Parallele Gegensätze

Hallo meine Lieben,

die Menschen die mir auf Instagram folgen wissen es wahrscheinlich schon, gestern war es soweit und ich hatte endlich die Zeit, mir die wundervolle Ausstellung von Karl Lagerfeld ansehen zu können.

KL

Viele sehen Karl Lagerfeld wahrscheinlich nur als den Mann hinter Chanel, doch was er zuvor gemacht hat und wie er überhaupt zu Chanel gekommen ist, wissen die meiste nicht. Außerdem ist er ein sehr talentierter Fotograf und Regisseur.

Die Ausstellung zeigt sehr viele Facetten von Ihm. Von Filmen die er gedreht, Werbung, die er nicht nur für Fendi sondern auch für ganz bekannte Autohersteller gemacht hat, sowie eine Bücherauswahl die er schrieb. Natürlich wurden auch Stücke seiner Modeschauen ausgestellt und diverse Miniaturkulissen seiner Haute Couture Shows, die die meisten Menschen mehr interessierten als die übrigen Werke von Ihm.

Am interessantesten fand ich persönlich die Fotografien die er selbst schoss. Dort zeigte er, dass er nicht nur in der Mode ein gutes Auge besitzt. Leider waren keine Bilder von der Ausstellung “The little black jacket” ausgestellt, über die ich mich auch sehr gefreut hätte.

Die Ausstellung geht noch bis zum 11. Mai.2014 wer sie besuchen möchte, es ist definitiv eine genauere Betrachtung wert! An alle Studenten unter euch, bei Vorlage eures Studentenausweises erhaltet Ihr ermäßigten Eintritt.

Ich hoffe ich konnte euch inspirieren.
Eure Isabell

 

Das schreibt das Museum Folkwang selbst:

MFolkwang_Lagerfeld_Bild_525px
Karl Lagerfeld ist seit über fünfzig Jahren sehr erfolgreich als Modedesigner tätig. Als künstlerischer Direktor von CHANEL (seit 1981) und FENDI (seit 1965) wurde er zu einem der wichtigsten Akteure der internationalen Modewelt, aber auch als scharfsinniger und scharfzüngiger Aphoristiker des Alltags erlangte er Ruhm. Parallel hat Lagerfeld für andere Modehäuser gearbeitet und unter seinem eigenen Namen aufsehenerregende Kollektionen auf den Markt gebracht. Seit 1975 gestaltet er neben Mode auch Schmuck, Möbel, Musikinstrumente, Bücher und Spielzeug sowie – in Kooperation mit Musikern, Regisseuren und Architekten – Opern- und Theaterkostüme, Bühnenbilder und Architekturen.

Heute ist Karl Lagerfeld gleichermaßen als Modeschöpfer, Zeichner und Fotograf sowie als Gestalter von Büchern, Dekorationen und Inneneinrichtungen international präsent.

Vielmehr Momentaufnahme als Retrospektive, wird die Ausstellung Karl Lagerfelds schier grenzenlose kreative Tätigkeit in allen ihren Facetten vorstellen: Mode, Zeichnungen und Fotografien, Filme und Bücher, Produktdesign, Werbung. Die Ausstellung wird in Zusammenarbeit mit Lagerfeld selbst konzipiert und kuratiert von Gerhard Steidl und Eric Pfrunder. Sie wird erstmals ein umfassendes Panorama von Lagerfelds schöpferischem Kosmos bieten – gemäß Lagerfelds eigenem Credo:

„Ich habe das Glück, im Leben das machen zu können, was mich am meisten interessiert: Photographie, Mode und Bücher.“ (Karl Lagerfeld)



wallpaper-1019588
Der Selbstoptimierer: Mit Self-Tracking zur Selbsterkenntnis
wallpaper-1019588
Tanzende Monsterbeschwörung auf abegelegenen Gefängnisinseln
wallpaper-1019588
BAG: Verfall von Urlaubsansprüchen zum Jahresende bzw. zum 31.3. des nächsten Jahres
wallpaper-1019588
Gewinne 1x Yona-Komplettbox als DVD/Blu-ray!
wallpaper-1019588
Grapic Novel-Lizenz zu „Shigeru Mizuki – Kindheit und Jugend“ gesichert
wallpaper-1019588
Ein jüdischer Don Quijote
wallpaper-1019588
NEWS: Nada Surf kündigen neues Album “Never Not Together” an
wallpaper-1019588
Die Mallorca Fashion Week geht in die zweite Runde