Parkplatzprobleme

ParkplatzsucheLetzten Samstag war ich in der Stadt. Ja, an einem Samstag – ich hätte es besser wissen müssen. Schon die Parkplatzsuche gestaltete sich als schwierig, denn über dem Eingang des größten Parkhaus in der Innenstadt leuchte in roter, mahnender Schrift das Wort „besetzt“…

…was mich allerdings nicht davon abhielt trotzdem in das Parkhaus hineinzufahren. Wo bitte versteckt sich in manchen Situationen eigentlich mein Verstand? Eine ganze Weile kurvte ich also im Parkhaus umher, bis ich den wirklich allerletzten Parkplatz in der hintersten Ecke des obersten Parkdecks ergattern konnte. Parkdeck ist eigentlich schon zu viel gesagt, es war eher eine Miniplattform mit ungefähr 50 Parkplätzen, das nachträglich auf das höchste Deck gesetzt wurde – frei nach dem Motto Wenn ich groß bin, werde ich auch ein Parkdeck!

Dieses Behelfsdeck war nun so weit oben, dass es nur über einen Fahrstuhl zu verlassen war; eine Treppe gab es nicht und die Auffahrt herunterzulaufen erschien mir bei festgefahrenem Schnee und Minusgraden doch zu gewagt. Nachdem ich endlich das Parkhaus hinter mir gelassen hatte, setzte sich das gewohnte Bild eines Samstagnachmittagseinkaufes zur Mittagszeit fort: Es herrschte Hochbetrieb, die Geschäfte und Restaurants quollen förmlich vor Menschen über und ich mittendrin. Als ich mein Handy aus der Tasche kramte, tippte mir wenige Augenblicke später ein junges Mädchen auf die Schulter und hielt mir den Worten „Entschuldigung, die ist Ihnen gerade aus der Tasche gefallen!“ meine Parkkarte unter die Nase. In all dem Trubel hatte ich gar nicht mitbekommen, wie sie mir aus der Tasche gefallen war. Glück gehabt würde ich sagen, der Verlust der Parkkarte kostet pauschal 15,- Euro. Irgendwie ist es mir Samstag in der Stadt zu hektisch und die Parkhäuser definitiv zu voll und ich nahm mir vor, die Stadt künftig am Wochenende zu meiden.

Parkplatzsuche

Ja, das nächste Mal wollte ich alles anders machen, meine Termine ein wenig besser organisieren. Und was passiert? Kaum wieder zu Hause, verfalle ich in alte Muster, denn am Freitagnachmittag habe ich einen Termin in der Stadt, genauer gesagt beim Optiker ausgemacht, um neue Kontaktlinsen anfertigen zu lassen. Ob am Freitagnachmittag, der ausgerechnet auch noch der Erste ist, nun weniger los sein wird als am Samstag, sei dahingestellt – vermutlich nimmt sich beides nichts. Also geht es wieder auf, auf zum fröhlichen Parkplatz-jagen. Ach man, hätte ich mich vor Terminvereinbarung doch bloß bei einem Online-Optiker informiert, schließlich gibt es bei dem weder Termindruck noch Parkplatzprobleme! Tja, beim nächsten Mal wird alles anders… ganz bestimmt!


wallpaper-1019588
The Clockworks: Galway Boys
wallpaper-1019588
Corona Bußgelder sind bei den bayrischen Ordnungsämtern besonders beliebt
wallpaper-1019588
ProSieben MAXX: Anime-Filme im Juni 2020
wallpaper-1019588
Montagsfrage: Die holde Weiblichkeit?