Paradise in Amsterdam

 Wenn es zwei Orte gibt, die man ganz sicher nicht miteinander in Verbindung bringen würde, dann wären das Kirche und Disko. Nur daran zu denken, dass ein heiliger Tempel mit so etwas in Verbindung steht oder noch schlimmer in etwas so profanes verwandelt wird, das dem Licht, Spaß und der Idee total abzudrehen gewidmet ist, lässt sich für viele nicht nachvollziehen. Und doch gibt es das: ein ganz verrückter Ort, der sehr offen ist und verschiedene Möglichkeiten bietet und dieser Ort befindet sich in Amsterdam.

 paradise-amsterdam

 Die holländische Hauptstadt ist eine besondere Stadt, berühmt ihre Cafés in denen man legal Haschisch konsumieren kann, aber auch für das Rotlichtviertel, die Kanäle und Museen und eben eine Disko, die sich in einem alten Kirchengebäude befindet, in den einst all die Gläubigen des Viertels gingen. Dieser alte Temple wurde mit den Jahren verlassen und dann als Veranstaltungsort restauriert und wiedereröffnet – etwas, dass nur in Amsterdam passieren kann oder zumindest ist keine vergleichbare Geschichte bekannt – wenn man die Zerstörung von Tempeln aus ganz verschiedenen Gründen nicht mitrechnet. Das Gebäude hier ist sehr schön und wird heute als Konzertsaal, Disko und größtes Kulturzentrum der Stadt genutzt. Das Ritual hat sich gewandelt und wenn man es benennen will, dreht es sich um die Musikkultur.

 

 Das Paradise unterteilt sich in drei Komplexe, der erste ist der Konzertsaal, der zweite ein Club und der letzte das Kulturzentrum. Der Konzertsaalkomplex umfasst zwei Konzertsäle, einen großen und einen kleinen. Der letztere wird eher für alternative Musikveranstaltungen genutzt oder Underground Musik. Der Club ist 5 tage die Woche geöffnet und in den Sälen ist Atmosphäre einer alten Kirche erhalten, was das Besondere im Paradise ausmacht. Im Kulturzentrumsbereich gibt es alles von Modenschauen bis zu Wissenschaftskonferenzen, denn das Ziel hier ist, die Kultur und Kunst in allen Richtungen erfahrbar zu machen.

 

 Wenn sie sich in den nächsten Wochen nach Amsterdam aufmachen wollen, sollten sie zwei oder drei Besuch im Paradise mit einplanen, einem der besten Nachtadressen der Stadt.

 

Für mehr Informationen:

http://www.paradiso.nl/web/English-Agenda.htm


wallpaper-1019588
Sword Art Online geht bald weiter
wallpaper-1019588
Neue Interessensvertretung der Games-Branche in Mitteldeutschland
wallpaper-1019588
Bittersalz Wirkung – Darmreinigung | naturalsmedizin.com
wallpaper-1019588
Pão de queijo (brasilianische Käsebötchen) - schnell gemacht & mega lecker
wallpaper-1019588
Friends Of Gas: Steinerne Wunden
wallpaper-1019588
Somewhere in the Night (Irgendwo in der Nacht, USA 1946)
wallpaper-1019588
NEWS: Enno Bunger kündigt Tourdaten für 2020 an
wallpaper-1019588
Wir beherrschen Deutschland