Parfum selber mischen - Wasser und Kälte

trueb_und_klar

Wozu ist eigentlich der Alkohol da? Welche Menge Wasser kommt in ein Parfum und was passiert im Eiskasten, wenn man die fertige Mischung aus Parfum, Ethanol und Wasser für 10 bis 14 Tage strenger Kälte aussetzt?

Drei ziemlich wichtige Fragen, die man ganz einfach, praktisch und anschaulich beantworten kann. Schauen Sie sich mal in Ruhe die beiden Bilder an. Sie sehen dort links das Parfum Eau de Froehliche vor dem Kälteschlaf und rechts danach, 14 Tage später.

Alkohol (Ethanol/ Weingeist) ist das Lösungsmittel. Nur keinen Ethanol benutzen, bei dem man das Vergällungsmittel riecht - was beim Kosmetischen Basiswasser eigentlich immer der Fall ist. Es sei denn, BITREX (der bitterste Stoff der Welt) kam als Vergällungsmittel zum Einsatz. Ein Parfum besteht aus ätherischen Ölen, zum Teil auch aus Harzen/ Balsamen und natürlich auch synthetischen Riechstoffen/ Chemicals. Die Parfum-Mischung aus diesen Bestandteilen benötigt ein Lösungsmittel, einen Träger, etwas, worin all diese Stoffe aufgehen, worin sie sich entfalten können. Stellen Sie sich mal so eine Mischung ohne Ethanol vor. Das eau de Froehliche mit seinen beiden zägflüssigen, klebrigen Ölen Weihrauch und Tolu. Absolut schrecklich. Erst der Ethanol sorgt für eine brauchbare Viskosität. Ohne geht es leider nicht. Man muß nur aufpassen, daß man genügend davon nimmt. So wenig Alkohol wenig wie nötig.

Im nächsten Schritt kommt Wasser in die Mischung. Wenn Sie ein neues Rezept ausprobieren, dann lassen Sie die Mischung aus Parfum und Ethanol gleich auf der Waage stehen. Drücken Sie die TARE-Taste Ihrer Waage und geben Sie langsam, tropfenweise, Wasser dazu. Dabei kann man vorsichtig rühren, weil sich das Wasser so besser verteilt und man leichter abschätzen kann, wie sich die Dinge entwickeln. Geben Sie so viel Wasser hinzu, bis es zu leichten Eintrübungen kommt. Nicht mehr! Sollte es plötzlich richtig trüb geworden sein, müssen Sie wieder etwas Ethanol zugeben. Auf diese Weise nehmen Sie dem Ethanol seine Verdünnungskraft und der Punkt an dem es trüb wird, ist genau der Moment, wo sich die ersten Stoffe - Wachse, Farbstoffe, Schwebeteilchen - wieder anfangen abzusetzen. Es wird doch nicht trüb, weil Sie Wasser in den Alkohol tröpfeln. Nein, nein. In einen richtig trockenen Alkohol können Sie massenhaft Wasser reinschütten - das braucht man auch nicht zu tröpfeln -, da wird nichts trüb. In Ihren Parfumbestandteilen sind einige Dinge enthalten, die man nicht unbedingt im fertigen Parfum haben möchte. Im hochprozentigen Alkohol waren diese Bestandteile nicht sichtbar, sie waren gelöst. Aber nun, nach der Zugabe eine bestimmten Menge Wasser, wurde der Alkohol - das Lösungsmittel - verdünnt und das erkennen Sie an den beginnenden Eintrübungen. Das ist der Punkt, wo Sie aufhören sollten Wasser reinzutröpfeln, weil sich dabei durchaus auch für den Geruch wichtige Bestandteile absetzen könnten. So viel Wasser wie möglich.

Zusammengefaßt lautet die Formel: So viel Wasser wie möglich & so wenig Alkohol wie nötig.

Notieren Sie sich auch die genaue Menge Wasser. Das zählen von Tropfen bringt Sie nicht weiter. Und wenn Ihr Rezept dann steht, können Sie bei allen weiteren Ansätzen die passende Menge Wasser mit Schwung reinschütten.

An diesem Punkte angekommen muß die Mischung in den Kühlschrank, ins Eisfach. Warum? Ganz einfach, weil sich die für die Eintrübung verantwortlichen Stoffe in der Kälte des Eiskastens besser absetzen. Das ist alles. Auch Wärme ist für die Löslichkeit entscheident und im Eiskasten fallen einfach alle Stoffe aus, die man nicht braucht. Mehr passiert da nicht. Nach 14 Tagen nehmen Sie Ihre Mischung vorsichtig aus dem Kühlschrank - nicht schütteln (sonst können Sie dden Ansatz gleich wieder für einige Tage in den Kühlschrank stecken), dekantieren, bei Bedarf durch einen Kaffeefilter laufen lassen, abfüllen und fertig.

Hier ein älterer Artikel zum Thema: Naturparfum - Wasser einrühren


wallpaper-1019588
LAG Köln: Arbeitnehmer muss im ungekündigten Arbeitsverhältnis seine Arbeitsleistung tatsächlich anbieten; dies gilt auch bei Leistungsunwilligkeit nach einer Arbeitgeberkündigung!
wallpaper-1019588
Freelancer der Zukunft: Berater statt bloße Dienstleister
wallpaper-1019588
Auf ein Wort mit Nikola Richter | mikrotext
wallpaper-1019588
Haben Sie auch eine verkehrsberuhigte Zone zu Hause?
wallpaper-1019588
[Neuzugänge] KW 8 ... ein toller Gewinn, ein absolutes Must-Read und das erste von Annie Laine ^^
wallpaper-1019588
Mietspiegel – der Kompass der Wohnungssuchenden
wallpaper-1019588
Mit der Trendfarbe Rot Signale setzen
wallpaper-1019588
Babypause-Schwangerschaftsrückblick und Off time