wischmops von Leifheit. Jetzt in einem Haus mit Garten, werden noch größere Hilfsmittel gebraucht.

So legten wir uns Anfang des Jahres eine Wäschespinne zu.Partnerschaft und Haushalt-Diskussion oder Einigkeit?-Anzeige

Diese wird in den Boden, im Garten einbetoniert. Wir entschieden uns für die Linomatic 500 Deluxe. 5 Waschmaschinenladungen haben dort Platz und mein Wunsch, den Trockner nicht mehr so oft zu verwenden, ging in Erfüllung. Die Wäsche ist einfach im Nu aufgehängt und trocken. Ist man fertig, schließt man die Wäschespinne und somit verbraucht Sie auch sehr wenig Platz.

Das war der 1. große Punkt in der Optimierung von Haushaltstätigkeiten.

Weiter ging es mit den Böden im Haus. Ich kehre ja jeden Tag ca. 2 Mal das Wohnzimmer, den Flur und die Küche da unser Prinz ja gerne und viel baggert. Jedes Mal den Staubsauger aus dem Keller zu holen, wäre mir viel zu umständlich gewesen. Ich möchte aber auch einmal die Woche Staub saugen und alles wischen.

Ich übernahm diese Tätigkeiten meist am Wochenende da der Prinz dann mit dem Papa Zeit zu Zweit verbringt, da Ihnen diese in der Woche auch fehlt. Wenn das Haus dann leer ist, geht es einfach auch besser und schneller.

Ich habe immer mit einem klassischen Wischer die Böden gereinigt. Das Bücken war mir schon ewig ein Dorn im Auge und demnach entschied ich mich für eine Wischtuchpresse.Partnerschaft und Haushalt-Diskussion oder Einigkeit?-Anzeige Es wurde das Clean Twist System von Leifheit. Für mich der größte Vorteil ist tatsächlich, das ich mich nicht mehr bücken muss, da es eine Schleuder-Stopp-Funktion gibt und ein gutes Clicksystem. Ich benötige eben auch weniger Wasser und schone meinen empfindlichen Laminatboden.

Ich war im Himmel. Endlich nicht mehr alle 4 Meter bücken, auswringen und wieder bücken.

Als der Prinz noch kleiner war, schrubbte ich die Böden sogar noch mit der Hand mehrmals die Woche.Ihr seht, ich werde auch vernünftiger mit den Jahren.

Nun könnte man meinen, der Haushalt ist ja bei uns doch nur Frauensache.

Nein nein, mein Mann macht wirklich viel aber es gibt auch inzwischen einfach Arbeiten die ich durch die Hilfsmittel eben schneller und effizienter machen kann und dann auch sogar so etwas wie Spaß empfinde aber pssssttt das dürft ihr ihm natürlich nicht sagen.

88% der Befragten wünscht sich übrigens auch genau das. Eine gleichmässige Verteilung der Hausarbeit und damit eben auch etwas mehr Spass, da man auch mehr Zeit gemeinsam verbringen kann, also ohne Putzen.

Mein Mann ist auch eher für die gröberen Angelegenheiten wie Müll rausbringen zuständig und das Witzige ist, dass 77% der Befragten mir da zustimmen, da auch ihre Partner genau diese Aufgabe haben.

Ich finde es spannend den Haushalt in einer Partnerschaft genauer zu betrachten, da man ja doch ehrlicherweise zugeben muss, das dort Diskussionspotenzial herrscht.

Immer wieder wenn ich mich mit Freundinnen unterhalte landet man bei diesem Thema. Jeder hat so seine Kleinigkeiten, die am Partner bezüglich des Haushaltes stören und komischerweise, werden diese Kleinigkeiten mehr, wenn Kinder kommen.

65% aller Befragten empfindet dieses Thema auch als sehr belastend für eine Beziehung. Ja es hat eben auch etwas mit Wertschätzung zu tun, sich Aufgabenbereiche zu teilen.

Die liebste Haushaltsbeschäftigung bei Männern und Frauen ist übrigens... na kommt ihr drauf?

Das Kochen!

Aber wer macht den Dreck in der Küche dann weg??? Na......

Nach vielen Jahren gibt es aber noch immer dasselbe leidvolle Thema. Die Fenster. Die blöden Fenster. Im Haus haben wir inzwischen 16 Fenster und davon sind 6 bodentief und ich sage euch, ich verfluche Sie.

Aber auch hier gibt es die große Rettung. Partnerschaft und Haushalt-Diskussion oder Einigkeit?-AnzeigeDer Fenstersauger Dry & Clean von Leifheit. Nur noch Aufsprühen, Einwaschen und streifenfreies Abziehen ohne Tropfen, ohne Eimer und ohne extreme Kraftanstrengung.

So schnell und oft habe ich noch nie Fenster geputzt und die kleinen verklebten Handabdrücke meines Sohnes, sowie die aufgemalten Gemälde sind kein dauerhaftes Problem mehr.

Und da ihr euch jetzt den ganzen Beitrag über meinen Haushalt durchgelesen habt, habt ihr eine Belohnung verdient.

Leifheit hat Erbarmen mit allen Fensterputz-Verweigerern und spendiert 2 Fenstersauger Clean & Dry (UVP 59,95€)Partnerschaft und Haushalt-Diskussion oder Einigkeit?-Anzeige

Was ihr dafür tun müsst?

Butter bei die Fische-ist die Hausarbeit bei euch in der Partnerschaft gerecht verteilt? was würdet ihr euch wünschen?

Die detaillierten Teilnahmebedingen sind:
  • kommentiert unter dem Beitrag und beantwortet die o.g. Frage ob die Hausarbeit bei euch in der Partnerschaft gerecht verteilt ist oder was ihr euch wünschen würdet.
  • ihr seid mindestens 18 Jahre jung und habt eine gültige Lieferadresse in Deutschland
  • Die Teilnahme beginnt am 08.09.2017 und endet am 15.09.2017 um 22 Uhr. Verlost wird nach Teilnahmeschluss.
  • die Gewinner wird im Anschluss nach dem Zufallsprinzip ermittelt und unter dem Kommentar zur Teilnahme und/oder per Email benachrichtigt. Schaut deswegen einfach wieder vorbei, ob Ihr ausgelost wurdet.
  • Die Verlosung steht in keiner Verbindung zu Facebook oder sonstigen sozialen Netzwerken
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich.
  • sollte sich der/die Gewinnerin nicht spätestens 5 Tage nach der Verlosung zurück melden, wird neu ausgelost

Ja und nun werde ich meine putzfreie Zeit mit meiner Familie nutzen, durch saubere Fenster schauen und über glänzende Böden tanzen.

Habt ein wunderbares Wochenende, ganz viel Glück bei der Verlosung und vielleicht ja auch gemeinsame Putzstunden mit eurem Partner oder eurer Partnerin.

Eure Glucke

Partnerschaft und Haushalt-Diskussion oder Einigkeit?-Anzeige

Ich bin Dani, in den Dreißigern, also den besten Jahren des Lebens. Ich bin Mama vom Prinzen, Ehefrau vom Liebsten und Schreiberin von diesem, meinem Schatz Glucke und So. Hier findet ihr eigentlich recht viel von mir und meinem Leben. Authentizität und Ehrlichkeit ist mir sehr wichtig und ich hoffe das spürt man auch. Viel Spaß beim Stöbern und schön das Du vorbeigeschaut hast.


wallpaper-1019588
Die wichtigsten Fragen & Antworten zu Windows 11
wallpaper-1019588
15 schnell wachsende Bäume, denen Sie beim Wachsen zusehen können
wallpaper-1019588
Neues Tablet Chuwi HiPad Air auf dem Markt
wallpaper-1019588
Der Chitwan Nationalpark in Nepal– Der letzte Rückzugsort des Nashorns