Paprika-Bulgurröllchen auf rot-gelber Paprikasauce (ovo-lacto-vegetarisch)

Paprika-Bulgurrulle mat rot-gieler Paprikazooss

Paprika-Bulgurröllchen auf rot-gelber Paprikasauce (ovo-lacto-vegetarisch)

Zutaten für etwa 4 Personen:

Für den Pfannkuchenteig:

  • 100 g Dinkelmehl (80 %)
  • etwa 1/8 l Milch
  • etwa 4 Esslöffel Mineralwasser mit Sprudel
  • 2 Esslöffel Butter
  • 2 Eier
  • Kräutersalz
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • einige Stängel frisches Basilikum

Für die Füllung:

  • etwa 250 g Tomaten
  • 1 rote Chilischote
  • 3 Schalotten
  • 2 Esslöffel Rapsöl
  • Kräutersalz
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 200 g Bulgur
  • 1 Lorbeerblatt
  • je 1 rote und gelbe Paprikaschote
  • 150 g Räuchertofu
  • einige Stängel frische Petersilie
  • 200 g Feta
  • 100 ml Gemüsebrühe

Für die Paprikasauce:

  • je 1 rote und gelbe Paprikaschote
  • 2 Schalotten
  • 1 Esslöffel Ghee (Butterschmalz)
  • etwa 1/8 l Gemüsebrühe
  • Vollmeersalz
  • frisch gemahlener weißer Pfeffer

Außerdem:

  • Fett zum Ausbacken der Pfannkuchen
  • einige Stängel frische Kräuter

Zubereitung:

  1. Für die Pfannkuchen das Dinkelmehl mit der Milch, dem Mineralwasser, der flüssigen Butter und den Eiern in einer Schüssel verrühren. Den Teig mit Kräutersalz und frisch gemahlenem schwarzem Pfeffer würzen und während etwa 20 Minuten quellen lassen.
  2. Die Basilikumblätter abzupfen, sehr fein hacken und zu dem Teig geben. Den Teig kurz mit einem Mixer durchrühren.
  3. In einer flachen Pfanne aus dem Pfannkuchenteig 4 dünne Pfannkuchen backen. Die Pfannkuchen beiseite stellen.
  4. Für die Füllung die Tomaten waschen, den Mittelstrunk herausschneiden, entkernen und das Tomatenfleisch sehr klein würfeln.
  5. Die Chilischote waschen, putzen, entkernen und in feine Streifen schneiden.
  6. Die Schalotten schälen und ebenfalls fein würfeln.
  7. In einem Topf das Rapsöl erhitzen. Die Chilistreifen und Schalottenwürfel darin bei mittlerer Hitze etwa 2 Minuten dünsten. Mit den gewürfelten Tomaten auffüllen, mit Kräutersalz und frisch gemahlenem schwarzem Pfeffer würzen, kurz aufkochen lassen.
  8. Den Bulgur und das Lorbeerlatt zugeben, verrühren und zugedeckt auf der ausgeschalteten Herdplatte etwa 20 Minuten ziehen lassen. Zum Schluss mit Kräutersalz und frisch gemahlenem schwarzem Pfeffer würzen.
  9. Die Paprikaschoten waschen, putzen, entkernen und in sehr kleine Wüfel schneiden.
  10. Den Räuchertofu in sehr kleine Würfel schneiden.
  11. Die Petersilie waschen, trockenschleudern und fein hacken.
  12. Den Paprika, den Räuchertofu und die Petersilie mit dem Bulgur vermischen. Das Lorbeerblatt entfernen.
  13. Den Feta-Käse in die Masse bröseln und kräftig verrühren, die Gemüsebrühe unterrühren.
  14. Die Pfannkuchen auf die Arbeitsfläche legen, die Bulgurmasse darauf verteilen. Die Pfannkuchen jeweils fest aufrollen und in Klarsichtfolie fest einwickeln. Bis zum weiteren Gebrauch kalt stellen.
  15. Für die Paprikasauce die Paprikaschoten waschen, halbieren und entkernen.
  16. Die Schalotten schälen und fein würfeln.
  17. In einer Kasserolle die Schalotten im Ghee andünsten.
  18. Die gewürfelten Paprikaschoten hinzugeben, kurz mitdünsten und das Ganze mit der Gemüsebrühe ablöschen.
  19. Das Ganze während etwa 10 Minuten köcheln lassen. Danach mit dem Vollmeersalz und dem frisch gemahlenem weißem Pfeffer würzen, pürieren und durch ein Sieb streichen.
  20. Vor dem Servieren die Pfannkuckenrollen aus der Folie nehmen, in dicke Scheiben schneiden und in eine flache Auflaufform geben. Diese während etwa 10 Minuten im Backofen bei 160 Grad C erhitzen.
  21. Zum Servieren mit den beiden Paprikasaucen einen Spiegel auf einen flachen Teller gießen. In diesen jeweils 2 Bulgurröllchen setzen und mit frisch gehackten Kräutern bestreuen.

wallpaper-1019588
#1255 [Review] Manga ~ Cappuccino
wallpaper-1019588
Wie oft muss ein Hund geimpft werden?
wallpaper-1019588
Affiliate-Marketing vs. Display Ads: Was ist besser für deine Nischenseite?
wallpaper-1019588
[Comic] Geschichten aus dem Hellboy Universum [12]